Hat jemand Erfahrung mit einem hochbegabten Zwilling?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
14.07.2007 | 3 Antworten
Ich habe ein Zwillingspärle und der Junge ist hochbegabt, könnte von der Intelligenz her locker die 2. Klasse überspringen. Er ist jedoch sehr sensibel, weint schnell wenn etwas von der Norm abweicht und hängt sehr an seiner Schwester.
Mamiweb - das Mütterforum

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
Zwillinge und Hochbegabung
Schon im November bekam ich von der Lehrerin einen Anruf, er wäre viel zu Intelligent und müsse auf das Gymnasium wechseln. Und wieder hatten wir das gleiche Problem. Zum Halbjahreswechsel war er wieder in seiner alten Klasse. Nun bin ich es leid und möchte mein Kind nicht weiter Quälen. Denn ich weiß, dass er sich in dieser Klasse wohl fühlt. Und das ist jetzt das Wichtigste. Den Rest kann er auch in seinem späteren Leben nachholen. An der Intelligenz mangelt es ja nicht. Übrigens, die Schwester ist auf dem Gymnasium auch ohne Hochbegabung. Ich hoffe damit konnte ich helfen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.06.2008
2 Antwort
Zwillinge und Hochbegabung
Hallo, ich habe ein Zwillingspärchen, im alter von gerade 12 Jahren. Mein Sohn ist Hochbegabt und hängt ebenfalls sehr an seiner Schwester. Als meine Kids damals in die Schule kamen, wurde mir für meinen Sohn nahe gelegt eine Vorklasse zu besuchen, da er nicht besonders lange still sitzen konnte
sallysays
sallysays | 17.06.2008
1 Antwort
hochbegabte Zwillinge
Hallo, also Zwillinge habe ich nicht - dafür kenne ich mich mit hochbegabten Familienmitgliedern aus. Was wolltest du genau wissen - ob man den Jungen von seiner Schwester trennen sollte, damit er die Klasse überspringen kann? Einer meiner Söhne hätte auch gleich die 1.Klasse überspringen können, ich habe es aber nicht getan, aufgrund seines Sozialverhaltens. Ich kenne aber einige Kinder, die eine Klasse übersprungen haben und das Ergebnis hängt von verschiedenen Faktoren ab: 1. wie sieht das die Lehrer/in , wie verkraftet das Kind die Trennung von den Mitschülern, bzw. kann es sich in eine andere Gemeinschaft integrieren. Ist es so gelangweilt in seiner Klasse, daß es am Ende ganz die Mitarbeit verweigert, etc. Letztendlich sollten die Vorteile überwiegen. Manche Kinder sind mit ihrer Situation auch so zufrieden, wenn z.b. die Lehrerin Zusatzaufgaben gibt. Kannst mir aber gerne schreiben, mein Sohn besucht gerade noch die 2.Klasse. Liebe Grüße, winterwind
Winterwind
Winterwind | 14.07.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

jemand Erfahrung mit wehencocktail?
16.07.2012 | 15 Antworten
Hat jemand Erfahrung mit "Stalking"?
14.05.2012 | 11 Antworten
Hat jemand Erfahrung mit MMF?
30.04.2012 | 2 Antworten
Hat jemand Erfahrung damit
27.07.2011 | 9 Antworten
hat jemand erfahrung
27.03.2011 | 10 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien: