Wann macht sie endlich ihr großes Geschäft ins Töpfchen?

Tanne004
Tanne004
06.06.2007 | 8 Antworten
Hallo liebe Mütter,
Ich bin langsam aber sicher am verzweifeln meine Tochter wird in 21 Tagen vier Jahre alt und macht immer noch ihr großes Geschäft in die Windel . Sie weigert sich strikt auf Töpfchen zu gehen und es dort zu machen. Bei Pipi ist es kein Problem da ist sie sauber nur noch nachts ne Windel . Wann war das dei euren Kindern mir dem Geschäft so weit oder wie habt ihr das gemacht das sie auf Töpfchen Bzw. Klo gehen ?
Dein Kommentar (bzw. sAntwort)

Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Sie geht auch zur Toilette
Hallo ! Meine Tochter geht auf beides auf´s Töpfchen und zur Toilette. Sie kommt auch selber rauf auf die Toilette das ist nicht das Problem. Ihr Problem liegt wo anders. ABER WO weiß ich nicht so genau !
Tanne004
Tanne004 | 11.06.2007
7 Antwort
Toilettenleiter
Hallo Tanne! Wir hatten bei unserer Mittelsten auch Probleme mit dem Töpchen. Wir haben dann vor ca. 3 Monaten eine Toilettenleiter geholt. Das war ein voller Erfolg. In der ersten Zeit wollte sie da gar nicht mehr runter. Das hat sich aber mit der Zeit wieder gegeben. Jetzt stellt sie sich die Leiter sogar allein hin wenn sie mal muss.
Hecke27H
Hecke27H | 10.06.2007
6 Antwort
Danke
Danke schön für eure Ratschläge ! Ich habe es jetzt schon einmal geschafft das sie ihr Geschäft aufs Töpfchen macht ! Naja vielleicht ist jetzt der Knoten geplatzt wie man so schön sagt und es klappt weiter hin !!
Tanne004
Tanne004 | 08.06.2007
5 Antwort
Töpfchenproblem
Ich bin da ganz der Meinung von bisa , was anderes könnte ich auch nicht raten. Kein Druck , kein Zwang und ein gutes Beispiel sein.
Wabasha
Wabasha | 06.06.2007
4 Antwort
das große und kleine Geschäft
Meine Tochter Leonie ist knapp 10 Monate jung und geht entweder auf Töpfchen oder auf Toilette.Ich setz Sie immer drauf wenn ich die Windel wechsle.das klappt immer, das große Geschäft macht sie seitdem nur noch auf Toilette meistens morgens.Ich denk das ich sie ab diesen Sommer tagsüber schon trocken hab.Alles war und ist ohne Zwang bei uns.Sie macht das freiwillig, sie meckert wenn was in der Windel ist, da fühlt sie sich überhaupt nicht wohl, sie zeigt auch wenn die mal muß.
zicke06122
zicke06122 | 06.06.2007
3 Antwort
Abneigung?
noch was... ich habe schon mal gehört dass gar nicht so wenige kinder sich vom anblick des „produkts“ erschrecken oder abneigung haben – sie haben es ja früher nicht gesehen und wenn es das erste mal für sie sichtbar wird kann es –trotz mamas jubeln- auch ein negatives erlebnis sein. solltest du es beim rollenspiel herausfinden, dass es bei euch auch so ist, auch in dem fall kann das rollenspiel weiter helfen. ihr könnt aus salzteig, oder knete ein „produkt“ ins töpfchen legen und der puppe erklären was das ist, wie es aussieht, wie es entsteht – vielleicht nimmt das die erschreckende eigenschaften vom produkt gleich mal weg. einfach mal beobachten wie sie reagiert und was sie sagt. lass uns wissen wie es bei euch weitergeht :-) viel erfolg! mameha p.s.: ich habe ein beitrag hier auf mamiweb zum thema geschrieben, da findest du auch einige tipps. Hier der link: http://www.mamiweb.de/magazin/2/22/0/0/0/wie-kinder-sauber-werden-eltern-koennen-das-kind-unterstuetzen.html
mameha
mameha | 06.06.2007
2 Antwort
Rollenspiel
ich sage auch: gar nichts zwingen! sie ist eigentlich schon sauber, da sie die kontrolle über ihre ausscheidungen hat und auch ausübt – nur dass sie für das grosse geschäft die windel will. vielleicht kannst du die sache ohne zwang spielerisch annähern: lieblingspuppe aufs töpfchen setzen und rollenspiel spielen. ihr könnt spielen, dass die puppe grosses geschäft machen muss, weiss aber nicht wie es geht. sie kann es ihm zeigen und erklären – mal schauen was du da alles hörst! oder sie spielt die rolle der puppe und du fragst warum die puppe nicht in den topf will. angst? möchte sie lieber die toilette benutzen? oder will sie noch ein bisschen ein baby bleiben? warum? ist es schön? vielleicht kann sie beim rollenspiel erzählen woran eigentlich ihre ablehnung liegt und du wirst ´ne menge darüber erfahren was sie über das ganze denkt. du kannst der puppe auch deine klare erwartungen sagen: es ist nicht schlimm dass es in die windel geht, aber du würdest dich freuen wenn es eines tages in den topf gelingt. du wartest auf diese überraschung. dann thema abschliessen, kein druck ausüben!
mameha
mameha | 06.06.2007
1 Antwort
...großes Geschäft ins Töpfchen?
Hallo Tanne! Meine jüngste hab ich vergangene Weihnachten erst sauber gekriegt!! Erste Regel - nix geht unter Zwang!!! Jetzt im Sommer wär eine gute Zeit um deine Kleine sauber zu bekommen. Ines zum Beispiel vermied das Töpfchen absolut!! Hab dann begonnen die Toilettentür offen zu lassen, wenn ich selbst am WC saß. Kinder sind sehr interessiert, was wir da machen! Sie ist mir gefolgt und hat mir immer wieder dabei zugesehn. Hab ihr erklärt, wie man sich abputzt und sie durfte mein Geschäft, nach Begutachtung, runterspülen. Bei uns begann das Sauberwerden auch im Sommer, ich liess sie häufig nackt herumlaufen. Vielleicht könnte das helfen. Irgendwann kommt ganz von allein das Bedürfniss uns Großen das nachzumachen!! Klingt für viele vielleicht eklig, sich vom Kind am WC beobachten zu lassen, aber es kann sehr hilfreich sein. Unter anderem entwickeln sie nicht sooo ein großes Schamgefühl. Ebenso betrachten Kinder ihr eigenes AA sehr sorgfältig. Also bitte NIX UNTER ZWANG!! VIEL GLÜCK! Liebe Grüße Birgit
bisa35
bisa35 | 06.06.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Ab wann großes Bett?
12.08.2012 | 16 Antworten
Sohn verkneift "großes Geschäft"
12.05.2012 | 7 Antworten

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien: