Gibt es Richtlinien bei der Sprachentwicklung?

Buschdebloome
Buschdebloome
04.06.2008 | 7 Antworten
Hallo und guten Abend,
ich stelle hiermit meine erste Frage .. Premiere ..
Es dreht sich um die Sprachentwicklung meines Sohnes, der im März 3 Jahre alt wurde.
Ich muss dazu sagen, ich habe ja bereits 2 ältere Töchter, aber bei denen verlief alles soweit unproblematisch.
Mein Sohn spricht gerne und viel. Unsere Familie, Freunde und Verwandte haben eigentlich keine Probleme, ihn beim sprechen zu verstehen, weil sie ihn kennen. Fremde allerdings fragen häufig nach, wenn er etwas erzählt. Er zeigt Defizite in der Grammatik und spricht einige Buchstaben falsch aus bzw. er vertauscht Buchstaben in Wörtern. Z.B. sagt er: "ich hat aufdedesst" anstatt "ich habe aufgegessen". Berichtigt man ihn und fordert ihn auf, den Satz langsam nachzusprechen, kann er das meist problemlos. Das zeigt ja, er kann die Worte und Sätze richtig aussprechen, wenn er will. Schlimmer wäre es ja, wenn er die Worte wirklich nicht aussprechen könnte. Ich lese ihm auch viel vor, er zeigt auch Interesse an Büchern und Geschichten und verfügt über einen großen Wortschatz. Das Problem ist aber, er setzt es von sich aus nicht um. Somit spricht er die Sätze falsch aus. Was kann man dagegen tun?
Die Kinderärztin sagt, es ist alles okay, aber für mich sieht es nicht so aus.
Mamiweb - das Mütterforum

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
hmmmm....
danke schön erst einmal für die Antworten. Ich werde sein Sprachverhalten wohl erst einmal weiter beobachten, die Sätze richtig nachsprechen und ihm dabei nicht das Gefühl des verbessert werden geben. Einen Kindergarten besucht Nicolas leider noch nicht, wir bekommen erst im August 2009 einen Platz. Entweder hat es sich bis dahin gelegt oder im Kindergarten lernt er durch den Umgang mit anderen Kindern das richtige sprechen. Im September ist er ja 3, 5 Jahre alt. Ich werde dann wohl einen Lögopäden aufsuchen, weil ich denke, in dem Alter müßte er eigentlich einigermaßen richtig sprechen können. Ich hoffe nicht, dass meine Erwartungen an mein Kind zu hoch sind... Okay, die Kinderärztin sagt zwar, alles ist im Rahmen, aber jeder Kinderarzt hat seine eigene Auffassung in vielen Dingen. Bestimmt gibt es auch Ärzte, die sagen, er sei nicht altersgerecht in der Sprachentwicklung. Alles, was ich wohl jetzt tun kann, ist erst mal abwarten.
Buschdebloome
Buschdebloome | 05.06.2008
6 Antwort
indikation für logopädische therapie/ beratung...
...ist die sorge der eltern, finde ich. bitte doch deine kinder- oder hausärztin um ein rezept , damit eine logopädin sich deinen kleinen zumindest mal ansehen kann und dich entweder beruhigen kann oder dir tipps für dein eigenes sprachmodell geben kann. tu mich immer schwer mit "ferndiagnosen", aber ist doch besser dass einmal abklären zu lassen, als sich hinterher vorwürfe zu machen. du könntest auch eine beratungsstd privat zahlen, dann bist du unabhängig von der ärztin.
Costella
Costella | 04.06.2008
5 Antwort
sprechen
Hallo und ebenfalls herzlich willkommen bei den Mamis hier! Ich würde mir da noch keine allzu großen Sorgen machen , er ist ja noch recht klein. Mein Großer hat erst richtig zu sprechen begonnen als er im Kindergarten war. Und seither geht ihm das Mundwerk fast den ganzen Tag... Und die Mädels sind da einfach besser!! Müssen ja später mal Mamis werden! ;-)) Deiner Beschreibung nach machst du meiner meiner Meinung nach alles richtig!! Lass ihm noch etwas Zeit und wenn sich keine Besserung zeigt, stelle ihn mal einer Logopädin vor. Liebe Grüße Romana
Rumpleteeze
Rumpleteeze | 04.06.2008
4 Antwort
.............
Jungs sind meistens so noch nicht. Ich mach mir da aber noch keine Gedanken. Die Sprachentwicklung ist bei ihm sowieso noch nicht beendet. Solange deine Kinderärztin sagt, das ist ok, kannst du noch beruhigt sein. Meistens pendelt sich das erst ein. Bei den einen früher, bei den anderen später. Bei uns im Kiga wird z. B. sehr drauf geachtet und falls Defizite auftauchen, wird ein Logopäde empfohlen. P.S. Einen lustigen Nickname hast du 
WEJAM
WEJAM | 04.06.2008
3 Antwort
Meine nele wurde mit 4 Jahren zur Logopädin geschickt
Nach 10 stunden war die therapie beendet. Urteil der Logopädin: Das was Nele an Silben verwechselt und die betonug noch nicht richtig liegt, dass ist normal und entwicklungsbedingt - wir sollen noch mal kommen, wenn wieder Auffälligkeiten durch die Kinderärztin vorhanden sind LG PS: kein Grund zu Sorge ... immer wieder die Sätze richtig wiederholen ... z.B. Ja, Du hast wirklich toll aufgegessen ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 04.06.2008
2 Antwort
herzlich Willkommen
in unserer lustigen Runde - kann Dir leider noch nicht helfen meiner ist noch zu klein - hört sich für mich an wie wenn Deiner ein wenig hudeln würde sich also nicht die Zeit nimmt richtig auszusprechen aber er könnte es das ist positiv der Rest wird die Zeit und Übung bringen
Littlepinkskiha
Littlepinkskiha | 04.06.2008
1 Antwort
war damals mit 4
zum 1. Mal bei der Logopädin mit meinen Jungen und sie gab uns den auftrag, alles was er nicht richtig spricht, wertfrei richtig nachzusprechen... hat sehr gut funktioniert, und sie prägen es sich gut ein... wichtig ist, keinen druck auszuüben um ihnen nicht die sprechfreude zu verderben...
Mia80
Mia80 | 04.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Richtlinien 3D US
21.08.2012 | 7 Antworten
Sprachentwicklung mit 2 1/4 Jahren?
03.07.2012 | 13 Antworten
Delfin 4 - NRW
09.03.2012 | 2 Antworten
Sprachentwicklung bei Kleinkindern
05.02.2012 | 11 Antworten
sprachentwicklung
17.11.2010 | 5 Antworten
Sprachentwicklung 15 Monate altes Kind
20.08.2010 | 10 Antworten
Sprachentwicklung mit 2 jahren!
22.04.2010 | 7 Antworten

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien: