Kennt sich jemand mit 3jährigen zicken aus? Hilfe

Tiggerstolz
Tiggerstolz
28.04.2008 | 13 Antworten
Meine Tochter(3J) hört keinen Meter.Zu allem sagt sie "nein" und "mach ich nicht" usw.Achja, hauen tut sie auch sehr gerne.Z.B., sie fällt hin, tut sich weh und kommt zu mir, meinem Mann oder sonst wen den sie kennt und haut denjenigen.Schreien ist auch ihre große Leidenschaft!Sie geht ab August 08 in den Kiga.Wird das noch schlimmer?Oder kann ich Hoffnung haben das das besser wird?Eines kann sie jedoch gut.Schlecht hören!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
jetzt mal die
KiTa-Seite: Wir sehen das ja nun täglich, Mini-Zicken und Mini-Machos ;-), das ist schon bis zu einem gewissen Grad normal: Kinder testen ihre Grenzen aus --> und die müssen sie dann auch bekommen. Das hat nichts mit laut-werden oder gar übertriebener Strenge zu tun. Ich habe ja selbst auch Grenzen, die niemand überschreiten darf und da bestehe ich drauf-basta! Das betrifft z.B. besonders das Schlagen/ treten. Wenn man konsequent bleibt, respektieren die Kinder deine Grenzen sehr schnell. Es gibt halt Eltern, die das super im Griff haben und Eltern, die es hoffnungslos verkehrt machen. Für letztere ist es dann natürlich ziemlich frustrierend zu sehen was das Kind in der KiTa alles macht und kann, und zu Hause niemals tun würde ;-) Bleib liebevoll konsequent und ignoriere nicht erwünschtes Verhalten , dann lernt sie das schon. Erkläre deiner Mini-Zicke aber auch die Konsequenzen und sei hierbei nicht willkürlich!
musix
musix | 05.05.2008
12 Antwort
zicke
kindergarten mein sohn ist in kindergarten und die ausdrücke hat sie von ihn abre da wo sie n die kita kommt da sind sie ziemlich streng
niky
niky | 28.04.2008
11 Antwort
................
Hmmm, ich habe auch eine Tochter, die hin und wieder etwas zickig ist. Aber mein Mann und ich bemühen uns sehr, sie streng und liebevoll zu erziehen. Es gibt hin und wieder Momente, wo sie uns einfach anschreit oder nicht hört, aber meistens ist sie ganz toll. Ich denke, dass du dir Gedanken darüber machen solltest, was du verändern musst, damit deine Tochter ausgeglichener ist. Vielleicht öfter auf den Spielplatz gehen oder einfach mehr mit ihr machen. Dann hat sie weniger Zeit, sich schlecht zu benehmen. Das ist jetzt nicht von oben herab gesagt oder so. Ich weiß, wovon ich spreche. Ich kämpfe auch jeden Tag mit einer temperamentvollen Lütte. Sie ist eben genau wie ihre Mama :D
Noobsy
Noobsy | 28.04.2008
10 Antwort
sorry
aber im kindergarten fängt es erst an mit sehr schönen wörtern aber es hört auch wieder auf
marionmoeller
marionmoeller | 28.04.2008
9 Antwort
--------------
Das könnte meine Tochter sein, aber sie hat auch ihre ganz liebenswerten seiten.
louaspa
louaspa | 28.04.2008
8 Antwort
schon richtig
aber in der kita, haben die erzieher bein besseren einfluss als die eltern.
niky
niky | 28.04.2008
7 Antwort
Trotzphase...
Hallo! Mein Sohn wird im Juni 4 und er benimmt sich momentan auch "zickig" wenn man das bei Jungs so sagen kann. Er hört auch oft nicht und es hilft einfach nur konsequent zu bleiben, auch wenns oft schwer fällt, klare Ansagen machen und dabei bleiben und wenn sie dann noch immer nicht hört dann eben Kosequenzen ziehen, wie zum Beispiel dass sie dann nicht zum Beispiel nicht mit dir auf den Spielplatz darf oder eben anderes....Es ist eben eine Trotzphase und die geht auch vorbei...und kommt wieder usw.... im KiGa kanns besser und auch schlimmer werden. Also Kopf hoch!
Mari81
Mari81 | 28.04.2008
6 Antwort
zicke
meine ist auch eine kleine zicke aber lieb sie haut nicht hören kann sie auch nicht sie ist jetzt dreieinhalb wird schlimmer
marionmoeller
marionmoeller | 28.04.2008
5 Antwort
Niky nicht böse gemeint,
aber wieso werden sie denn erst im KiGa richtig erzogen, auch zu Hause sollte man immer konsequent bleiben. Ansonsten kann der KiGa auch nichts ausrichten. Die Eltern sind verantwortlich für die Erziehung, nicht Lehrer oder Kindergärtner.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.04.2008
4 Antwort
Am besten wirkt immer
bei Hysterie-Anfällen kein Publikum bieten. Umdrehen und gehen. Wenn du merkst, sie will gleich kreischen, versuchen, sie abzulenken und damit den Hysterie-Anfall zu unterdrücken. Man sagt, bis 4 kriegen sie sich wieder ein wenig ein. Ist halt normal.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.04.2008
3 Antwort
huhu ich auch
also ich kenne das ich ahbe auch soeine zike hier und das schlimme ist sie ist nochnichtmal zwei jahre alt, sie kommt auch in august in die kita , aber glaub mir da werden die kinder richtig erzogen und dürfen nicht machen was sie wollen, das ist auch richtig so.
niky
niky | 28.04.2008
2 Antwort
Oh Gott.............
du beschreibst gerade meine kleine Zicke. Genau dasselbe in Grün. ich hab mir sagen lassen, es wird besser. Im Moment gilt bei mir das Motto: Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.04.2008
1 Antwort
sorry nicht böse gemeint...
aber klingt ein weng nachdie klien nervt nur noch:D kann ja nicht wirklich sein oder?? und ich glaube mit 3 ist zicke n ganz normal !!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.04.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

kennt das jemand?
25.07.2012 | 8 Antworten
Kennt das jemand?
07.05.2012 | 6 Antworten
zicken im unterleib
04.05.2012 | 7 Antworten
kennt jemand das
24.04.2011 | 9 Antworten
Was ist mit meinem 3jährigen los?
28.11.2010 | 5 Antworten
Sexuelle Erfahrungen bei 3Jährigen
06.10.2010 | 5 Antworten

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:
uploading