Startseite » Forum » Lernen und Entwicklung » Kindergartenalter » Schule mit 5 Jahren ist das in Ordnung?

Schule mit 5 Jahren ist das in Ordnung?

TiJaMiRo99
Mein Sohn wird dieses Jahr 5 Jahre - im August! Er ist aber somit nur ein "Kann-Kind". Unser Robin ist was den Kopf betrifft absolut Fit (er hat auch ein große Schwester die ihm alles beibringt und die er ab und zu schon in die Tasche steckt.) Wenn ich ihn also dieses Jahr anmelden würde, wäre er sogar schon bei der Einschulung 2009 schon 6 Jahre, da sie bei uns 28.08. ist. Er ist allerdings ein ziemlicher Zappelphilipp, was nicht heißt, dass er sich nicht konzentrieren kann! Hat jemand von Euch Erfahrung mit der Frühen Einschulung? Soll ich noch warten? Aber das wären dann fast noch 2 1/2 Jahre, statt 1 1/2? Ich denke ich werde ihn das Vorschuljahr mit den ganzen Prüfungen von der Schule durchlaufen lassen. Bin aber total unsicher!
von TiJaMiRo99 am 18.04.2008 22:29h
Mamiweb - das Babyforum

17 Antworten


14
TiJaMiRo99
Leuchtet ein
Klar, dass ich es ihm auch nicht weiter zeigen will, aber wir standen vor kurzem in einem Büchergeschäft und Robin hat die Nummern auf dem Buchrücken gelesen. Schau Mama da ist die 51 da die 34!
von TiJaMiRo99 am 18.04.2008 23:08h

13
moppili
bremsen
ich meinte nicht das ich ihm keine fragen beantworte , nur beim schreiben lehrnen zum beispiel oder rechnen.das macht er bis zur 15 wenn ich ihn das immer weiter lehrne ist das für ihn dann nichts neues in der schule.
von moppili am 18.04.2008 22:56h

12
TiJaMiRo99
Ich kann ihm doch nicht die Antwort auf seine Fragen verweigern, nur damit er sich in der 1.Klasse nicht langweilt.
Beratungsstellen gibt es sicherlich, aber ich denke die Entscheidung liegt beim Rektor. Lustig eure Antworten zu lesen, denn es ist glaube ich ziemlich gleichstand. Mal so mal so! Ich werde es wohl kurz vorher entscheiden. Ich möchte ihn nicht unterfordern, denn dann hat er vielleicht auch keine Lust mehr auf die Schule und bremsen, wenn er eine Frage hat, kann ich ihn doch auch nicht. Wenn er etwas wissen will - was soll ich dann sagen?
von TiJaMiRo99 am 18.04.2008 22:46h

11
Bigmama31
Kann Kind
Also es gibt Kinder die schon soweit sind, wenn Du einen Guten Kinderarzt hast soll dr Dir mal seinen Eindruck darüber sagen, doch auch wenn die Kinder vom Kopf so weit sind brauchen sie eine Vertrauensperson an der Schule das heißt auch eine Betreuung die gegeben sein muss. Das viele aber nicht wissen. Die Kinder sind nemlich noch nicht von ihrer Sozialen Entwicklung so weit. Ich habe den Zwiespallt im umgedrehter Form, mein kleiner wird nächstes Jahr am 12.05 6 Jahre alt und ich weiß vom Kopf her ist er so weit aber von seiner Sozialen Seite her bin ich mir nicht so sicher. Ich hoffe das Jahr bringt etwas in dieser richtung für ihn. Denn er ist ein Muß Kind. LG
von Bigmama31 am 18.04.2008 22:43h

10
chormama
Ich nochmal
Gibt´s bei Euch eine psychologische Beratungsstelle?Dort kannst Du ihn testen lassen, vielleicht fällt Dir die Etnscheidung dann leichter.Liebe Grüße
von chormama am 18.04.2008 22:42h

9
moppili
kann kind
mein sohn ist auch ein kann kind hab ihn die vorschule machen lassen , er kann rechnen und das abc sowie einige wörter schreiben . die direktorin lehnte ihn aber ab da sie auch sagte das es sehr anstrengend ist hinterher zu kommen und sie sehr viele kinder zum förderunterricht schicken muss.darum ist es besser ihn noch ein jahr im kika zu lassen.ich befürchte zwar das er sich dann langweilt in der 1 klasse deshalb bremmse ich ihn ein bischen bei seinen lehrneifer. lg
von moppili am 18.04.2008 22:42h

8
lhiannon_2004
.....
...also mein Patenkind ist auch ein "kann-kind".... nun wiederholt er zum zweitenmal ich an deiner stelle würde mir das ganz gut überlegen... lg
von lhiannon_2004 am 18.04.2008 22:38h

7
TiJaMiRo99
Mein Sohn steckt seine Schwester in die Tasche
Das Problem ist, dass meine Tochter mit 6 1/2 Jahren in die Schule kam und manchmal dachte ich wirklich sie hätte noch draußen bleiben sollen uns sie war kein "Kann-Kind" - mein Sohn ist in diesem Fall aber das Gegenteil von ihr - er kann sich auch mal alleine beschäftigen - er kann sich so vieles merken - er interessiert sich für so viele Sachen!
von TiJaMiRo99 am 18.04.2008 22:37h

6
Ratte
.........
ich würde es versuchen . melde ihn an und wenn es nicht läuft kannst du es immernoch abbrechen und ein jahr warten..
von Ratte am 18.04.2008 22:37h

5
AdriansMama
ich war auch so
ein "kann-kind" und bin dann mit 7 in die schule gekommen
von AdriansMama am 18.04.2008 22:35h

4
hannelore74
hallo
ich würde es nicht machen, mit diesem alter sind sie noch so verspielt und haben andere sachen im kopf. ich war auch 5 jahre als ich in die schule kam, mich hat man dann zurückgestuft und auch bei meinen sohn wäre es von vorteil gewesen, doch er hat sich bewiesen, aber nur weil ich zu hause bin und mich darum kümmer das er lernt und seine aufgabe macht, ich würde mir das gut überlegen, dann ist er halt älter, ist doch egal, er wird sich sicher leichter tun, lg hannelore
von hannelore74 am 18.04.2008 22:35h

3
chormama
Schule
Hi, wir haben ein hochbegabtes Kindhin.Ich kann die frühe Einschulung nur befürworten.Unser drittes Kind ist Ende Oktober geboren, wenn wir denken, dass es richtig ist, wird es auch mit 5 in die Schule gehen.Man kann besser zurückstufen, als ein gelangweiltes Kind, das schon lesen und rechnen kann, in der ersten Klasse sitzen zu haben.
von chormama am 18.04.2008 22:35h

2
janine80
.............
die schule ist verdammt schwer! hätte ichs eher gewußt, wäre meine erst mit 7 gegangen...
von janine80 am 18.04.2008 22:34h

1
mari2112
wenn du es ihm zutraust warum nicht melde ihn an denke in 1 1/2 kahren
wird er ja auch noch ruhiger
von mari2112 am 18.04.2008 22:33h


Ähnliche Fragen



Ist dies in Ordnung
07.10.2011 | 23 Antworten

schule-prüfungsangst
03.05.2011 | 16 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter