Sprachentwicklung meiner kleinen

Frage von: Manuelabrett
12.04.2016 | 11 Antworten
Ich mache mir etwas Gedanken wegen der sprachentwicklung meiner Maus sie wird am21abril 2jahre .ich schreibe mal auf was sie so schon sagt . Dei Dei ist schlafen .nei ist neidadadei ist Papagei baby ihre Puppe mei ist meins mi ist Milch oder trinken am am ist Essen Katzi wau wau hasi .Badi ist baden . Puh ist winni puh .dann Mami Papi .pi ist Spielen oder raus gehen .mach mir halt etwas gedanken

» Alle Antworten anzeigen «

14 Antworten
130608 | 13.04.2016
1 Antwort
es gibt viele Kinder , die erst ab 2 - 2, 5 Jahren mit sprechen beginnen...dafür können sie andere Dinge...die Entwicklung von Kind zu Kind ist unterschiedlich ...
Gelöschter Benutzer | 12.04.2016
2 Antwort
das kommt, ich hab die besten beispiele hier- die große konnte mit 16 monaten!! das gesamte abc, sprach mit 2 komplette sätze und mit 3 fing sie an englisch aufzuschnappen, lief mit 1 usw...der große krabbelte nie, kurz vorm 2ten dachte er immerhin mal ans laufen und mehr wie 5-6 wörter waren bis dato nicht aus ihm rauszukriegen. er fing erst mit 3 so richtig an und seither hält er die klappe nicht mehr
Sabi77 | 12.04.2016
3 Antwort
ich hab 4 kinder und bei jedem war die sprachentwicklung anders. meine grosse hat recht früh gesprochen und dementsprechend auch früh mit zwei oder mehrwortsätzen gesprochen. meine 2. hat spät zu reden angefangen weil die grosse immer für sie geredet hat. mein 3. hat mit 3 jahren noch kaum mehr als 6 wörter gesagt und mit 3, 5 hat er bereits ganze sätze gesprochen wie ein buch mein 4. hat lange viel gebrbbelt als geredet und plötzlich mit 2 ging es dann ganz schnell. du siehst also es kann ganz unterschiedlich sein. mach dich nicht verrückt. einfach viel vorlesen, in ganzen sätzen deutlich sprechen, nicht zum nachsprechen zwingen. öfter mal fragen stellen auf die sie nicht nur mit ja oder nein antworten muss z.b. möchtest du wasser oder tee? und nicht möchtest du wasser?
Gelöschter Benutzer | 12.04.2016
4 Antwort
sie ist etwas verzögert im sprechen ja. die meisten kinder sprechen mit 2 jahren zweiwortsätze. aber wie gesagt... die meisten.... viele sprechen auch erst später. dein kind spricht mit 2 noch nichts verständliches.... ich würde ihr viel vorlesen, dann wird das schon.
Gelöschter Benutzer | 12.04.2016
5 Antwort
@xxWillowXx Na klar verstehe ich das :-) Ein Trost übrigens noch für die TE: Habe mich hier umgehört. Der Sohn einer Kollegin hat bis er 2, 5 Jahre alt war überhaupt nicht gesprochen. Nix. Kein Wort. Heute ist er erwachsen, hat Abi und studiert derzeit. Also ist noch nichts verloren.
xxWillowXx | 12.04.2016
6 Antwort
@GollumXXL Als Angeberei sieht das sicher Niemand. Hoffe ich zumindest. Ich hab's aber eben so wie auch beschrieben in der ausbildung gelernt. Würde sie auch nix verstehen, dann wäre das tatsächlich ein Grund zur Sorge. Es gibt Normbereiche, da hast du auch recht. Ebenso wie dein Kinderarzt. Allerdings reichen die in dem Alter noch sehr weit, eben weil es in der Entwicklung recht große Unterschiede gibt. So gibt es zum Erlernen von 3-Wort-Sätzen einen Normbereich , von einem halben Jahr. Von 2-Wort-Sätzen ca. 4 Monate. Wobei sich der Letzte Monat der 2-Wortsätze mit dem ersten Monat der 3-Wort-Sätze überschneidet. Ich hoffe, du verstehst, wie ich das meine.
Gelöschter Benutzer | 12.04.2016
7 Antwort
@teeenyMama Ja, da hast Du sicher Recht. Es war nur so, dass unser Kinderarzt meinte, die Kleine läge mit ihrer Sprachentwicklung absolut im Normbereich, sei also auch nicht besonders weit in der Richtung. Daher mein Kommentar. Nicht zu verstehen als Kritik oder Angeberei, bitte.
teeenyMama | 12.04.2016
8 Antwort
@GollumXXL Es gibt Kinder die fix im sprechen sind und andere die sich zuerst mehr auf die Motorik, das laufen usw konzentrieren. Meine haben auch spät gesprochen, aber haben es ausgeglichen mit logischem denken, dreiradfahren
teeenyMama | 12.04.2016
9 Antwort
Die Wortschatzexplosion ist meist im 22-24 Lebensmonat, bei manchen auch 2-3 Monate später. Du kannst dich aber sonst auch mal an einen HNO wenden, ob sie Wasser hinterm Trommelfell hat. Aber es ist ja nicht so, dass sie noch gar nichts spricht. Was sagt denn der Kinderarzt? LG
Gelöschter Benutzer | 12.04.2016
10 Antwort
Hm, das kommt mir ehrlich gesagt auch wenig vor. Unsere Kleine plappert wie ein Wasserfall, auch wenn sie viele Worte etwas anders ausspricht. Ich würde doch mal einen Arzt fragen, ob das bei ihr noch im Bereich des Normalen liegt. Das kann durchaus okay sein, Kinder entwickeln sich ja sehr unterschiedlich. Dennoch, Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Unsere kann Mehrwortsätze, z.B. Ich Milch haben, Ich Nase mopeln, Omma auch müde, Anni Hause Bett usw. Sie kann deutlich mehr als 50 Worte, die als solche auch erkennbar sind. Ausnahme: Meena heißt bei ihr Brille, warum auch immer. Sie hat Probleme mit Anfangsbuchstaben F, V, W.
xxWillowXx | 12.04.2016
11 Antwort
Och damit ist sie doch gut dabei. Von Sprachentwicklungsstörung oder -Verzögerung spricht man erst viel später. Und es gibt doch recht viele Kinder, die erst mit 2 Jahren überhaupt anfangen zu plaudern ;) Kein Gedrängel, kein Zwang. Rede einfach so viel mit ihr, wie du kannst. Kommentiere, was du und sie macht und dann wird das schon.

Ähnliche Fragen (Klick dich weiter!)

Sprachentwicklung bei Kleinkindern
12 Antworten
Sprachentwicklung mit 2 1/4 Jahren?
13 Antworten
Ich brauch eure Hilfe?
21 Antworten
Meine kleinen Zwei schlafen heute die erste Nacht in ihrem neuen Zimmer!
14 Antworten
Sprachentwicklung bei Kleinkindern
11 Antworten
wie macht ihr das mit den kleinen wenn sie laufen können?
11 Antworten
Nicht mehr in der Kita
26 Antworten

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):