Schlafprobleme

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
11.10.2014 | 24 Antworten
Hallo Mamis,
Meine Tochter ist heute genau einen Monat alt und wir haben ein 'Problem': sie kann unmöglich alleine (dh aber wir sind trotzdem im Raum) irgendwo liegen. Sie schläft - wenn ich sie nicht ins tragetuch oder auf den arm nehme- überhaupt nicht und ist dann dementsprechend fertig . Auch wenn ich sie kurz ablegen möchte (man muss ja auch mal duschen, kochen, waschmaschine ausräumen) geht sofort das gequake los. Sie schreit dabei zunächst nicht wirklich sondern beschwert sich erstmal, aber wenn man sie dann nicht hochnimmt dann weint sie richtig. Ich habe sie schon gepuckt, sie ins stillkissen gelegt, das mobile angemacht usw, aber es hilft alles nichts. Im Kinderwagen schläft sie dagegen gut (wenn er sich bewegt)

Nachts schläft sie bei uns im bett (wiege daneben ist unmöglich), aber immerhin 3-4 stunden am Stück, das ist schon okay so.
Ih weiß, dass babys traglinge sind, aber s wäre wirklich sper wenn ich sie mal fünf Minuten wohinlegen könnte, ohne dass sie nen Aufstand macht.

Meine frage: kennt das jemand und ist sie einfach ein knd das die Nähe braucht oder könnte es andere Ursachen haben? Und vor allem: kann es sein, dass sih das irgendwann einfach ändert und sie dann doch "alleine" schläft? (Zb wenn sie besser sieht nd man sie dann wirklich beschäftigen kann)
Würde mich über ere Erfahrungen freuen!
Ps: schreien lassen bringe ich nicht übers Herz, fällt als tipp also weg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

24 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
Meine Kleine ist jetzt 14 Monate alt und schläft auch immernoch zusammen mit uns im Bett =) Aber sie schläft seit ca 1, 5 Monaten durch. Seitdem wir nachts abgestillt haben! Und das sind locker 10-11 Stunden, die sie pennt. Auch mal 12. :) Ich hatte sie am Anfang IMMER bei mir. Entweder an der Brust, oder auf der Brust. Ich wollte sie gar nicht "alleine" "irgendwo" hinlegen. Immer mit Mama. Und auch jetzt, geht sie abends immer zusammen mit mir schlafen. Wir duschen sogar zusammen :-P Und jetzt, sitzt sie auch auf meinem Schoß ;)))) Wir haben erst seeehr spät angefangen, sie an ihr Bettchen für den Mittagsschlaf zu gewöhnen. Sehr spät. Das klappt auch ziemlich gut jetzt. Wobei sie kaum da schläft, weil ich von Mo-Fr. immer 4 Stunden arbeiten bin und dann Omas und Opas sich um sie kümmern und da schläft sie dann dort. Wenn meine Mama hier ist, auch auf dem Sofa.
Kristina1988
Kristina1988 | 11.10.2014
3 Antwort
das ist normal. kenn ich. sogar noch extremer. kenne ich auch nicht nur aus eigener erfahrung, sondern von erfahrungen anderer aus meinem umfeld. ist nicht ungewöhnlich. und nicht "schlimm". sie braucht einfach die nähe, die mama. das schreien ist auch ein schutzreflex, urinstinkt. bist du alleinerziehend? wenn nicht, ist doch kein problem. dann gehst du duschen, wenn dein partner da ist oder du gehst abends/nachts duschen, wenn sie ohnehin 4 std am stück schläft. ich weiß wie es ist, wenn man gar nicht duschen, essen oder schlafen kann, weil man alleine ist, das kind mehr als ein jahr rund um die uhr brüllt, man es nie weglegen kann, es nie alleine schläft und vor allem nie länger als 20 minuten schläft. aber selbst ich habe jetzt nach zwei jahren den dreh mit meinem mäuschen bekommen und es bessert sich, sicherlich spielen auch andere faktoren eine rolle. aber es gibt eben diese babys, die in ihren urinstinkten ausgeprägter sind, das sollte man auch nicht versuchen abzugewöhnen oder dem entgegenzuwirken. nähe, geborgenheit und sicherheit vermitteln ist das allerwichtigste. dein baby weiß jetzt noch gar nicht, dass du zwar in der nähe bist und es gleich auf den arm nimmst. das versteht es noch gar nicht, eben weil babys traglinge sind von der evolution her, bekommen manche durchaus wirklich angst, wenn man sie ablegt udn schreien, das war früher lebensnotwendig, heute ist wohl ein "übel", was viele eltern sehr belastet. bleibe ruhig, gehe auf die bedürfnisse deines kindes ein. es ist völlig normal. und gut, dass dir dein herz sagt, schreien lassen kannst du nicht. das ist nämlich das verkehrteste. ein kurzes meckern, weil du gerad wirklich verhindert bist, aber sofort wieder bei deinem baby bist, ist ok. mutwillig schreien lassen, in der hoffnung ein neugeborenes/baby würde sich selbst beruhigen oder verstehen was passiert, funktioniert nicht und kann emotional sehr einschneidend sein.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.10.2014
2 Antwort
Meine kleine ist fast 6 Wochen und uns geht's ganz genau so... Wenn ich Glück Habe kann ich mal schnell duschen oder ihre Flaschen fertig machen. Ansonsten ist sie immer bei mir. Entweder auf dem Arm oder in der bauchtrage, auch nachts schläft sie auf meinem Bauch ein und erst dann kann ich sie in ihr Stillkissen legen.auch wenns manchmal echt anstrengend ist, mach dir keine sorgen. Ich denke nach 9 Monaten wohl behüteter Wärme ist das völlig normal! Und ich würde sie auch nicht schreien lassen! Das zerstört einfach zu viel!!
kathi2014
kathi2014 | 11.10.2014
1 Antwort
Oh da oben fehlt was! Sie kann unmöglich alleine irgendwo liegen und fängt sofort an sich zi beschweren und dann zu weinen. Sie schläft tagsüber nicht, es sei denn ich nehme sie ins trageuch. Jetzt muss ich aber natürlich auch mal duschen und co, aber das ist wirklich nicht möglich wenn ich allejne bin. Sonst ist sie wirklich lieb und weint nicht viel, aber wehe sie fühlt sich alleine.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.10.2014

«2 von 2

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Schlafprobleme 34 SSW
08.02.2010 | 7 Antworten
Schlafprobleme
25.08.2009 | 14 Antworten
Kind hat auf einmal einschlafprobleme
02.08.2009 | 2 Antworten
einschlafprobleme
28.07.2009 | 11 Antworten
schlafprobleme
13.06.2009 | 11 Antworten

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading