Schreiendes Baby- Hilfe!

Sabsi77
Sabsi77
19.06.2012 | 6 Antworten
Ich weiß ja das es normal ist wenn Babys mal schreien, aber unser kleiner Mann hat wohl wie so viele die sogenannten 3 Mon. Koliken und ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich tue alles was ich kann damit es Ihm besser geht; Tropfen, Bauchmassage, Kirschkernkissen, Fliegerhaltung etc.
Kennt Ihr das Gefühl der Hilflosigkeit das dann auch mal in Wut umschlägt ? Ich weiß das kein Baby das macht um uns zu ärgern, aber ich kann manchmal einfach nicht mehr und unser Sohn ist jetzt gerade mal 3 Wochen alt- wie soll das noch werden ?? Bin total verzweifelt und könnte nur heulen. Meinem Mann will ich nicht auch noch die Ohren voll heulen, der hat schon genug mit mir mitgemacht und tut auch sehr viel zuhause; aber wenn er arbeiten geht muss ich ja auch zusehen das ich klar komme. Wie geht Ihr damit um ?? Wo finde ich Hilfe/ Unterstützung; bin für alles offen. (traurig03)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
wird es beim tragen besser? probiers mal mit nem tragetuch, das hat bei uns sehr geholfen...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 19.06.2012
5 Antwort
ja ja das sagen die ärzte immer mit den koliken. bei uns war es genau so nur leider war nach 3 monaten nix besser. nur am schreien, das hab ich mir beim ersten kind echt anders vorgestellt. naja so waren wir beim osteopathen und siehe da nach der ersten sitzung hat er das erste mal 4 std am stück in seinem bett geschlafen. ich empfehle es echt jedem. probier das mal
carolin215
carolin215 | 19.06.2012
4 Antwort
ich kenne das von meiner kleinen :-( sie hat 3monate durchgeschrien von 7-21uhr, dann pause 3wochen und dann gings nochmal 4wochen weiter. diese zeit war echt schrecklich. sie hatte aber keine koliken, sondern ne geburtsblockade. sie wurde dann immer friedlicher und fröhlicher, aber immer wenn irgendwas ist haben wir wieder 3-6wochen gejammer und geschrei. sie ist jetzt bald 14monate und es zerrt doch sehr an den nerven. ich hoffe sehr für euch, dass es bald besser wird. der einzige tipp, den ich euch geben kann ist zum osteopathen zu gehen. manchmal hilft auch ein tragetuch. bei meiner kleinen hats allerdings nichts gebracht. mein mittlerer hingegen liebte es. wünsch euch alles gute
fluketwo
fluketwo | 19.06.2012
3 Antwort
abwaren...abwaren...& nochmal abwarten. Da hilft nicht viel mit der Zeit wird es besser. Ich weiß es ist einfach sowas zu sagen aber ich habs auch durchgemacht.Mit 5/6 monaten war alles Super. Viel Glück & Kraft.
Nadya18
Nadya18 | 19.06.2012
2 Antwort
Wenn du stillst dann schau mal genau das nix dabei ist was bläht. Wenn du flasche gibst dann versuch es mal mit einem anderen sauger.Wir haben für die milch anfangs immer einen teesauger genommen. Wenn nichts hilft dann sprich mal den kinderarzt an wegen einer überweisung zum ostheopathen...oft liegen schreianfälle nicht nur an koliken sondern auch an wirbelblockaden. Hol dir ein tragetuch und pack den krümel da rein, da ist der kleine mann ganz nah bei dir und vorallem kennt er den schaukelrhytmus noch aus dem bauch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.06.2012
1 Antwort
hallo.eine hebamme hilft bei so etwas.die sucht man sich normalerweise vor der geburt. tee mit kümmel oder kümmelzäpfchen sollen helfen.
nicos_mami
nicos_mami | 19.06.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

6 Wochen altes Baby schreit nur hilfee!
23.03.2012 | 7 Antworten
ständig schreiendes Kind, 13 Wochen alt
17.02.2012 | 22 Antworten

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading