Baby schläft nicht im Beistellbett!

BenLilly
BenLilly
12.07.2011 | 6 Antworten
Ich versuche unseren Kleinen (sechseinhalb Wochen) fast jeden Abend dazu zu bewegen in dem Beistellbettchen zu schlafen.., erst recht nachdem man ja jetzt überall hört, dass das Baby des Schauspielers verstorben ist. Aber keine Chance.., er liegt da und dreht und windet sich. Hole ich ihn zu mir ins Bett und auch so, dass ich keinen Kontakt zu ihm habe und ihn auch nicht zudecke.., ist Ruhe. Aber ich habe dabei kein gutes Gefühl, weil ja nun die Empfehlung zur Vorbeugung des plötzlichen Kindstods anders ist. Wie seht ihr das?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
wir haben bei beiden kindern
von anfang an das große gitterbett an unser bett rangestellt eine gitterseite abgemacht das passt genau von der höhe und da ist auch keine lüge nur das stück holz vom elternbett aber da hab ich unter meine matratze und unter die kindermatratze ne decke gesteckt so das es das holzstück abdeckt die decke aber auch nicht rausrutschen kann so liegt unser kleiner so zusagen mit in unser bett und wenn er mal die nähe brauch gehe ich dichter ran und wenn er schläft kann ich wieder auf meine seite :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.07.2011
5 Antwort
........
vielleicht mag er das Beistellbett einfach nich versuchs doch einfach mal im Gitterbett wo mehr Platz ist. Unsere töchter haben beide die ersten zwei Monate bei mir im Bett geschlafen die brauchten einfach die Nähe. Selbst im Krankenhaus haben die mir gesagt man soll am Anfang ruhig die Babys mit ins Bett nehmen. Ansonsten wenn er eingeschlafen ist in sein Bett legen.
maeusel21
maeusel21 | 12.07.2011
4 Antwort
Schlafen
da hilft nur durchhalten ;-) Versuch es einfach immer wieder, ihn in sein Bettchen zu legen. Wir haben fast 10 Monate Familienbett praktiziert, nur leider ging das bei mir so an die gesundheitliche Substanz, weil ich einfach nicht richtig schlafen konnte. Ich hab unsere Tochter dann auch immer in ihr Bettchen gelegt... irgendwann klappte es. 6 1/2 Wochen ist ja noch sehr jung und die kleinen suchen in der Zeit eben auch viel Nähe "mit Mama kuscheln ist ja auch schön" ;-) Ich habe es immer so gehalten: DU musst dich mit der Situation wohlfühlen, wenn es nicht so ist, dann musst du es ändern. Denn nur wenn DU dich wohlfühlst, hast du auch ein zufriedenes Kind.
kiba
kiba | 12.07.2011
3 Antwort
...
Unser jüngster hat die ersten 3 Monate in meinem Arm geschlafen dann 3 Mon auf meinem Bauch u dann zwischen uns. Jetzt ist er 10 Mon u schläft in seinem Bett
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.07.2011
2 Antwort
mein zwerg
hat die ersten 3, 5 monate nur in meinem bett geschlafen, allerdings möglichst auf der außenseite achte nur darauf, dass ihn nicht zudeckst und möglichst weit oben schlafen läßt... wenn dein bett es zuläßt bau eine absperrung mit einem stillkissen .. mit dem stillkissen ein *nest* zu bauen, hatte mir meine hebi geraten... sie hatte keine einwände gegen mit im elternbett schlafen lassen... halt nur sowas wie im schlafsack schlafen lassen etc. soll man auch da machen
butterfly970
butterfly970 | 12.07.2011
1 Antwort
re
unser ist jetzt 5 monate und hat auch bis fast 3 monate mit bei uns im bett geschlafen. und danach ist er direkt in sein kinderbett gewandert, hat auch viel arbeit gekostet, aber ich hab mir gesagt, lieber ein wenig schlaf mit kind im arm, als garkeinen :)
Ceroxyl
Ceroxyl | 12.07.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Frage zu Beistellbettchen
10.08.2012 | 20 Antworten
Baby 9 Monate schläft immer schlechter
19.07.2012 | 4 Antworten
Baby 12 Wochen schläft nicht alleine
23.02.2012 | 7 Antworten
kind schläft und schläft
26.10.2011 | 7 Antworten

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading