Einschlafen

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
23.02.2010 | 11 Antworten
Hallo,

ab wann konnten Eure Baby alleine einschlafen? Gibt es dabei einen Unterschied zwischen Flaschen und Stillkindern? Wie haben Eure Baby das gelernt, habt Ihr nachgeholfen oder war es eine Entwicklung bis dahin.

Ich möchte meine kleine auf keinen Fall Weinen lassen. Aber wenn ich sie wach aber Müde ins Bett lege schläft sie nicht sondern weint. Außerdem Stille ich und meine kleine nimmt keinen Nuckel kann sich also nicht wie viele andere Kinder mit dem Nuckel selbst beruhigen. Darum denke ich gibt es doch bestimmt einen unterschied zwischen dem Einschlafverhalten von Still und Flaschenkindern?
Sie ist jetzt 3 Monate alt so langsam fängt es an das sie beim spielen im Laufstall schon mal einschläft Nachts scheint sie auch keine Probleme zu haben alleine wieder einzuschlafen. Ich habe auch schon gehört wie sie Abends oder beim Mittagsschlaf plötzlich angefangen hat zu erzählen und dann war wieder ruhe, also wird sie aufgewacht sein und dann alleine wieder eingeschlafen sein. Ist das der Anfang fängt sie jetzt an zu lernen alleine einzuschlafen? Oder muss man das den kleinen als Eltern beibringen?
Mich stört es nicht das ich mich zu den zwei Haupt Schlafenszeiten Mittags und Abends kurz mit Ihr hinlege und sie zum Einschlafen Stille -ist ja eh Ihre essenzeit dann und ob ich selbst sitze oder liege dabei, egal. Aber man bekommt ja von anderen gesagt einfach hinlegen und schreien lassen, nur so lernen die das. Denke mir das das schon längst überholt ist. Das kann man vieleicht mal mit nem älteren Kind machen das mal nen Schlafstreik macht aber meinen Baby möchte ich das doch sanft und ruhig beibringen. Es soll sich ja dabei sicher und geborgen fühlen auch wenn es nicht direkt Körperkontakt hat.
Wie haben also Eure Babys das alleine Einschlafen gelernt.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
@Maxi2506
Jap, jeder kann es machen, wie er will ;) Ich finde das aber kein Punkt von Selbstständigkeit, mein Sohn ist sehr selbstständig, er zieht sich alleine an und aus, er räumt sein Zimmer alleine auf, er deckt den Tisch vor dem Essen, usw...er macht das richtig gut und ist sehr selbstständig. ABER alleine schlafen ist keine frage von Selbstständigkeit, finde ich. Es geht da eher um emotionale Bedürfnisse als um Fähigkeiten.
scarlet_rose
scarlet_rose | 23.02.2010
10 Antwort
@scarlet_rose
Naja du kannst es machen wie du möchtest :-) Nur meine Meinung ist dazu das ein 3jähriger nunmal kein Baby mehr ist und man auch als Mutter mal loslassen sollte...es ist wie mit allem...ein Kind sollte schon selbständig werden...zB nur weil ein 4 jähriges Kind sich nicht alleine anziehen will reicht das aus und das Kind kann einschlafen Ach ja meine beiden gehen direkt nacheinander...und danach haben mein Mann und ich Feierabend...wenn ich das so machen würde wie du ginge fast der ganze Abend drauf...und das sehe ich nicht ein...meine Kinder sind mir sehr wichtig aber sie sind NICHT der Mittelpunkt...wir alle sind ein Ganzes und jeder ein Teil...das müssen Kinder lernen...das können sie aber nur wenn man sie nicht zum Mittelpunkt macht LG
Maxi2506
Maxi2506 | 23.02.2010
9 Antwort
@Maxi2506
2 Kinder gehen dann ja nicht zur gleichen zeit schlafen. klar kann ich das machen, weil ich nur ein Kind habe, ich würde aber auch eine Lösung finden für 2Kinder. ich weiß, dass es nicht sein muss, aber ich finde es schöner und wir genießen es. Liam möchte nicht alleine einschlafen, kann es aber. Aber warum sollte er es? Ich finde es für Kinder schöner wenn sie nicht alleine einschlafen müssen und solange ich das meinem Kind bieten kann biete ich das meinem Zwerg auch!
scarlet_rose
scarlet_rose | 23.02.2010
8 Antwort
@scarlet_rose
naja ein 3jähriges kind sollte schon alleine einschlafen können...das ist dann kein nichtkönnen mehr sondern eine angewohnheit was würdest du machen wenn du 2 kinder hättest...also wenn ich meinen großen, 3, 5 noch in den schlaf bringen müßte wie du es tust frage ich mich was ich solange mit meinen kleinen 7 monate machen soll...vor allem wenn ich alleine bin? lg
Maxi2506
Maxi2506 | 23.02.2010
7 Antwort
Einschlafen
Hallo, meine kleine Maus ist jetzt 4, 5 Monate alt. Ich habe das selbe Problem wie Du. Laura weint sich immer in den Schlaf, egal ob ich dabei bin oder nicht. Gestern Abend und eben war das erste mal das sie nicht geweint hat beim einschlafen. Stille meine kleine auch, genauso wie Du. Habe aber immer darauf geachtet, dass sie mir nicht an der Brust eingeschlafen ist und wenn es doch mal passiert ist habe ich sie sofort gelößt. Denn Sie soll ja an der Brust essen und nicht schlafen. Laura nimmt auch keinen Schnuller, den spuckt sie immer wieder aus, hat sie von anfang an gemacht. Anfang des 4 Monats hat sie angefangen ihren Daumen in den Mund zu stecken, nuckelt aber nicht wirklich daran. Singe Abends immer etwas an ihrem Bettchen. Ist unser Abendritual. Und am Mittag lege ich sie meistens hin und bleibe noch etwas im Zimmer, bis sie sich etwas beruhigt hat. Hoffe für Euch das es besser wird...so wie Du es machst ist es aber richtig. LG
Shiva28
Shiva28 | 23.02.2010
6 Antwort
Hallo
Mein kleiner schläft seit er drei Monate war alleine in seinem Zimmer. Er ist Flaschenkind und ich hatte keine Probleme das er nicht einschlafen wollte.
mamavjulian1983
mamavjulian1983 | 23.02.2010
5 Antwort
....
Mein Sohn ist 3Jahre und schläft nicht alleine ein. Er war lange ein Stillkind und wurde in den Schlaf gestillt, heute lese ich ihm eine Geschichte und kuschel mich zu ihm, bis er schläft. Irgendwann sind Kinder bereit alleine einzuschlafen, das merkt man dann als Eltern. beibringen mit irgendwelchen tricks muss man das nicht, besonders bei Babys nicht. Alleine einschlafen widerspricht ansich der Natur des Menschen. Egal ob Erwachsene oder Kinder. Auch die meisten erwachsenen fühlen sich in Anwesenheit ihrer Familie/ihres Partners beim Einschlafen wohler, die wenigsten genießen es alleine zu schlafen. Wir sind eben Rudeltiere. Und besonders babys haben ein starkes Bedürfnis danach nicht alleine zu schlafen, denn sie sind auf den permanenten Schutz der Eltern angewiesen. Alleine zu sein beunruhigt Babys. Ich bin der Meinung Kinder müssen nicht alleine einschlafen, sollten ein recht darauf haben in Liebe in den Schlaf begleitet zu werden.
scarlet_rose
scarlet_rose | 23.02.2010
4 Antwort
Meine Tochter
ist immer schon alleine eingeschlafen! Mit 7 Wochen haben wir sie dann immer um 20 Uhr ins Bett gelegt - vorher ist sie immer auf der Couch oder der Krabbeldecke eingeschlafen und wir haben sie erst mit nach oben genommen, als wir selber ins Bett sind. Da hat sie dann auch durchgeschlafen. Von 20 Uhr bis 8 oder 9 Uhr morgens. Mit 3 Monaten haben wir sie dann ins Kinderzimmer verfrachtet weil sie immer wach wurde wenn wir ins Zimmer geschlichen haben oder noch was fernsehen wollten. Sie ist ein Flaschenkind! Meine Nichte ist gleich alt und ein Stillkind. Sie schläft auch seit sie 9 Wochen alt ist alleine ein und durch! Wir haben immer das gleiche Ritual abends. Vielleicht hat das geholfen. Vielleicht hatten wir aber auch bloß Glück?! Wenn sie dann doch mal nochtgleich schlafen will kriegt sie was Tee und ich kuschel noch was mit ihr und singe ein Lied. Weinen lassen will ich auch nicht - kann ich gut verstehen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2010
3 Antwort
....
Mein Jüngster ist jetzt 2, 5 Jahre und wird noch immer in den Schlaf begleitet. Der Tag wird kommen, an dem er allein einschläft-spätestens , wenn er zu seinem Bruder ins Kinderzimmer ziehen MÖCHTE. Nätürlich kannst du es sanft versuchen, dein Kind allein einschlafen zu lassen, aber selbst wenn du es schaffts, werden immer mal wieder andere Phasen kommen, zu denen es eben nicht klappt. Setz dich da nicht unter Druck! MAN muss gar nichts-JEDES Kind muss auch gar nichts. Wir sind doch alle Individualisten-auch unsere Kinder....je nach Kind, Familiensituation, eigenen Grenzen, ....die passende Lösung. lG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2010
2 Antwort
meiner hat es als Stillkind gelernt,
habe ihn von Anfang an immer mit dem gleichen Ritual zur gleichen Uhrzeit hingelegt und nach ca. 5 Wochen hat es geklappt. Wenn er am Anfang ein bisserl geweint hat bin ich wieder rein zum beruhigen und wenn es gar nicht ging hab ich ihn halt wieder rausgeholt. Aber mit der Zeit lernen sie das, man muss sie nicht schreien lassen. Ich mach das z.B. so, dass ich ihn erst mal massiere, dann strampelt er nackt noch ein bisserl auf dem Wickeltisch rum. Dann wird Schlafanzug und Schlafsack angezogen und noch mal gefüttert. Dann mit Spieluhr ab ins Bett und ich gehe raus. Mittlerweile wird gar nicht mehr gemeckert und er schläft schnell ein.
britta881
britta881 | 23.02.2010
1 Antwort
Es gibt nicht unbedingt einen Unterschied zwischen Still bzw Flaschenkindern
mein Kleiner ist ein Stillkind und konnte mit 4 Monaten alleine einschlafen...sein großer Bruder ist ein Flaschenkind und schaffte dies mit 5 Monaten Bei uns half viel ein Ritual was IMMER gleich war zur ungefähr gleichen Uhrzeit...natürlich liegt es auch viel am Kind selber...es ist ein Entwicklungsschritt und wir können nur unterstützen, nicht aber beibringen LG
Maxi2506
Maxi2506 | 23.02.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Einschlafen nur mit Schnuller
02.02.2009 | 2 Antworten
Will nur auf den arm einschlafen
19.01.2009 | 10 Antworten
Sitzend einschlafen Was tun?
12.01.2009 | 4 Antworten
Flasche zum einschlafen?
04.01.2009 | 5 Antworten

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading