ab wann abgewöhnen?

maria87
maria87
07.11.2007 | 16 Antworten
hey muttis, mal ne frage:mein sohn (drei wochen alt)möchte nachts nicht in seinem bett schlafen.tagsüber ist das kein problem aber nachts, trotz das sein bettchen bei uns im schlafzimmer steht, möchte er bei mir sein.hab schon versucht ihn im bett liegen zu lassen und zu beruhigen aber nach ner weile geb ich immer nach, weil es mir leid tut wenn er so wimmert und er ist ja noch so klein!aber ab wann sollte ich denn anfangen mal konsequent zu sein?
Mamiweb - das Mütterforum

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
Find ich gut
das du den kleinen bei dir lässt. 40 Wochen im Bauch bei Mama und dann darf er nicht in Familienbett ??? Find ich echt hart. LG
lila
lila | 07.11.2007
15 Antwort
wie bisher
also ich habe meinen kleinen gern bei mir.und wenn er mich jetzt noch so sehr braucht, soll er das jetzt auch noch haben.mit sicherheit werde ich es wieder probieren und ein bisschen mehr geduld dabei haben.ich denke ich bekomm das auch hin, denn tagsüber schläft er ja in seinem bett.aber momentan hat er auch sehr mit seinem bauch zu kämpfen und da braucht er halt meine nähe.viele von euch haben mir ja auch bestätigt, dass es völlig okay ist wenn er bei mama und papa im bett schläft.
maria87
maria87 | 07.11.2007
14 Antwort
er ist doch noch sooooo klein.....
sei doch froh, wenn er tagsüber schon alleine in seinem Bettchen schläft... das ist doch schon ein grosser Schritt für so einen kleinen Menschen.... für den ist doch noch alles neu, und vorher in Deinem Bauch war er nie alleine und es war immer so schön warm bei Mami ;-). Ich für meinen Teil hab es immer gebnossen als meine Tochter noch klein war und sie bei mir geschlafen hat, und bei meinem Sohn mache ich es genauso. Er darf natürlich noch bei mir in meinem grossen Bett schlafen, da fühlt er sich sicherer und ich mich auch. Rumerziehen an den Kleinen wird man schon früh genug... und die eine Woche die man dann später konsequent sein muss, damit der Zwerg dann in seinem Bettchen schläft ist es aus meiner Sicht allemal Wert, ihm jetzt jegliche Sicherheit, Wärme und Geborgenheit zu geben, zu der man Fähig ist. Allersings solltest Du Dich entscheiden, denn erst verweigern, und nach langem weinen dann doch zu Dir holen verunsichert den Kleinen nur, da weiss er ja gar nicht mehr was los ist..... machs einfach wie Du es für richtig hälst, nur solltest du eben das eine oder das andere zumindest aus vollem Herzen machen und wie gesagt auch konsequent bleiben wenn Du dich dafür entscheidest ihn jetzt schon aus Deinem Bettchen zu "verbannen".... Viel Glück egal für was Du Dich entscheidest....
Nikola76
Nikola76 | 07.11.2007
13 Antwort
Also ich..
...habe ihn nur zum stillen immer ins bettchen geholt oder früh eine Kuschelstunde gehalten im bett von uns! Aber so habe ich erst garnich angefangen ihn nachts mit ins bett zu nehmen, da ich von meiner schwester weiß das es schwer is den klein es abzugewöhnen, weil sie den klein immer bei sich im bett hatte! Und ich muss sagen mein sohn hatte damit nie probleme allein zu schlafen! Das buch "Jedes kind kann schlafen lernen" hab ich auch aber ich habe es nich gebraucht, obwohl viele tipps drin stehen! Aber mach das was du für richtig hälst, ich denke mal das kommt mit der zeit, bist ja noch ne frisch gebackene Mami :-) Lg Nicki
Lil-Mami
Lil-Mami | 07.11.2007
12 Antwort
schlafen
Und??? Was wirst du jetzt machen??
Rumpleteeze
Rumpleteeze | 07.11.2007
11 Antwort
:)....
vielen dank für eure vielen antworten.habt mir sehr geholfen!!
maria87
maria87 | 07.11.2007
10 Antwort
körperliche nähe...
...ist gerade bei einem neugeborenen sehr serh wichtig. klar kann man schlechte gewohnheiten vom anfang an miterziehen...deshalb finde ich deine frage auch absolut berechtigt! meine meinung dazu ist, dass das wichtigste ist nicht WO, sondern WIE dein kind einschläft. unser bruno hat in den ersten 6 monaten im ehebett geschlafen und wir hatten keinerlei probleme ihn auszusiedeln in sein bettchen bis heute friedlich ein und vertraut uns. mein rat ist also: lass dein baby ruhig bei dir schlafen, aber zum einschlafen sollst du nicht dabei sein. wenn es dich nicht ruft, geh lieber raus. je kleiner sie sind, desto weniger haben sie damit probleme und später wird es einfach nur normal sein. lg, mameha
mameha
mameha | 07.11.2007
9 Antwort
Grundbedürfnis
Es scheint, als bräuchte dich dein Baby sehr! Dann würde ich es auch lassen. So kleine Babies kann man, meiner Meinung nach, nicht verwöhnen. Sie haben ihre Grundbedürfnisse, die sie gestillt bekommen möchten. Vielleicht kannst du eine Gitterseite vom Bett weggeben, sodass du freien Zugriff auf dein Baby hast. Da kannst du es auch einfacher stillen - Baby kurz zu dir ziehen, am Busen andocken und fertig. Da schläft dein Baby wahrscheinlich ein dabei und bleibt somit auch in seinem Bettchen liegen. Oder lass es in ein Stillkissen gekuschelt schlafen, vielleicht braucht es mehr Kontakt und mag ein Kuschelnest in der Nacht. Ich denke im ersten 3/4 Jahr kann man die Kleinen noch nicht verwöhnen. Aber Konsequenz ist von Anfang an wichtig. Zum Beispiel die Spieluhr nicht zig mal aufziehen bis das Baby schläft, sondern 2-3 Mal, dann ist Schluss. In die Brust beißen beim Stillen - stillen beenden! Der beste Tip: Hör auf dein Gefühl!! Jedes Baby ist anders und was bei einem super klappt, das mag das andere gar nicht. Und lass dir nix einreden! Nimm Tips an, probiere sie, aber wenn du das Gefühl hast, es passt nicht für dein Baby, dann lass es!!
Rumpleteeze
Rumpleteeze | 07.11.2007
8 Antwort
Ich denke...
... das man erst mit ca.6 Monaten sowas anfangen sollte. Denn die kleinen haben es am Anfang schon so schwer, man sollte ihnen die Zeit geben und sie dann langsam an regeln, etc. gewöhnen. Mein Sohn ist auch ein Schatz und das obwohl er unheimlich viel Nähe zu mir hatte. Er schläft ganz prima in seinem Bett und falls halt mal gar nix half, kam er mit zu uns. LG
Eva84
Eva84 | 07.11.2007
7 Antwort
@elfenmama5
Geb dir vollkommen Recht! So sehe ich das auch! Man muß doch an einem 3Wochen alten Baby noch nicht "rumerziehen" Alles locker weg, immer auf´s Bauchgefühl verlassen, dann kann nichts schief gehen! Bei mir hat es so immer geklappt.
sarita1876
sarita1876 | 07.11.2007
6 Antwort
sofort
ich würde es sofort abgewöhnen, wenn er älter wird ist es um so schwieriger es ihm abzugewöhnen
Melanie1983
Melanie1983 | 07.11.2007
5 Antwort
schlafen
also meiner hat am anfang immer bei uns geschlafen weil sie ja auf eine art no viel nähe und geborgenheit brauchen.die meisten sagen zwar das sie dann irgendwann nicht mehr in ihrem bett schlafen wollen aber meiner schläft jetzt auch in seinem bettchen hin und wieder mal bei uns wenn er gerade schlecht geträumt hat oder wenn es ihm nicht so gut geht
mizzy19
mizzy19 | 07.11.2007
4 Antwort
kommt drauf an...
was du persönl.für eine einstellung dazu hast und du dazu stehen kannst!! wir haben immer, bis die kinder alt genug waren ein familienbett gehabt und unsere kinder fühlten sich so wohl und wir auch, keiner fühlte sich also gestört , wir hatten auch nie! probleme mit einschlafen oder durchschlafen..bis eben auf die größte!! ich würd nach meinem gefühl gehen!!hast du das gefühl das dein sohn dich und das kuscheln braucht und so stellt sich mir das dar dann tue es ohne schlechtes gewissen!! ich finde sowieso das man kinder vor allem in dem alter damit nicht verziehen bzw. in hochdeutsch verwöhnen kann!;-)) lg elfenmama5!
elfenmama5
elfenmama5 | 07.11.2007
3 Antwort
Am besten sofort!!!!
KLar ist es schwer den kleinen weinen zu lassen. Aber er spürt bzw. weiß ja jetzt schon, wenn ich lange genug brülle kommt Mama mich schon holen!!!! Da gibts ein BUch das heißt Jedes Kind kann schlafen lernen. Ist ganz gut. Kann ich nur empfehlen!!!!! Also Augen zu und durch!!!! Viel Erfolg!!!!! LG Seyna
Seyna
Seyna | 07.11.2007
2 Antwort
War bei ...
...meiner Tochter auch so, sie lange Nachts noch mit in mein Bett gekommen. Mit drei Wochen sind die noch sooo klein und waren jetzt so lange immer bei Mama ist, sie brauchen die Nähe einfach noch. Ich hab´s einfach immer mal wieder versucht, und irgendwann hat es geklappt das sie in ihrem Bett geschlafen hat.
sarita1876
sarita1876 | 07.11.2007
1 Antwort
nicht angewöhnen
also wenn du ihn hetzt bei dir ins bett holst wird er das immer wollen und das dann abgewöhnen wird sehr schwer hier waren schon soo viele fragen wo mütter fragten wie sie die kinder wieder aus dem ehe bett bekommen
Amelica
Amelica | 07.11.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wie Schnuller abgewöhnen?
14.04.2012 | 22 Antworten
daumenlutschen abgewöhnen
20.03.2012 | 4 Antworten
Wann habt ihr den Schnuller abgewöhnt?
11.02.2011 | 19 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien: