Verzweifelt !

Frage von: tatiii00
14.01.2016 | 7 Antworten
Hallo !

Meine Tochter 16 Monate wacht seit ca. 5 Wochen Nachts auf und schreit , sie schreit einfach, ich habe bemerkt das die einfach gekuschelt werden will, dann muss ich so 30 min bei ihr bleiben und sie schläft weiter.. das Problem ist bloß das ich auch noch einen Säugling daheim hab der Nachts ebenfalls meistens am Rad dreht .. ich kann mich aber einfach nicht durch 2 teilen, mein Mann steht jeden Morgen um 5 auf und kann da also nicht großartig mithelfen, zumal er die kleine auch nicht stillen kann und die große sich bei ihm nicht wirklich beruhigen lässt, wisst ihr was ich tun kann ? Habt ihr eine Idee was die Ursache für ihr nächtliches Kuschelverlangen ist ?
Lg

» Alle Antworten anzeigen «

10 Antworten
andrea251079 | 14.01.2016
1 Antwort
Ich kann Deine Verzweiflung total verstehen. Ich hatte das bei meinem Großen auch, daher kommt mir das sehr bekannt vor. Ich vermute mal, dass das für Deine "Große" eine Wahnsinnsveränderung ist. Vorher war sie Einzelkind und nun ist ein Baby da und verlangt Mamas Aufmerksamkeit. Sie muss sich erst daran gewöhnen. Bei uns hielt diese Phase etwas länger an, allerdings bin ich da kein Maßstab, denn mein Großer hat autistische Züge. Da ist das alles nochmal heftiger. Gehe einfach weiterhin gut auf sie ein. Vielleicht kannst Du ihr ja ein Plüschtier mit ins Bett geben, was nach Dir riecht. Ich drück Dir die Daumen, dass das schnell überstanden ist. PS. Das ist jetzt meine Erklärung dafür, natürlich kann es auch etwas völlig anderes sein. Bei einer Bekannten von mir war das ähnlich und dann stellte sich raus, dass sich eine Mittelohrentzündung anbahnte und da man Schmerzen nachts am meisten merkt..... Vielleicht lässt Du in der Hinsicht nochmal prüfen, ob alles i. O. ist.
Gelöschter Benutzer | 14.01.2016
2 Antwort
Nein, so kam es keinesfalls rüber das du ihr die nähe nicht geben möchtest. Auch wenn ich drei Kinder habe, hab ich leider keinen wirklichen Rat für dich. Eben sich in Hinsicht darauf das ihr noch einen säugling habt.
tatiii00 | 14.01.2016
3 Antwort
Mit ins Bett nehmen ist leider keine Option ....Hab ich schon ausprobiert leider wird sie bei jedem Piep von der kleinen also meiner jüngsten wach :-/ ...ist ja nun nicht so als ob ich ihr meine Nähe nicht geben will falls das so rüber kommt, ich hab einfach nur keine Möglichkeit ..am tag beschäftige ich mich sehr viel mit ihr und wir haben da auch unsere Zeit da passt Papa auf die kleinste auf und wir zwei verbringen Zeit allein
Gelöschter Benutzer | 14.01.2016
4 Antwort
Das liest sich als ob du von unserem jüngsten schreibst. Er ist 20 Monate und bei uns ist es auch so, spätestens 1 Uhr fängt er an zu schreien und lässt sich nur in meinem Arm beruhigen. Ich nehm ihn einfach mit in unser Bett und lass ihn da weiter schlafen. Mir ist sein Schlaf und auch meiner und der vom Rest der Familie zu wichtig als das ich da lange rum mache oder mich ewig daneben setze. Er schläft abends allein in seinem Bett ein, es ist jeden abend das gleiche Ritual, also geh ich davon aus das er nachts einfach meine Nähe braucht. Also soll er sie auch haben.
tatiii00 | 14.01.2016
5 Antwort
Wenn ich zu ihr ins zimmer komme will sie erst gekuschelt werden , danach muss ich einfach nur etwas sagen wenn sie wieder quengelt, einfach das sie weiß aha alles klar Mama ist hier .. und sobald ich raus gehe während sie noch wach ist geht das geschreie wieder los , sie schlägt und tritt auch gegen ihr Bett..
tatiii00 | 14.01.2016
6 Antwort
Ja bis sie letztendlich wieder schläft dauert es oft sogar bis zu 2 Stunden .. sie muss einfach nur wissen das ich da bin hab ich das Gefühl ..habe gerade Nachtschre kann gegoogelt aber das klingt nicht nach unserem Problem :-(
Solo-Mami | 14.01.2016
7 Antwort
Google bei Gelegenheit bitte mal nach dem Stichwort "Nachtschreck" ... wenn es das ist ist verschwindet das genauso schnell wie es gekommen ist. Halbe Stunde, schreit sie wirklich so lange oder kommt es dir nur so lange vor?

Ähnliche Fragen (Klick dich weiter!)

Bin verzweifelt mein Zwerg schlägt, bockt und schreit
11 Antworten
völlig verzweifelt! mein freund beendet die beziehung 12 tage vor geburt! WAS SAGT IHR DAZU?
17 Antworten
Hilfe! Ich bin so verzweifelt
14 Antworten
Wer kann mir helfen bin verzweifelt
16 Antworten
ich geselle mich mal zu den "verzweifelten"
15 Antworten
Weiß jemand, ob man den Storchenschnabeltee auch online bestellen kann? Bin heute schier verzweifelt Und jede Apotheke scheint das auch nicht zu kenn
6 Antworten
meine cousine sitzt grad hier und ist völlig verzweifelt - kann jemand nen tipp geben?
23 Antworten

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):