Ist der Zervixschleim in den fruchtbaren Tagen auch als Schleimpfropf erkennbar?

beanie
beanie
07.05.2008 | 1 Antwort
Hallo ihr!

Ich habe eine Frage zum Zervixschleim:
Bis vor kurzem habe ich gedacht, das Zeichen für den Eisprung ist der abgehende Zervixschleim, den ich regelmäßig in der Mitte meines Zyklus erkennen kann.
Allerdings geht dieser durchschnittlich am 15 Tag als großer Schleimpfropf ab.
Die Konsistenz ist tatsächlich mit der von Hühnereiweiß vergleichbar, nur eben als großer spinnbarer Klumpen.
Ich benutze den Persona-Computer, der mir allerdings so gut wie nie den Eisprung anzeigt. In diesem Zyklus ist das O-Symbol auch nicht erschienen, obwohl ich den Schleim vorgefunden habe und der Mittelschmerz am selben Tag einsetzte.

Ist dieser Schleim nun ein Zeichen für die fruchtbaren Tage?
Kann es vielleicht sein, dass der Schleimpfropfen, der davor den Muttermund verschlossen hat sich abgelöst hat?

Danke für eure Antworten!
Mamiweb - das Mütterforum

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

1 Antwort
Re. Zervixschleim
Diese Methode nennt sich Billings-Methode : Dabei wird der Zervixschleim beurteilt: Nach der Menstruation: trocken bei beginnenderÖstrogenestimulation: feucht, weißlich, klebrig, klumpig --> 1. Zyklushälfte periovulatorische Phase: transparent, flüssiger, spinnbarer (die fruchtbaren Tage werden bis zum 4.Tag nach dem letzten "Nassen" spinnabren Tag gezählt Danach sagt man einfach, die "Qualität des Zervixschleims" nimmt ab bis wieder ein neuer Zyklus beginnt! Das mir diese Wissen von der Ausbildung noch mal jemals was bringt, hätte ich nich gedacht, aber ich hoffe, deine Frage ist beantwortet :) Liebe Grüße, marie
Vivality
Vivality | 07.05.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

wie ist das mit den fruchtbaren tagen?
13.03.2011 | 7 Antworten
Blutung an fruchtbaren Tagen?
21.07.2010 | 11 Antworten
Zwischenblutung
14.04.2010 | 3 Antworten

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien: