refeminin bei kinderwunsch

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
24.11.2008 | 1 Antwort
Hallo, hab da mal ne Fage,
nehme seit mehreren Monaten Refeminin (Traubensilberkerze) wegen prämenstrueller Beschwerden ein.
Wisst Ihr, ob sich das negativ auf die Fruchtbarkeit auswirken kann?
Im Beipackzettel steht nur was von "nicht in Schwangerschaft und Stillzeit anwenden"..mhh weiß net so recht, wir versuchen halt ein Baby zu machen..
andererseits hab ich irgendwie Angst, dass wenn ich es absetze, dass es sich negativ auf meinen Zykus (oder Eisprung) auswirkt. Nehme auch noch Mönchspfeffer seit mehreren Jahren ein..
.. würd mich über Antworten freuen
grüssle ile (help)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

1 Antwort (neue Antworten zuerst)

1 Antwort
hi hi
also ich glaube nicht das es stört, ich hab auch mönchspfeffer genommen, und hab halt aufgehört als ich wusste das ich schwanger war.ich habe übrigens gewartet bis meine tage hätten kommen sollen und nen test gemacht am 2 tag bei ausbleiben.ihr du darfst dich ned verrückt machen, bleib locker, ich bin auch verrückt gewesen 3 moante lang, und dann hab ich mir gedacht ach es wird sowieso nix, und genau in dem monat bin ich auch schwanger geworden, ich hab zusätzlich noch nen altomatee aus kroatien getrunken, der bewirkt schnellere schwangerschaft und bringt bei der frau was unten rum angeht alles in ordnung, der hat mir sehr geholfen.bleib locker, den das geht alles vom kopf aus, deswegen können soviele ewig nicht schwanger werden weil sie sich reinsteigern, das wird vom gehirn aus geleitet ;-) lg silvia
silvia29
silvia29 | 25.11.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading