hallöle, hatt am dienstag mit ovu test LH anstieg mittwoch dann nochmal, donnerstag war dann alles weg, also Eisprung, oder?

mareike1982
mareike1982
25.11.2007 | 1 Antwort
Allerdings ist erst heute der zervixschleim glasklar und spinnbar, war befruchtung und esp. wenn man vom zervix ausgeht auch schonmal zu unterschiedlicher zeit?
Mamiweb - das Mütterforum

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

1 Antwort
Eisprung
Hallo Mareike, genau weiß ich nicht, was Du meinst, aber ich versuche mal, Dir nach bestem Wissen zu antworten. Befruchtung und Eisprung liegen natürlich beieinander. Den Zervixschleim zu beobachten ist eine gute Methode, die fruchtbare Zeit zu interpretieren. Seit 15 Jahren kombiniere ich diese Beobachtungen mit dem Messen meiner Morgentemperatur im Mund. Anhand einer Kurve, die durch meine Aufzeichnungen entsteht, kann ich inzwischen ziemlich genau meinen Eisprung ermitteln. Wem das nicht zu aufwendig ist, kann damit auch eine interessante Entwicklung beobachten: Der Körper stellt sich auch psychisch auf den zu erwartenden Rhythmus ein. Der Beginn meiner Menstruation fällt immer auf den selben Wochentag bei einem Zyklus von 5 Wochen. Die Morgentemperatur steigt exakt am 13ten Tag vor Beginn der nächsten Menstruation an und hält sich dort bis zum Vorabend der nächsten Menstruation. Etwa 48 bis 24 Stunden vor Temperaturanstieg liegt der Eisprung. Zu diesm Zeitpunkt verändert sich auch der Zervixschleim zu der von Dir beschriebenen Beschaffenheit. Bei normaler Zykluslänge kannst Du davon ausgehen, dass wenn sich die Temperatur mehr als 18 Tage oben hält, dass Du schwanger bist. Ich hoffe, das hilft Dir weiter. Liebe Grüße, Susie
Moderlieschen
Moderlieschen | 26.11.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

wer hatt us bilder im album
05.06.2010 | 9 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien: