Bauchspiegelung

sweet-my
sweet-my
20.08.2008 | 6 Antworten
War letzte Woche beim Fa und hat mir gesagt mit meinen Hormonen sei alles super zum Kinderkriegen jetzt habe ich ihm erzählt, dass ich seit einiger Zeit Schmerzen beim GV spüre. Er sagte dann müsse man mal eine Bauchspiegelung machen und gucken ob Verwachsungen vorliegen und die Eileiterdurchlässigkeit überprüfen

Will das NICHt machen. Wer hat Erfahrungen was haltet ihr davon?
Mamiweb - das Mütterforum

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
Kinderwunsch
Hallo habe drei negative IUI, s hinter mir und jetzt am 7.11 laße ich eine BS machen.Ich habe schon eine Tochter von neun Jahren da hat es auf anhieb geklappt.Ich würde sie auf jeden Fall machen lassen den schon eine kleine entzündung kann deine Eileiter verkleben.Mit einer OP können sie wieder frei gemacht werden.Ich bin froh das ich jetzt bald klarheit habe was bei mir nicht stimmt den alles ist ansonsten OK bei uns beiden.Meine Freundin hat nach 6 Jahren Kinderlosigkeit verwachsungen entvernt bekommen .Sie wurde 6 Monate nach der OP Schwanger.Also ich gehe den Schritt .Du solltest dich vom Arzt nochmal aufklären lassen , dann kannst du besser Entscheiden.Ich hoffe das alles am siebten gut geht und mir durch die OP geholfen werden kann.LG Tanja
Tanjaseckert
Tanjaseckert | 30.10.2008
5 Antwort
nicht sofort Bauchspiegelung!!!
Wenn man schon Verwachsungen hat, ist es nur eine letzte Möglichkeit zu operieren, denn jede weitere OP erhöht das Risiko erneut Verwachsungen zu bekommen, da ja die Wunden im Bauchraum wieder zusammenwachsen können. Wenn man also nicht weiß ob tatsächlich Verwachsungen bestehen, sollte man nicht "nur um zu gucken" aufschnibbeln!!! Komischer Arzt!!!! Lass dich auch mal von einem anderen beraten! Die folgende Info habe ich von einer seriösen Seite: http://www.charite.de/ch/chir/chir/leist/verwachs.htm: Bis heute gibt es keine spezifische Untersuchungsmethode, die Verwachsungen im Bauchraum erkennen könnte. Als wesentliche Untersuchungen, die zur Stellung der Diagnose von Verwachsungen durchgeführt werden, sind die Dickdarmspiegelung , die Röntgenkontrastdarstellung des gesamten Dünndarmes sowie das Computertomogramm zu nennen. Einzelne, größere Verwachsungsstränge sind auch mit dem Ultraschall darstellbar. Hoffe konnte dir damit helfen. LG
la-Mo
la-Mo | 20.08.2008
4 Antwort
Es gibt Alternativen zur OP!!!!
Hallo! Ich habe auch Verwachsungen, die immer wieder kommen. Ist zwar keine Endometriose, aber auch bei mir sind die wichtigen Sachen betroffen. Es fing vor drei Jahren an und im letzten Jahr hat dann der Schmerz wieder so die Überhand genommen, dass ich operiert werden musste. Es waren an beiden Seiten der Darm mit der Bauchwand & dann noch die Blase mit der Gebärmutter verwachsen. Mir wurde dann zusätzlich zu dem Lösen der Verwachsungen ein Muskel der Gebärmutter entfernt. Diesen Mai gab es dann wieder Verwachsungen & meine FA meinte, dass sie nichts davon hielte, wieder zu operieren. Sie hat mich zu einem Physiotherapeuten geschickt. Dieser hat dann Osteopathie angewandt & ich kann es nur empfehlen!!!! Die Schmerzen sind weg & heute meinte meine Frauenärztin, dass ich die besten Vorraussetzungen habe, schwanger zu werden! Also vor dem Operieren wirklich noch andere Möglichkeiten ausloten, es lohnt sich auf jeden Fall! Ansonsten ist die OP ne Möglichkeit! Gruß, Margit
Mecki0881
Mecki0881 | 20.08.2008
3 Antwort
Ich würde erst mal zu einem anderen Arzt gehen
Ich war letzte Woche beim Arzt, weil ich mal mit ihm sprechen wollte, warum es mit dem Schwanger werden mit unserem zweiten Kind nicht so schnell klappt wie beim ersten. Bei der Untersuchung meinte er dann, dass meine Gebärmutterschleimhaut unruhig sein und es sich evtl. um eine Endo handeln könnte, und man dies mit dieser Bauchspiegelung regeln könnte oder natürlich ich werde schwanger, dann geht die Endo auch weg. Allerdings, liegt bei 50% der Frauen, die nicht schwanger werden, eine Endo vor. Gestern bin ich dann in meine alte Heimat zu meinem alten FA. Der sieht das ganze ganz anders. Erstens meinte er, dass er viele Frauen hat, die Endo haben und die haben 2-3 Kinder! Bei mir konnte er das auch nicht feststellen auf dem Ultraschall. Und er meinte, er würde nie zu einer OP raten. Es gibt auch erst mal Tabletten die man nehmen kann. Hormone. Und erst wenn das alles nicht klappt, kann man immer noch über eine OP nachdenken. Also lass dich da nicht verunsichern und geh anderen Arzt.
felicitas10
felicitas10 | 20.08.2008
2 Antwort
hatte auch eine....
im letzten Jahr... mir wurde von dem Frauenarzt der die durchgeführt hat gesagt, dass man das erste halbe Jahr nach der Spiegelung schneller schwanger werden kann... also dass die wahrscheinlichkeit schwanger zu werden echt erhöht wird dadurch.... Bei mir wars dann auch so... wir haben ein Jahr "geübt"... nichts ist passiert... dann hatte ich die Bauschspiegelung und war schwanger, im gleichen Zyklus... An sich is das auch nicht sooooo schmerzhaft... ich war nach 4 Tagen schon wieder arbeiten.. sicherlich ist es nicht ganz schmerzfrei, aber es gibt schlimmeres.... LG Scherzkeks
Scherzkeks
Scherzkeks | 20.08.2008
1 Antwort
hab vor jahren auch mal ne bauchspieglung
ist wirklich nicht schlimm.
karin
karin | 20.08.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Bauchspiegelung
07.01.2012 | 2 Antworten
bauchspiegelung bei kinderwunsch
30.03.2011 | 9 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien: