Kinderwunschzentrum-und trotzdem Arbeiten gehen?

Simone776
Simone776
07.08.2008 | 9 Antworten
Hallo,

bei uns steht jetzt fest, das wir eine Kinderwunschbehandlung machen lassen müssen. Wie habt ihr das mit eurer Arbeit vereinbart? Habt ihr eurem Arbeitgeber reinem Wein eingeschenkt oder habt ihr es für euch behalten, da es doch sehr privat ist.
Mamiweb - das Mütterforum

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Arbeitgeber informieren?
Hallo! Ich habe während der insgesamt 4 ICSI Behandlungen in einem sehr grossen Kundendienstleistungsunternehmen gearbeitet und meinen nächsten Vorgesetzten . Verpflichtet dazu, deinen Chef zu informieren bist du natürlich nicht. Gruss Maja
pueppi577
pueppi577 | 13.08.2008
8 Antwort
Privatsache
Also ich hab die ganze Sache für mich behalten und finde das auch die beste Entscheidung. Bei uns hat´s nach der 4. Insemination geklappt und daraus ergab sich, das ich ca. ein halbes Jahr lang so ca. alle 14 Tage mal für zwei Stunden gefehlt habe. Ich hab das in meinem Fall mit Überstunden ausgeglichen und das ist auch keinem besonders aufgefallen. Du musst für dich entscheiden, ob du dir den seelischen Streß aus der Arbeit noch zusätzlich zumuten willst, denn je mehr von der Behandlung wissen, desto mehr fragen, bohren und haben Mitleid. Ich wollte das nicht. Wir haben es nur ganz wenigen anvertraut.
Steffi_25
Steffi_25 | 07.08.2008
7 Antwort
...
Hallo! Ich hatte heute den Embryo-Transfer, mein Chef weiß davon überhaupt nichts, wenn ich tatsächlich schwanger bin, dann sag ich es ihm. Man muss ja keine schlafenden Hunde wecken!!!! :-)
Lotte1973
Lotte1973 | 07.08.2008
6 Antwort
...
Hallo! Ich hatte heute den Embryo-Transfer, mein Chef weiß davon überhaupt nichts, wenn ich tatsächlich schwanger bin, dann sag ich es ihm. Man muss ja keine schlafenden Hunde wecken!!!! :-)
Lotte1973
Lotte1973 | 07.08.2008
5 Antwort
Hallo!
Ich habe bisher meinem Chef noch nichts gesagt. Z.Zt. hielt es sich aber auch mit der Fehlzeit nich in Grenzen. Wenn es zeitlich nicht mehr "zu verheimlichen" ist, werde ich es wohl sagen, aber eigentlich will ich das nicht. Wie Du schon sagts, ist total privat und außerdem hat man einfach oft einen schwereren Stand, wenn man zugibt, daß man ein Kind plant. Viel Glück!
FingersCrossed
FingersCrossed | 07.08.2008
4 Antwort
......
Hallo. Also ich hab von Anfang an mit offenen Karten gespielt! ! Du musst es letztendlich selbst entscheiden...aber ich hab es nicht bereut so wie z.B.miguelmandy! Es gibt immer solche und solche Chefs! Musst Du einschätzen können!
Morla0609
Morla0609 | 07.08.2008
3 Antwort
Hallo
Also ich habe es bereut, das ich an der Arbeit etwas gesagt habe. Habe mich ihnen Anvertraut weil ich dachte, Ok dann können sie sich wenigstens darauf einstellen das ich in Zukunft öfter mal nicht da bin oder früher bzw. später zur Arbeit komme. Das war ein riesen fehler. Von diesem Zeitpunkt an machten sie mir das Leben zur Hölle. Ich kann nur sagen das Menschen die nicht betroffen sind Null Verständniss haben. Traurig aber war. Vielleicht kommt es aber auch auf den Betrieb an und wie dein Chef dazu steht. Ich würde es nie wieder ankündigen
miguelmandy
miguelmandy | 07.08.2008
2 Antwort
... kommt drauf an....
... denn es wird ja ein Haufen Zeit für die Behandlung draufgehen... Weiß das von einer Freundin. Wenn du dann also oft in der Arbeit fehlst, könnte es von Vorteil sein, wenn der Chef Bescheid weiß - sonst meint er noch, du machst krankm oder so.
cafloro
cafloro | 07.08.2008
1 Antwort
Ist ne reine Privatsache
Du mußt gar nix sagen ...wieso auch ... Andere Paare sagen ihrem Chaf auch net Bescheid dass sie ohne verhütung miteinander schlafen ... Wenn Du schwanger bist, erst dann sage etwas ... LG und viel Glück
Solo-Mami
Solo-Mami | 07.08.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kinderwunschzentrum
27.03.2012 | 8 Antworten
arbeiten nach der elternzeit
07.10.2011 | 8 Antworten
Wie lang arbeiten eure Männer am Tag?
15.09.2010 | 18 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien: