wie kann man am besten eine fehlgeburt verarbeiten? und wie lange muß ich warten bis ich wieder schwanger werden kann?

steffigreyer
steffigreyer
27.10.2007 | 7 Antworten
wir haben wohl am donnerstag den schwersten schritt getan in unseren leben. da unser kind keine herztöne mehr zeigte musste es "rausgeholt werden" wir hatten uns so auf den freitag gefreut auf den ersten ultraschall und dann das. ich versteh die welt nicht.unser kin ist in der neunten woche nicht mehr gewachsen und in der zwölften dann das. für mich ist es sehr schwer das zu verstehen und ich bin in ein endlos tiefes loch gefallen. werde ich das je verarbeiten, ist es bei der nächsten schwangerschaft wieder so. und wir wünschen uns doch so sehr ein kind!
Mamiweb - das Mütterforum

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
ich kann dich verstehen
hallo steffi hab grad deinen beitrag vom 27.10.2007 gelesen. es berührt mich sehr da ich am 28. september eine fehlgeburt im vieten monat hatte und ich bin immer noch nicht drüber weg. es hilft mir aber hier mit anderen sternchen-mamis zu schreiben.... also wenn du möchtest kannst du mir gerne schreiben wenns dir schlecht geht. ich glaube wir werden es nie vergessen aber mit der zeit wird es hoffentlich ein wenig in den hintergrund treten. ich war bei der selbsthilfegruppe REGENBOGEN ich weiß nicht ob du davon gehört hast... das hilft... hat mich zwar große überwindung gekostet da hin zu gehen aber nun bin ich froh das ich dort war. die waren alle superlieb zu mir und verstehen einen weil sie das alles auch schon erlebt haben. und nächsten sonntag gibt es einen gottesdienst für alle verstorbenen kinder... vielleicht gibt es das auch in deiner nähe. mach dir einen schönen gedanken- das hilft mir wenn ich mir vorstelle wenn ich wieder schwanger werde, dann hat mein zweites kind einen schutzengel... mein sternchen alina... und eine andere mami hat mir geschrieben: immer wenn die sonne scheint dann schicken die sternchen ihren mamas und papas ein lachen zur erde. mit dem warten ist das so ne sache jeder sagt was anderes. meine ärztin hat gesagt der körper weiß wann er wieder schwanger werden kann ich soll nicht verhüten ... einfach überraschen lassen. wir wünschen uns auch so sehr ein baby.... wir werden das schaffen.....und ihr auch ... alles alles liebe für euch
esmeralda
esmeralda | 02.12.2007
6 Antwort
fehlgeburt
es tut mir leid habe auch das selbe mitgemacht in der 8 woche keine herz töne da gewessen für mich brach eine welt zusammen ich habe es verarbeitet in dem ich viel darüber geredet habe .mein mann und ich wollen es auch wieder versuchen ein zweites kind zu bekommen haben auch angst davor ich fühle mit dir
rinchen1003
rinchen1003 | 30.10.2007
5 Antwort
Hallo
Ich hatte letztes Jahr im September auch eine Fehlgeburt, die raus geholt werden musste! Zuerst war es auch ein riesen Schock für mich, hatte mich auch so gefreut. Als ich beim Arzt war, war ich in der 12. SSW und gestorben ist es schon in der 9. SSW. Ich bin leider so ein Typ der gerne schlimme Sachen verdrengt und es dann öfters wieder hoch kommt. So richtig mich damit abgefunden habe ich mich bis heut noch nicht. Doch mein Glück liegt jetzt bei mir auf dem Sofa, heißt Leon Maximilian und ist jetzt 3 Monate alt. Ich wurde nämlich nach 3 Monate wieder schwanger. Allerdings muss ich sagen, das ich jedesmal in den 8. Monaten die ich schwanger war, einen riesen Bammel hatte wenn ich zum Frauenarzt musste! Was ich damit sagen will, Kopf hoch, das Leben geht weiter und beim nächsten mal klappt es garantiert! Liebe Grüße Chrissi
chrissi0803
chrissi0803 | 27.10.2007
4 Antwort
Fehlgeburt
Hallo, es tut mir sehr leid für euch.Kenne das auch, hatte 5 Fehlgeburten zwischen 5 und 12 woche , und habe 3 gesunde Kinder.Es ist schwer damit umzugehen, aber mit der Zeit , wird es besser.Vergessen wirst du dieses Kind nie, und auch am Geburtstermin, wirst du drann denken, schließ es in dein Herz, Trauer, lass dir auch ruhig ein abschiedsritual einfallen, vielleicht hilft es besser damit umzugehen.Hoffe, das es dir nich wieder passiert.Alles gute für euch.LG Silvia
3xmama
3xmama | 27.10.2007
3 Antwort
Das tut mir sehr leid für dich...
Als ich schwanger war, hatte ich ständig Angst es könnte irgendwas passieren, aber gott sei dank ging alles gut. Ich bin vielleicht noch etwas jung, um dir den passenden Rat oder Tip zu geben, aber ich möchte dir sagen, das du dich nicht zu sehr unter Druck setzen darfst, geniess die nächste Schwangerschaft einfach und vermeide Streß. Lass dich verwöhnen und du wirst sehen, es wird alles gut. Die Fehlgeburt wirst du wahrscheinlich nie ganz vergessen, aber wer weiß wozu das gut war. Alles was im Leben geschieht, sei es gut oder schlecht ist für irgendwas gut. Ich wünsch dir jedenfalls alles Gute für die Zukunft und das du bald ein Mäuschen auf den Arm trägst... LG Anne
Anne1981
Anne1981 | 27.10.2007
2 Antwort
........
mir felhen die worte , ich drücke dich , mir stehen die tränen in den augen. aber helfen kann ich dir leider nicht. ich war , gott sei dank, nie in dieser situation. wüsche dir das du es gut verarbeitest und das du bald einen kleinen schatz in deinen armen halten kanst. meine freundin hat auch ihr baby verloren und ist im nächsten monat wieder schwanger geworden der kleine ist jetzt 3 jahre alt , das andere baby hat sie aber nie vergessen. lg phia
phia
phia | 27.10.2007
1 Antwort
Das tut mir wirklich leid für euch :-(
Meine Cousine hatte vor einem halben Jahr auch eine FG. Sie war in der 5. Woche. Ich weiß nicht wie sie es verarbeitet hat. Ich glaube mal eher, sie hat es verdrängt. Nun ist sie wieder schwanger. Ich glaub sie ist jetzt Anfang 5. Monat. Also sehr lange hat sie bis zur nächsten SS nicht gewartet. Ich weiß nicht ob es medizinische Gründe gibt zu warten, da würde ich am besten mal den FA fragen
JaLePa
JaLePa | 27.10.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

verarbeiten, aber wie?
09.08.2011 | 10 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien: