Längsschnitt bei Frühgeburt und jetzt nie wieder schwanger?

Frage von: Jemipa
19.03.2015 | 5 Antworten
Hallo,

ich habe meine Tochter bei 38+6 mit Kaiserschnitt entbunden und ein Jahr später bin ich mit unserem Sohn schwanger geworden, der leider in der 24SSW zur Welt gekommen ist und verstarb. Damit er vorsichtig aus dem Bauch geholt werden konnte, musste meine Gebärmutter längst aufgeschnitten werden. Sprich habe ich jetzt einen Längsschnitt und einen Querschnitt. Meine Fraueärztin sagt, ich solle lieber kein weiteres Kind bekommen, da mir anscheinend schon der erste Kaiserschnitt zu schaffen gemacht hatte. Hatte bei der zweiten Schwangerschaft eine Plazenta Prävia und sehr viel Blut verloren. Dann kamen die Wehen und er musste geholt werden.

Hat jemand hier auch so einen Längsschnitt und hat dann trotzdem noch mal ein Kind bekommen? Ist da alles gut gegangen?

» Alle Antworten anzeigen «

8 Antworten
Gelöschter Benutzer | 20.03.2015
1 Antwort
Ganz sicher bin ich nicht aber ich vermute stark, der Längsschnitt war nötig, weil in der 25 SSW die Gebärmutter noch so klein ist, dass ein üblicher Qerschnitt nicht gegangen wäre. Proportional vermute ich, ist deine Gebärmutter in der 25 SSW durch den Längsschnitt viel weiter aufgeschnitten als es sonst der Fall ist. Ein Längsschnitt birgt immer mehr Risiken als ein Qerschnitt und in deinem Fall noch höher. Du solltest meiner Meinung nach auch auf ein weiteres Kind verzichten. Alles Gute
MausiIn | 19.03.2015
2 Antwort
Ich bin jetzt zum 3. Mal ss. Die ersten beiden waren leid auch Ks, aber normale. Habe aber auch so schmerzen gehabt im unterbauch. Hab mein gxn drauf angesprochen, er war zwar auch geschockt und hat gefragt ob sie bei mir auch nen Längsschnitt gemacht haben und dass es ja nicht sein kann wenn keine Komplikationen waren. Aber erwähnt dass man danach nicht mehr ss werden darf, hat er nicht gesagt. Würde echt nochmal ne Meinung einholen
Jemipa | 19.03.2015
3 Antwort
@Sam3489 Ja, die mussten das so machen, damit mein Sohn überhaupt eine Überlebenschance hatte. Extrem frühchen werden immer so geholt, damit der Kopf nicht viel leiden muss. Die Gefahr von Gehirnblutungen reduziert sich. Leider haben aber seine Lungen versagt.
xxWillowXx | 19.03.2015
4 Antwort
Es tut mir wirklich leid für dich/euch, dass ihr diese Erfahrung machen musstet. Einen Längsschnitt hatte ich nicht, aber wenn es dir wichtig ist, dann solltest du dir vielleicht auch aus ärztlicher Sicht eine Zweitmeinung einholen. Ich höre immer wieder, dass man nach dem 2. KS aufhören sollte, andere Kliniken sagen, sie würden bis zu 4 mitgehen usw. Ich würde mir auf jeden Fall noch einen anderen Arzt suchen oder eine Klinik und dort mal schauen, was da gesagt wird. Vielleicht ist es unter gewissen Umständen gar nicht so risikoreich, wie dir deine jetzige Frauenärztin sagt? Ich wünsche dir viel Glück dabei.
Sam3489 | 19.03.2015
5 Antwort
das hört sich ja furchtbar an , anscheinend hast du noch einen Kinderrwunsch ? hast du mal mit der klinik geredetz warum sie das risiko erhöhen indem sie dir nach einem querschnitt einen Längschnitt geben ??

Ähnliche Fragen (Klick dich weiter!)

ab wann keine frühgeburt mehr?
6 Antworten
frühgeburt
4 Antworten
Angst vor Frühgeburt :(
6 Antworten
33 ssw panik mache beim arzt wegen frühgeburt
9 Antworten
Frühgeburt?
11 Antworten
37+3 SSW wäre es noch eine frühgeburt?
13 Antworten
Frühgeburt, ab wnan ungefährlich?
9 Antworten

Kategorie: Kinderwunsch

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):