2 Kind

linea86
linea86
18.06.2012 | 9 Antworten
Mein bald Mann und i h (wollen im Sep. heiraten:) ) sind am überlegen ob wir bald ein 2.Kind möchten.Unsere kleine ist im MAi 3 Jahre geworden.
Ich möchte mir nun gerne meine sehr unschöne Erfahrung der 1 Geburt von der Seele reden.
Ca. 6 wochen vor der Geburt hat bei mir ein sehr starker ausschlag der fürcherlich gejuckt hat angefangen, es hieß nach der gen geht es wieder weg, nun gut.ich musste sehr oft zurück kontrolle da ich zu wenig fruchtwasser hatte und meine Gyn meinte wenn es noch weniger wird muss eingeleitet werden, so war es dann und ich musste am errechneten geb termin ins kh.mir wurde morgens ne tablette gelegt, gegen mittag bekam ich die ersten wehen nur es tat sich nix, ausser schmerzen.nächster morgen wieder tab, schmerzen, wehen, nix tut sich, wehen tropf, in der nacht sehr starke schmerzen , muttermund gerade mal nen centimeter offen, ich dacht ich dreh durch.am nächsten morgen dann wieder tropf und dann gings auch mal vorran nur meine kräfte waren schon bald am ende.bekam entkramfpene spritze und hab weiter gekämpft, keine PDA.
dann ging alles aufeinmal ganz schnell, Mumu 10 centimeter , herztöne abgefallen, saugglocke rein, oberarzt schnappt sich mein bettlaken drückt sich auf meinen bauch, pressen!! Nochmal! er drückt hebi zieht, kopf ist draussen, nochmal ..dann war Sie da.. ich total Happy, müder aber sehr sehr glücklich! Es wurde sich um die kleine gekümmert, alles gut gesund!
Die schwester Will mich sauber machen, über all blut, zuviel blut.ich war gerissen 3 grades und was keiner gesehen hat, eine arterie war gerissen und ich hab munter vor mir her geblutet, wurde dann über ne stunde Lang gerissen.am danach folgenden tag kam den ne ärztin, ihr HB wert liegt bei 6, 3 wenn er noch weiter sinkt brauchen Sie ne bluttransfusion, das tat er, ich bekam blut.
Durch den ganzen scheiss war ich so schwach, dann noch der ausschlag, die schmerzen, später noch blutige brustwarzen und 2x milchstau mit 40 fieber.
Also ich glaub ich hab alles mitgenommen was man so mitnehmen kann. (traurig02)

Sorry fürs vollheulen aber ich musste mir das nach 3 jahren jetzt mal von der Seele reden.
Ich möchte gern ein 2. Aber ich hab solche angst...

Liebe grüsse Linea
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
ich muss da sagen ich hatte gleich in 2 schwangerschaften ziemlich viel pech, aber die nun problemlose 3. ss vertröstet mich tatsache ein wenig ;) 1.ss war eine frühgeburt in der 29. woche... hatte schon ab 20. woche gelegen mit gebärmutterring, dann gebärmutterentzündung und frühgeburt via notsectio. mein kind hatte nen herz- und atemstillstand und war 9 wochen auf der neo. heute ist sie zum glück gesund. danach vereiterte mein ks und war 5 monate offen. dazu noch nen behandlungsfehler und ich hatte 2, 5 jahre nur schmerzen bis zum nächsten ks. 2. ss war grausig... dauerschmerzen und blutungen. dachte jederzeit ich verlier gerade mein kind. ende der sache: gebärmutter riß in der 39. woche: notsectio, aber kind gesund und munter. jetzt in der 3. ss is alles super. keine schmerzen, keine blutungen . es ist wirklich schön zu wissen, wie sich eine normale ss anfühlt. das alleine tröstet mich etwas über die ersten beiden ss hinweg. keine ss is wie die andere!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2012
8 Antwort
@Alsacienne Danke für deine lieben worte! Ich werde mal mi ärzten reden, und ein vorgespräch halten ob das ein problem sein wird, auch da wohl auch ein knochen im weg ist. Sind seit einem jahr in schweden und hab leider noch keine Erfahrung hier mit Gyn...
linea86
linea86 | 18.06.2012
7 Antwort
@MaerzKruemel Erstmal müssen wir uns für ein 2. entscheiden:) hatte auch viele mon nach der geb zu kämpen..aber es ist so wunderschön mit meiner tochter und noch wen zum spielen und streiten wär ja doch schön :)
linea86
linea86 | 18.06.2012
6 Antwort
Dann wäre es doch schön, wenn ihr euch dafür entscheidet :) Ich möchte meine alle beide nicht mehr missen!!!!!
MaerzKruemel
MaerzKruemel | 18.06.2012
5 Antwort
Das tut mir Leid, das deine erste Geburt solch ein Erlebnis war. Aber KEINE Geburt ist wie irgendeine andere, das schon mal vorweg als Trost. Wäre eine weitere Schwangerschaft wegen dem Arterienriss risikoreich ? Wenn du von den Ärzten das ok hast, noch ein Kind auszutragen und zu gebären, würde ich das an deiner Stelle, wenn dein Bald-Mann und du euch das wünschen, auch tun. Such dir vielleicht, wenn du dann schwanger bist, eine ganz liebe Hebamme der du vertraust, auch für die Vorsorge schon und, wenn dir so etwas liegt, auch als Beleghebamme. Soweit ich es bisher von einigen anderen Mamas gehört habe und bei mir selbst in so einem Fall vorstellen könnte, hilft eine vertraute Hebamme bei traumatischen Geburtserlebnissen ungemein. Ich wünsche dir alles, alles Liebe und dass eure kleine Familie bald wächst = )
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.06.2012
4 Antwort
@MaerzKruemel Erstmal müssen wir uns für ein 2. entscheiden:) hatte auch viele mon nach der geb zu kämpen..aber es ist so wunderschön mit meiner tochter und noch wen zum spielen und streiten wär ja doch schön :)
linea86
linea86 | 18.06.2012
3 Antwort
Ich hatte beim ersten auch eine sehr anstrengende Geburt und hab mich trotzdem für ein zweites entschieden, weil Kinder einfach herrlich sind. Sie machen das Leben lebenswert! Die zweite Geburt war auch nicht ohne und ich hatte jetzt 3 Monate zu tun mit den Nachwirkungen. ich dachte schon ich muss mit den Beschwerden für immer leben, aber mir geht es wieder super und ich erfreue mich jeden Tag aufs neue an meinen beiden Mäusen....wer weiß, vielleicht kommt ja auch noch ein drittes???? LG
MaerzKruemel
MaerzKruemel | 18.06.2012
2 Antwort
oje.. das klingt ja alles nicht so schön :-( aber jede schwangerschaft, jede geburt ist anders..
Susi0911
Susi0911 | 18.06.2012
1 Antwort
keine schwangerschaft verläuft wie die erste!
assassas81
assassas81 | 18.06.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kinderwunsch-trotz Übergewicht
01.08.2007 | 12 Antworten
Stillkind das die Flasche verweigert
01.08.2007 | 10 Antworten
Kinder im Ehebett?
30.07.2007 | 17 Antworten
Wie gewöhne ich mein Kind an Tee?
29.07.2007 | 8 Antworten

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading