Hormonimplantat

mamamaus1710
mamamaus1710
20.08.2007 | 6 Antworten
Hi Mädels!

Ich hab eine Frage: Hab im April die 3-Monatsspritze abgesetzt und seit Juli wieder meine Tage. Allerdings habe ich jetzt erfahren, dass ich an der Fachhochschule für Bioengineering aufgenommen worden bin und ich somit den Wunsch nach einem 2.Kind auf Eis lege.
Kann ich meinem Körper jetzt durch ein Hormonimplantat belasten?
Ich möchte nicht das Risiko eingehen, dass ich dann eventuell nie wieder Kinder bekommen kann!
Was sagt ihr dazu?

LG mamamaus1710
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
@niklas05
Ich wollte eigentlich jetzt dann relativ bald ein 2.Kind, aber jetzt habe ich den Bescheid bekommen, dass ich bei der Fachhochschule aufgenommen worden bin. Die dauert 3 Jahre, also würd ich jetzt gern doch lieber mit dem 2.Kind warten bis ich meine Ausbildung abgeschlossen habe.
mamamaus1710
mamamaus1710 | 20.08.2007
5 Antwort
danke dir!
Danke..bin echt erleichtert. Mir ist es sehr wichtig diese Ausbildung zu machen, mit einem Säugling wäre das unmöglich. Werd mich dann mit meinem Gyn in Verbindung setzen.
mamamaus1710
mamamaus1710 | 20.08.2007
4 Antwort
Hormonimplantat
hallo, was ich weiß, dauert es sowieso nach einer 3 Monatsspritze bis man wieder schwanger werden kann , also kommt es darauf an wann Du das 2. Kind haben willst!!?!??!? Gutes gelingen. lg niklas05
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.08.2007
3 Antwort
he ....
zum regeniert haben-das kann ich dir nur absprechen dafür braucht der körper länger und verhütung ist ja gmacht um künstlich in den hormon haushalt ein zu greifen und ohne derartigen schaden zu hinterlassen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.08.2007
2 Antwort
@mamamia84
Danke für die schnelle Antwort! Vom langen Schutz bin ich voll begeistert..wo ich mir Sorgen mach, dass mein Körper sich gerade wieder "regeneriert" hat und ich ihm gleich wieder eine Hormondosis verpasse.
mamamaus1710
mamamaus1710 | 20.08.2007
1 Antwort
hallo..
in prinzip ja und wenn es dir wichtig ist tut es denn hormon-implantat ist dauerhaft wirksam für 3 jahre sicherheit 0-0, 14 anwendung: streichholzgroßes kunststoffstäbchen mit hormon wird vom arzt unter die haut an der innenseite des oberarms gelegt und sorgt 3 jahre lang für eine sichere verhütung vorteile: sejr sichere und bequeme methode für 3 jahre, geringe hormon-menge, anwendung auch während der stillzeit möglich, kein wirkverlust bei erbrechen und durchfall nachteile:blutungsstörungen und verschlechterung einer bestehendenakne möglich
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.08.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Hormonimplantat (im Arm)?
15.11.2010 | 7 Antworten

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading