adhs oder ads

lalu
lalu
02.11.2007 | 11 Antworten
Hallo habe da mal eine Frage , wie bemerkt man adhs , oder ads und ist es vererbtbar? mein sohn Drei Jahre ist sehr unkonzentriert, mag keine Musik , hält sich die ohren zu. mag keine kreisspiele , ist ständig in bewegung. geht seit den august in den kindergarten. danke für eure antworten.
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
@elfenmama
weil ich deinen beitrag sehr passend fand habe ich ihn per PN an Daniela geschickt. Gruss Steffi
SteffiSG
SteffiSG | 02.11.2007
10 Antwort
@daniela wg.adhs..
was du schreibst kann ich nicht ganz nachvollziehen.. ich kenne mich gewiss mit ads und adhs aus... es gibt keine sonderschulen für kinder mit adhs...das würde noch fehlen!! vielleicht ist er in der schule ausgerastet weil ihn niemand für voll nimmt und vielleicht ist er ja so wie unser sohn hochbegabt.. das wurde in unserer schule nicht erkannt es wurde auch eine sonderschule vorgeschlagen da er laut schule verhaltensauffällig war.. kunsstück ihm war grotten langweilig.. wir haben ihn testen lassen die schule auch nochmal weil man uns nicht glaubte..und oh wunder das dummerle ist ein kind mit einem so hohen IQ den mancher lehrer gern hätte;-)) und kinder werden nicht einfach von schulen geschmissen.. nicht umsonst gibt es eine schulpflicht!! und der letzte satz von dir ist der beste: Soweit ich weiss, wird ADHS nicht vererbt, sondern ist ab der Zeugung im Kind vorhanden, wie normale Gene ja was nun? ADHS ist vererbbar!!! und das geht über gene...hand an den kopf schlag und schüttel... und viele kinder werden von anfang an ausgegrenzt weil sich keiner die mühe macht genau hinzuschauen.. viele kinder brauchen einfach mehr zeit, ohren die zuhören, münder die reden, auch mal loben, arme die auch mal umarmen... meine meinung und meine erfahrung.. lg elfenmama5
elfenmama5
elfenmama5 | 02.11.2007
9 Antwort
Aufgewecktes Kerlchen?
Würde auch aufpassen. Meine Frühförderin hat gesagt das reines ADHS sehr selten ist. Es werden viel zu oft schnell Medikamente gegeben. Als ich vor kurzem im Spital war sagte ich dem Arzt das mein Sohn sieben Jahre, sich schwer konzentrieren kann, er hat mich gleich gefragt ob ich ihm ein Medikament geben will, ich verneinte das er ist ansonsten ein sehr ruhiges und braves Kind. Such dir einen guten Arzt, der der sich Zeit nimmt für euch. LG SABINE
Chaosbine
Chaosbine | 02.11.2007
8 Antwort
also..........
meiner ist auch son wippsteer.hummeln im mors.ich habe auch gedacht er hätte das.aber der ka meint nein.das ist ganz normal.er ist halt nur aufgeweckt.war bis vor drei mon auch im kiga.habe ihn aber wieder rausgenommen und für nächstes jahr wieder angemeldet.dann hat er auch noch drei jahre kiga.seine kiga tante meinte ruhig sitzen im kreis ist garnicht möglich mit ihm.sie hat ihn dann immer aufm schoß und hält bzw hielt ihn fest.mal schauen ob sich da noch was ändert.manchmal gehe ich echt aufm zahnfleisch und kann jede mutti mit so einer hummel verstehen.
josie
josie | 02.11.2007
7 Antwort
ADHS hat ein Neffe (7) von mir
Doch sein Verhalten ist nun wieder völlig anders. Er will ständig im Mittelpunkt stehen, rastet aus, wenn er das nicht ist. Da fliegen dann Möbel oder Essen durch die Luft. Er beisst, spuckt, tritt usw. Also völlig aus den Häuschen. Es dauert dann oft bis zu einer Stunde, ehe er sich etwas beruhigen kann. Er ging auch schon mal mit einem Hammer auf meinen Sohn los. Man musste also immer aufpassen und die Familientreffen waren der blanke Horror. Mit der Konzentration hat er es auch nicht so. Sein Verhalten ist nicht nur in der Familie so, sondern auch bei anderen Kindern. Seine Eltern waren damals bei einem Therapeuten, haben die Sitzungen dann aber abgebrochen. Schade! Sie haben gedacht, es gibt sich wieder. Ein paar gute Ansätze waren ja auch zu sehen. Aber letztes Jahr wurde er eingeschult. Die ersten 3 Monate war alles ok aber dann war echt die Hölle los. Er hat Bücher und Schulhefte zerrissen, seine Kleidung übrigens auch. Hat nie mitgemacht und ist auf Kinder und Lehrer losgegangen. Er wurde dann von der Schule geschmissen. Das hat dann endlich auch meinen Schwager und seine Frau wachgerüttelt. Jetzt ist der Junge endlich in Therapie und in einer Sonderschule für Kinder mit ADHS. Hat auch etwas gebracht. Er flippt nicht mehr so schnell aus und seine Eltern lernen jetzt, wie sie vernünftig bei seinen Ausrastern reagieren können. Soweit ich weiss, wird ADHS nicht vererbt, sondern ist ab der Zeugung im Kind vorhanden, wie normale Gene.
daniela1554
daniela1554 | 02.11.2007
6 Antwort
Kinder mit ADHS
habe auch zwei kinder die adhs haben, der eine nimmt keine medis und der andere ja.sind beide im spz getestet worden mein jetzt 11 jähriger war dafür 2 monate in der klinik, meinen 6jähriger hab ich jetzt in eine andere klinik angemeldet.er war eine woche in der klinik wo mwin grosser auch war und es hat dort nicht funktioniert. mal sehen was wird. lg karin
karin
karin | 02.11.2007
5 Antwort
Der Sohn von
meinem Ex hatte "wirklich" dieses Symdrom und er hat KEINE Medis bekommen und klar es war verdammt schwer weil die Kinder sehr sehr viel aufmerksamkeit und beschäftigung brauchen aber was bringt es wenn man ein knd hat das nicht so ist wie es nun mal ist.
SteffiSG
SteffiSG | 02.11.2007
4 Antwort
meine worte..
Ritalin, das nachweislich Drogen sind wo noch gar nicht heraus ist was es mit den kinder wirklich macht auf lange sicht gesehen..
elfenmama5
elfenmama5 | 02.11.2007
3 Antwort
..........
Genug Kinder bekommen auch still macher weil die Eltern sonst überfordert sind !!! Das es den Kindern dann besser geht kann man sich so zurecht legen denn wenn die eltern nicht mehr "ausrasten" da das kind stiller ist ist auch klar !! Klar es gibt Kinder die WIRKLICH ADHS haben aber wieviele sind es wirklich ?
SteffiSG
SteffiSG | 02.11.2007
2 Antwort
............
Mein Sohn mochte auch bis vor kurzem keine Musik und ist aus dem Stuhlkreis geflüchtet. Aber er hat deswegen kein ADHS ....... Er wibbelt auch den ganzen Tag rum !! Aber ADHS Kinder sind nicht nur Aktiv sondern meistens auch Verhaltensauffällig wenn sie "austicken" seih doch froh das Du ein Kind hast der Aktion braucht und nicht nur still rum sitz wenn es zu Extrem ist sprech mal mit Deinem Kinderarzt !!! Ich finde es schlimm das sehr oft gesagt wird das ein Kind ADHS hat obwohl die Gründe woanders liegen. Oder weil das Kind nur ein aktives ist. Das hat nichts mit Dir zu tun aber genug Kinder bekommen stillleger obwohl sie gesunde kinder sind
SteffiSG
SteffiSG | 02.11.2007
1 Antwort
der arzt..
kinderarzt macht tests, es gibt auch spez.einrichtungen.. ich wäre damit vorsichtig da vorschnell medis gegeben werden und ärzte vorschnell die diagnose geben.. ich kenne einige kinder die mit mehr beschäftigung und engagement der eltern keine ads bzw. adhs hätten.. was NICHT heissen soll das es es nicht gibt.. mich wunderts nur das heutzutage jedes 2 kind es haben soll und ritalin drogen o.ä. "braucht" also genauestens informieren bevor man medis gibt!! was auf alle fälle gut wäre ergotherapie, da lernen die kinder sich besser und länger zu konzentrieren etc.p.p... vielleicht ja was für euch? ich würde mal den K.Arzt befragen!! lg elfenmama5!
elfenmama5
elfenmama5 | 02.11.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Schulen für ADHS Kinder
09.10.2008 | 4 Antworten
ADHS Kind, ich weiss nicht mehr weiter
28.08.2008 | 12 Antworten

Fragen durchsuchen