Brauche Hilfe

britta
britta
22.01.2008 | 7 Antworten
Kennt jemand von euch den Rotavirus?
Habe eine Bekannt deren Kind den Virus hat jetzt will sie zu uns kommen, habe aber Angst das meine sich anstecken .Da ich keine Ahnung habe was das für ein Virus ist.
LG Britta
Mamiweb - das Mütterforum

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Herzlichen Dank euch allen
Ich danke euch und die sagt mir das wäre nicht so schlimm. Das hat sich dann ja wohl erledigt da ich dann keine Lust habe auf Ihr Kind aufzupassen damit sie ausgehen kann. Ich kann das nicht gebrauchen. Aber das verstehe ich nicht von Ihr nur weil sie hier mal ausgehen will würde sie es in kauf nehmen das meine es auch bekommen. Na dann Danke.Die rufe ich jetzt an soll bloß da bleiben!!!! Aber euch allen Herzlichen Dank für die schnellen Antworten lg
britta
britta | 22.01.2008
6 Antwort
oh ja...
...wir hatten das alle, vor 5 jahren, sehr unangenehm... erbrechen, durchfall, fieber, übelkeit... wir haben uns bei meiner nichte angesteckt, obwohl es bei ihr schon 14 tage wieder vorbei war... ist echt super ansteckend und absolut keine schöne sache... also, von der bekannten fernhalten... lg bine
bineafrika
bineafrika | 22.01.2008
5 Antwort
.....
Würde ich dir abraten wir haben den gerade durch er ist sehr schmerzhaft und mehr als ansteckend ...und das bei deinem kleinen Zwerg..warte lieber ab bis sie es überstanden haben.
Heike672
Heike672 | 22.01.2008
4 Antwort
Rotavirus
Rotaviren sind die weltweit häufigste Ursache schwerer Durchfallerkrankungen bei Säuglingen und Kleinkindern2. Das Virus ist extrem widerstandsfähig und kann lange Zeit auf Spielzeugen und anderen haushaltsüblichen Oberflächen überleben1. Gegen Seife und die meisten Desinfektionsmittel ist dieses Virus weitgehend resistent3. Damit ist es praktisch unmöglich, Ihr Kind vor dem Kontakt mit dem Erreger zu schützen. Die Rotavirus-Gastroenteritis, die völlig überraschend eintreten kann, verursacht u.a. folgende Symptome: * Durchfälle * Erbrechen * Fieber Diese Symptome können schnell zu einer Dehydrierung des Körpers mit lebensbedrohlichen Folgen führen. Mehr als 20 Brechdurchfälle innerhalb von 24 Stunden sind keine Seltenheit4, wobei die Erkrankung in schweren Fällen bis zu acht Tage anhalten kann. Bei schweren Verlaufsformen kann es zu Störungen des Elektrolyt- und des körpereigenen Säure-Base-Haushaltes kommen, was im extremen Fall zu Organversagen führen kann. Um einer solchen Dehydrierung vorzubeugen, ist es wichtig, dass die Symptome einer Rotavirus-Infektion rechtzeitig erkannt werden.. Das habe ich aus dem Netz gezogen. Es ist sehr ansteckend.
leosas
leosas | 22.01.2008
3 Antwort
ist laut Kinderarzt hochgradig ansteckend
Man kann die Kleinen mittlerweile ja gegen impfen, aber empfehlenswert ist es wirklich, wenn du wartest, bis du solch einen Besuch empfängst, deinem Nachwuchs zuliebe... Den Ansteckungsweg weiß ich leider nicht mehr, aber soll ziemlich ansteckend sein... Und die Kids quälen sich damit echt erbärmlich... Das Kind einer Freundin hat sich damit knapp2 Monate mit rumgeärgert...und musste dann ins Kh, w egen Flüssigkeitsmangel... also nicht schön...
Layora
Layora | 22.01.2008
2 Antwort
Rotaviren
Rotaviren verursachen einen starken Magen-Darminfekt, also mit starkem Durchfall, Erbrechen und Fieber. Momentan geht der Rotvirus wohl häufig um, Kinder sind sehr häufig betroffen. Wenn Du sicher gehen willt, Dich nicht anzustecken, verschieb ruhig den Besuch. Aber eigentlich kann eine Ansteckung überall erfolgen, im Kindergarten, im Supermarkt...
marionH
marionH | 22.01.2008
1 Antwort
Rota Virus
ist ein ganz übler Magen Darm Infekt. Ich würde deiner Bekannten sagen, das sie erst mal warten soll, bis die Viren wieder weg sind. Meine Tochter hatte sich damals auch bei ihrem "Kumpel" angesteckt. Und da hatte er noch nicht mal Anzeichen der Krankheit. Muss also sehr infektiös sein.
JaLePa
JaLePa | 22.01.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Ich brauche Hilfe
04.04.2008 | 28 Antworten

Fragen durchsuchen