Neurodermitis anders behandeln?

Hellagold
Hellagold
17.06.2017 | 10 Antworten
Hallo Mamis,
ich bin noch ganz neu hier und möchte mich gerne mal gleich an euch wenden. Mein Sohn hat schlimme Neurodermitis und mit Salben können wir das ganze nur ein wenig eindämmen. Mir wurde jetzt mal empfohlen, dass er SchlüsslerSalze probieren soll. Das gleicht wohl Mangelerscheinungen im Körper aus und könnte helfen. Was meint ihr? Habt ihr mit sowas mal Erfahrungen gemacht oder könnt ihr mir evtl. was anderes empfehlen ?
Dankeschön für eure Hilfe!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
Hallo ihr lieben Mamis! Ich habe mich jetzt nochmal mit anderen Ärzten in Verbindung gesetzt und wir versuchen einfach mal die Bäder und ich belese mich nochmal genauer zu den Schüssler salzen. Danke Für die Tipps! Ich bestell mir bestimmt mal so ein Buch, aber Kritik zu lesen, ist ja auch nicht immer verkehrt. Da kann ich dann abwägen. So viel ich bisher mitbekommen habe, ist es einen Versuch wert die Salze auszuprobieren. Im schlimmsten Fall verändert es die Hautprobleme nicht und man hat etwas Geld investiert, aber es ist nicht schädlich. Herzlichen Dank nochmal, ihr habt mir sehr geholfen!
Hellagold
Hellagold | 30.07.2017
9 Antwort
Hellagold hast du denn nun eine Lösung gefunden bzw geht es deinem Kind besser? Was hatte denn der Arzt noch geraten? Weil du ja nach den Salzen gefragt hattest, ich hatte überlegt wo man sich zu dieser Sache besser beraten lassen kann. Hast du vllt schon einmal in der Apo nachgefragt? Manche Apotheker sind auf homöopathische Mittel speziell ausgebildet. Aber wenn du Daheim bisschen lesen willst, würde ich dir raten auf die Seiten zu schauen : https://books.google.de/books?hl=de&lr=&id=_B3SkBiAiswC&oi=fnd&pg=PA11&dq=sch%C3%BCssler+salze&ots=vLrxxeRRu7&sig=NNaRAb7poIYQ5YIu_OC7eZ7bdvM#v=onepage&q=sch%C3%BCssler%20salze&f=false, https://www.schuessler-salze-zentrum.de/. Kritische Artikel gibt es im Internet auch zur Genüge. Vielleicht ließt du dir mal alles ein wenig durch. Ich hoffe deinem Kleinen geht es bald besser! Würde mich freuen wenn du es uns berichtest, falls es Fortschritte gibt.
Immerlangsam48
Immerlangsam48 | 19.07.2017
8 Antwort
Also mir wurden die Salze vom Arzt empfohlen und verschrieben, jedoch hatte ich die verordnete Zusammensetzung online bestellt . Deswegen frage ich, denn der Arzt hat da manchmal mehr Ahnung, welche Stoffe nun die richtigen für das individuelle Problem sind. Daher würde ich dir raten auf jeden Fall eine Meinung einzuholen. Was ich noch besser finde: probier dazu die alternativen Methoden wie Bäder und basische Ernährung, denn ein Kind soll ja auch in erster Linie lernen, gesund zu leben und nur in akuten Situationen Medikamente einzunehmen.
Immerlangsam48
Immerlangsam48 | 17.07.2017
7 Antwort
WoW danke für eure Antworten, ich war irgendwie mega beschäftigt und jetzt hab ich mal einen Tag frei :D Ich dachte auch erst, es kann gut möglich sein, dass wir es mit einer Allergie zu tun haben , aber bisher wurde noch nichts festgestellt. Es wird noch auf Pollen geprüft und ein paar Lebensmittel testen wir noch aus. Ich persönlich bin auch gegen Cortison, lieber erstmal den natürlichen Weg probieren, deshalb kam ich auch darauf. Wir haben einen Homöopathischen Kinderarzt, der uns dazu geraten hat, wollte aber gern mal noch andere Meinungen dazu hören. An Salben haben wir auch schon viel probiert, aber so richtig will es nicht verschwinden und mir tut mein Liebling so leid damit. Willow und SuseSa: Vielleicht probieren wir das auch erstmal mit der Basischen Ernährung aus und Bädern, das haben wir noch nicht wirklich getestet, ist auf jeden Fall eine gute Idee! Mein Sohn ist jetzt 7 Jahre und naja ist halt ein Alter, wo man auch gern überall herumflitzt und sich nicht mit soetwas rumplaagen möchte. Immerlangsam48:Die Salze wurden nicht verschrieben, man bekommt die wohl auch in der Apotheke. Er würde mir eine Zusammensetzung empfehlen. Hattest du die auch aus der Apotheke? Ich wüsste gern erstmal, wie die wirken und ob es Alternativen gibt, bevor wir das probieren. Es gibt so viel zu lesen im Internet , aber was davon jetzt seriös ist und nicht, erkenn ich nur schwer . Es ist auf jeden Fall schon sehr hilfreich, eure Erfahrungen zu lesen. Kristina: vielen Dank! Euch allen slebstverständlich vielen Dank :)
Hellagold
Hellagold | 11.07.2017
6 Antwort
Gruß ! Hast du denn schon was probiert ? Ich würde dir empfehlen auch mal die Meinung eines anderen Arztes aufzusuchen. Meine Kiddies haben beide auch [url=http://www.de.eucerin.ch/ueber-die-haut/die-haut-grundlagen/hauttypen]fettige Haut[/url] und ich habe da echt lange gesucht bis ich etwas gefunden habe was passt und hilft. Selbstverständlich habe ich auch einen Arzt aufgesucht, der hat mich dann echt gut beraten.
lisalen
lisalen | 19.06.2017
5 Antwort
Huhu, wie alt ist denn dein Sohn? Neurodermitis kann besonders gut über die Ernährung und Wasserzufuhr geregelt werden, ebenso der Mineralstoffausgleich. Jedoch weiß ich aus Erfahrung, wie schlimm es für Kinder ist und deshalb umso wichtiger, schnell zu handeln. Wurden die Salze vom Kinder-/Hautarzt verschrieben? Die Salze können auf jeden Fall eingesetzt werden, jedoch gibt es keine Garantie für eine erwünschte Wirkung. Ich selbst hatte mal ein Exzem an der Hand, das konnte durch die Salze gut behandelt werden. Mein Kopfpilz, der seit 2 Jahren unregelmäßig auftritt, konnte damit beispielsweise nicht beseitigt werden. Es kommt also immer darauf an. Was meinen denn die Ärzte? VLG Iris
Immerlangsam48
Immerlangsam48 | 19.06.2017
4 Antwort
Hi, ich selbst und meine Schwester haben seit Geburt extrem starkes neurodermitis. Kenne es aus Kindheitstagen dass wir eben auch HA Milch bekamen, oft in Buttermilch gebadet haben Creme, war als Kind vielleicht besser als cortison Erstmal, zum schauen obs hilft, Inhaltsstoffe, Öle, .. Müsste ich auf dem Etikett schauen. Ach übrigens mein Freund hat ne Darm Entzündung und nimmt auch Cortison. Ja.. Liebe Grüße
vonny1711
vonny1711 | 17.06.2017
3 Antwort
Also wenn du SS nehmen willst oder Globuli oder oder empfehle ich ja immer den weg zum HP oder Homöopath. Ein zu viel ist nämlich auch nicht gut. An sich kann es richtig eingesetzt aber helfen. Was ihr so noch machen könnt: Natronbäder. Die unterstützen die Haut bei der selbstreinigung. Eine basenüberschüssige Ernährung entlastet den Darm Dort sitzt meist auch das übel. Cortison nicht nutzen. Das schädigt mehr, als das es hilft. Bei uns tat weiße Malve gut. Hauchdünn maximal 2 mal am tag
xxWillowXx
xxWillowXx | 17.06.2017
2 Antwort
Eigendlich ist Hautpflege ja das A und O bei Neurodermitis. Aber sicher ist es immer gut, da noch ergänzend was zu tun. SchüsslerSalze kenne ich in dem Zusammenhang nicht, v.a. nicht, weil mir nicht klar ist was die Neurodermitis mit Mangelerscheinungen zu tun hat. Heute wird ja als Ursache v.a. eine genetisch bedingte immunologische Fehlsteuerung angenommen, im Sinne einer Allergie, weshalb die Neurodermitis vermehrt in Allergika -Familien auftritt. Sie ist eine Erkrankung aus dem atopischen Spektrum, Neurodermitis wird heisst ja auch atopisches Ekzem. Als Auslöser werden nebst Pollen und anderen Allergenen häufig Nahrungsmittel vermutet. Deshalb gibt es verschiedene Ansätze einer hypoallergenen Ernährung bei Neurodermitis. Vielleicht lohnt es sich eher mal in diese Richtung zu schauen. Aus eigener Erfahrung: Ich hab meine Tochter das ganze erste Lebensjahr hypoallergen ernährt. Da war kaum was. Dann hab ich es gelassen und es war ne zeitlang wirklich schlimm. Jetzt achte ich wieder auf Trigger und es ist deutlich besser. Sie trinkt immernoch hypoallergene Kindermilch statt Kuhmilch, dass schafft bei ihr viel, weil sie ein kleines Milchmädchen ist. Milch ist immernoch, obwohl sie schon 1, 5 i das Lieblingsnahrungsmittel.
SuseSa
SuseSa | 17.06.2017
1 Antwort
Ich habe damit zwar keine Erfahrung, aber warum sollte man es nicht probieren? Ich finde den alternativen Weg immer gut. Schaden kann es nicht das zu probieren. Wir haben auch eine Menge an Schüssler Salzen daheim. Generell, viel homöopathisches. Wir fahren damit sehr gut! Wünsche deinem Kleinen alles Gute.
Kristina1988
Kristina1988 | 17.06.2017

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Neurodermitis bei Kleinkindern
08.01.2012 | 11 Antworten
Frage wegen Neurodermitis!
22.08.2011 | 21 Antworten
Neurodermitis Hilfe!
18.02.2011 | 8 Antworten
Welcher Badezusatz bei Neurodermitis?
23.01.2011 | 4 Antworten
Fenistil tropfen bei neurodermitis?
12.01.2011 | 6 Antworten

In den Fragen suchen


uploading