wehenartige schmerzen bei 3jährigen im bereich der linken Leiste und unterhalb der Hoden - was kann das sein?

Mia80
Mia80
23.06.2015 | 9 Antworten
im Moment machen mich die kolikartigen Schmerzen meines Sohnes nervös...

wir waren letzten freitag abend mit verdacht auf einen Harnwegsinfekt im KH, wurden aber ohne ergebnis nach einer Harn- und Blutkontrolle sowie einem Einlauf nach Hause geschickt...

Sa war alles ok, SO ging es wieder los, weshalb wir den WE-Arzt aufsuchte, der uns aber wieder ins KH schickte...

also verbrachten wir den So nachmittag in der chirugischen Abteilung und wieder waren Ultraschall (Leistenbruch, Blinddarm, Nieren, ...) und bluttest negativ und wurden nach einem weiteren einlauf heimgeschickt...
weiters wurde uns geraten für einen genauen check bei der funktionsdiagnostik nieren und blase genau untersuchen zu lassen, da meine sohn hierbei von geburt an eine zu kleine niere hat...

jetzt war gestern wieder alles ok und heute am nachmittag ging es wieder los...

1-2 stunden ist oft nichts und dann krümt sich mein kleiner krampfartig am boden bzw. legt sich ins bett, weil er so schmerzen hat...

irgendwie hab ich das gefühl, die ärzte nehmen uns nicht für voll, da es anscheinend keine entzündungswerte im blut zu finden gibt...

hat wer von euch erfahrung mit solchen schmerzen, die nur ab und zu aber wenn, dann sehr intensiv auftreten?
auf was könnte ich ihn morgen (beim geplanten untersuchungstermin) noch kontrollieren lassen???
Freundinnen meinten heute, mglw. Nierensteine???

weiß nicht, warum ich es hier reinschreibe, aber irgendwie bin ich schon verzweifelt, weil bis jetzt alles mögliche ausgeschlossen wurde, ich aber mein kind leiden sehe...

vielleicht hat wer einen tipp für uns...
lg mia
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
@Sabi77 danke für deinen Hinweis, wir waren im Kinderspital... Grundsätzlich würde ich sofort unseren Kinderarzt aufsuchen, da der auch wirklich super ist - aber unser Arzt hat gerade einen Standortwechsel und deshalb 3 onate seine Ordi geschlossen - Eröffnung ist am 1.7. und wir haben bereits einen Termin...
Mia80
Mia80 | 25.06.2015
8 Antwort
ich würde auf jeden fall heute noch zu eurem kinderarzt gehen. meist können die das besser beurteilen was bei kindern sein könnte als ein arzt der zufällig da ist in der notaufnahme. oder war das ein kinderarzt? nicht umsonst heisst es in der medizin "kinder sind keine kleinen erwachsenen."
Sabi77
Sabi77 | 24.06.2015
7 Antwort
Danke für eure Antworten!!! ALso, die Einläufe wurden gemacht, weil sie Blähungen vermutet haben... Komischerweise hielt alles 1, 5 Tage an, dann ging es wieder los... Nahrumgsmittelunverträglichkeit war schon ein Thema, als er ein 1 Jahr alt war - da hatte er monatelang Durchfall und wirklich alles wurde ohne Befund schulmedizinisch und auch homöopatisch abgeklärt... Auf einmal hörte der Durchfall auf... Im Raum steht unter anderem eine Stuhlprobe in Hinsicht auf Parasiten... da warte ich aber noch auf den Stuhlgang meines Sohnes... ;-) Ich bin so ratlos und die Ärzte anscheinend auch, weshalb ich sie heute mit Fragen und Möglichkeiten bombadieren möchte... Leider ist unser Kinderarzt seit 3 Monaten nicht anzusprechen, da er seine Praxis verlegt und erst wieder am 1.7. seine Ordi öffnet... Vielen Dank für eure Anregungen!!!
Mia80
Mia80 | 24.06.2015
6 Antwort
Ich hätte auch auf ne Nahrungsmittelunverträglichkeit getippt. Wurde das schon untersucht? Das sind höllische krämpfe. Würde auch erklären, warum Blut und Urin ok waren und es nach dem Einlauf ok war. In diese Richtung muss doch auch die Vermutung der Ärzte gehen oder warum machen die nen einlauf?
Steff201185
Steff201185 | 23.06.2015
5 Antwort
Blähungen können allerdings auch solche schmerzen auslösen, wenn die Luft nicht richtig ab gehen kann! Überlege mal ob er an den Tagen was gegessen hat was extrem bläht! Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.06.2015
4 Antwort
Kenn mich medizinisch nicht sehr gut aus, aber Bauchschmerzen ich schreib einfach paar Punkte: - Blinddarm - colitis ulcerosa hatte einen bekannten er hatte das ging los mit starken verstopfungen u blut im stuhl - Lactose, fructose Intoleranz
crispy1984
crispy1984 | 23.06.2015
3 Antwort
Hallo...also die kolikartigen Schmerzen würden zu Nierensteinen passen. Aber ich bin der Meinung, dass man das im Ultraschall gesehen hätte.Andererseits reichen schon kleine Partikel um eine Nierenkolik auszulösen. Und da der Urin auch unauffällig waren, sowie die Blutwerte, ist es schon schwierig. Ich hoffe, die Ursache wird gefunden. Alles Gute.
sophie2689
sophie2689 | 23.06.2015
2 Antwort
@Alti0914 ja danke - das werde ich auf alle fälle... noch dazu ist mein kleiner echt hart im nehmen und gar nicht wehleidig
Mia80
Mia80 | 23.06.2015
1 Antwort
Hab ganz spontan auch an Nierensteine gedacht ! Mein mann hatte das mal und er sagte solche schmerzen wünscht er niemanden :-/ ! Lass aufjedenfall mal danach kontrollieren! Lg Kerstin
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.06.2015

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Schmerzen Schmerzen Schmerzen
13.03.2012 | 7 Antworten
frage anmuttis mit 3jährigen mädchen
19.01.2012 | 21 Antworten
wehenartige schmerzen im bauch
02.01.2012 | 7 Antworten
Wehenartige Schmerzen durch die Pille?
20.08.2011 | 3 Antworten

In den Fragen suchen


uploading