Zahnschmelz Bildungsstörung

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
07.03.2015 | 4 Antworten
Heute waren wir zum ersten Mal bei einem Kinderzahnarzt, vorher bei einem üblichen Zahnarzt.

Dieser Kinderzahnarzt hat bei meinem Sohn (7) festgestellt das er eine Zahnschmelz Bildungsstörung hat. Das bedeutet, dass alle zweiten Backenzähne und die vorderen Schneidezähne kaum bis gar kein Zahnschmelz haben. Grund hierfür ist weitgehend unbekannt, vermutet wird jedoch, dass es mit einer starken Erkältung im Babyalter zu tun hat und auchbestimmtte Medikamente eine rolle spielen können.

Jetzt müssen seine Backenzähne die schon komplett da sind, behandeln lassen. Er bekommt den größten Teil weggebort und dann gefüllt. Danach bekommt er eine spezielle Versiegelung.

Die Ärztin hat gemeint, dass im schlimmsten Fall der ein oder andere Zahn im Laufe des Zahnwechsels gezogen werden muss.


Jetzt wollte ich mal fragen, ob das hier jemand kennt und oder einer eurer Kinder das auch haben? Wie geht es bei euch weiter? Wie schlimm ist es? Oder hattet ihr Glück?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
Oh Mann der arme. Ich drück euch die Daumen das ihr einen fähigen Zahnarzt habt.
Leyla2202
Leyla2202 | 07.03.2015
3 Antwort
@Leyla2202 Bei ihm kommen grade die zweiten Zähne und schon beim rauswachsen haben sie schon Löscher. Also passiert alles, bevor man etwas tun kann.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.03.2015
2 Antwort
Ich hab keinen zahnschmelz, alle Zähne versiegelt, fast keine Probleme. Was will die Ärztin denn wegbohren? Und wieso die Zähne ziehen?
Leyla2202
Leyla2202 | 07.03.2015
1 Antwort
hallo...edda hat das an einem backenzahn...gsd sehr früh erkannt ...wir putzen sehr gründlich und natürlich fluoretten. ich drück euch die daumen...der arme knopf
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.03.2015

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Zahnschmelz, Behandlung beim Zahnarzt?
17.02.2009 | 2 Antworten

In den Fragen suchen


uploading