Kind krank!

Dani886
Dani886
07.10.2011 | 14 Antworten
Hallo liebe Mütter,

wie oben schon geschrieben ist meine Tochter krank! Es fing gestern früh an mit 38, 1 C Fieber, am Nachmittag waren es bereits 39, 3 C und in der Nacht 39, 5 C

Logischer weise habe ich ihr ein Fiebermittel gegeben und Wadenwickel gemacht, doch das Fieber ging nicht runter!

Am späten Nachmittag rief ich beim Doc an und schilderte ihr Sympthome und bat ihn rum zu kommen. Er wollte mich darauf hin zurück rufen, doch das dauerte so lang, das ich die kleine wegen zu großer Erschöpfung ins Bett brachte, wo sie auch direkt einschlief.

Als er dann mal anrief, verblieben wir so, das ich heut morgen mit ihr, zu ihn kommen soll. Gesagt, getan! ...Angina die Diagnose!
Hab für sie jetzt ein Antibiotikum bekommen.

Aber worauf ich eig. hinaus will ist....
ich habe in der Nacht, vor lauter Angst um die kleine ( 15 Monate) die 112 angerufen, die meinten, bei Kindern fahren die nicht raus, ich soll beim Kinderärtzlichen Notdienst anrufen! Enttäuscht, aber voller Hoffnung man könne mir dort weiter helfen, rief ich da an. Man leitete mich wieder weiter. Dort wo ich dann landete, hieß es, man sei für unseren Bereich nicht zuständig. Ich solle doch bitte da anrufen, wo man für zuständig ist! Schließlich rief ich im Nchbarort im KH an und dort hieß es, man habe keinen Kinderarzt dort und man leitete mich wieder weiter, an einen Kindernotarzt. Der wollte mir sehr gern helfen, war aber auch nicht für unseren Bereich zuständig! Also rief ich vor lauter Verzweiflung die Auskunft an, damit die mich mit jemanden verbinden der hierfür zuständig ist. Doch die fanden nix und niemanden!!!! Zum schluss rief ich ne kostenpflichtige Nr. an und fragte da nach, dort bekam ich die Aussage, ja...sie müssen mit ihrer Tochter da und da hin fahren...!!!
Hallo, da wo ich hin fahren sollte sind es bis da hin über 40 km und das mit nem kranken Kind, was schon keine Autofahrten verträgt.
Und laut ihrer Aussage, fahren schon seid 20 Jahren keine Ärtze mehr raus, wenn es um Kinder geht, da müsse man dirket ins Kinder-KH fahren!

Boar, ich kann euch sagen ich war auf 180
hatte das Gefühl man lässt mich im Stich!
Die kleine Maus ist mein erstes Kind und ich habe große Angst um sie, zumal sie jetzt das erste mal ernsthaft krank ist!

Dachte sie könnte nen Fieberkrampf kriegen, oder erbrechen und im schlaf daran ersticken!!!! Ich habe die Nacht nicht geschlafen, habe die ganze Zeit wache gehalten und bin mit ihr heut morgen sofort zum doc. Der konnte mir meine größte Angst nehmen!

Aber mal ehrlich, selbst wenn ich übertrieben hab mit Notarzt und so, finde ich es mega traurig das es für alle Orte, nur nicht für unseren einen Kindernotdienst gibt.
Das kann es doch nicht geben, was wäre wenn meine Tochter die Atemwege zugeschwollen hätte und ich müsste mit ihr noch ne 3/4 Std. Auto fahren, damit sie behandelt wird...in der Zeit ist sie doch erstickt!

Mein Baby ist mein Ein und Alles und was diese super dämliche Regelung angeht, von wegen nicht für zuständig, werde ich michbeschwären...beim Bürgermeister oder was weiß ich! Nur das geht nicht!

Sorry für den langen Text, bin immer noch ganz aufgebracht!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
@Mam_von_4
leider ist es so. Das musste ich jetzt auch erst lernen! Trotzdem Frechheit!!!! Wenn man sich das bein gebrochen hat, kommt der Krankenwagen und fährt einen ins KH. Ist ein kind krank, und die mutter verängstigt, kommt nix und niemand.
Dani886
Dani886 | 07.10.2011
13 Antwort
ich hab jetzt nicht alles gelesen
aber ich kann dir sagen, das es an den sparmahsnahmen der KK liegt, das mit den KÄN kenn ich , und ich bin zu dem schluß gekomm. das ich immer geld im haus habe für norfälle das nächste KH mit Kinder arzt ist von mir ca. 20 km weg und ja KW kommt nicht mehr raus für kinder weil die keine KÄ haben genauso sied es mit diesen Notdiensten aus die komm auch nicht raus , unterdem strich MUSST du mit deinem kind ins KH wo ein kinderarzt ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2011
12 Antwort
@fluffy81
da hast du glück! Hoffe das es bald vorbei ist. Wenn es wie bei mir das erste kind ist und es auch das erste mal krank ist, verfall ich schnell in angst und panik!!!!!!! Ich selbst hatte vor ca. nen monat nen anavelaktischen schock, mit schlimmen ausschlag und zugeschwollenen atemwegen. bin zwar am nächsten tag ins kh aber hatte mich gegen eine einweisung gewehrt! bei einem kind ist dies was anderes. Die Hilfe muss schnell sein und vor allem müsste es für ärzte frei gestellt sein, ob sie den ort bzw. zuständigkeitsbereich verlassen dürfen!!!!
Dani886
Dani886 | 07.10.2011
11 Antwort
@Noobsy
sorry, hätte ich dazu schreiben sollen. Weiter Sympthome waren husten, glasige Augen und schweres kurzes Atmen.
Dani886
Dani886 | 07.10.2011
10 Antwort
...
is ja heftig!
linda1986
linda1986 | 07.10.2011
9 Antwort
sorry meinte
40, 8 fieber....mit zäpfchen das ich ihr beim telefonat verabreicht hatte war es bis der notarzt kam auch schon auf 40, 1gesunken :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2011
8 Antwort
also so kenn ich des garnet....
hab wegen aline vor etwa 7monaten auch nachts die 112 anrufen müßen, sie hatte 41, 8 fieber und nen krampf, der herr an der leitung war sehr nett, ich kenne mich mit medizin zum glück recht gut aus deswegen wußte ich so ein krampf ist nix schlimmes, ich fragte ihn ob ich sie mit zäpfchen weiterschlafen lassen solle oder im krankenhaus vorstellig werden soll und er meinte gleich nein nein bleiben sie ruhig zuhause, ich schicke ihnen ne ärztin dann sind sie auf der sicheren seite und die sieht dann weiter, es dauerte keine 10min da kam der notarzt mit krankenwagen, die schauten sich die maus an und baten mich dann zur sicherheit mit in die kinderklinik zu fahren da es der erste krampf war, sie beruhigte mich auch gleich und miente dies sei beim ersten routine, ich bräuchte mir keine sorgen machen usw...und die dame war auch keine kinderärztin aber trotzdem kamen sie anstandslos und schnell, fuhren uns dann 60km in die nächst kinderklinik und nach 2tagen beobachtung waren wir wieder daheim
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2011
7 Antwort
@Dani886
Meine Kinder hatten schon ein paar mal 40+ Fieber. Ich fahre dann zum Kindernotdienst. Ich habe auch keinen Führerschein. Und wenn mein Mann mal wieder geschäftlich unterwegs ist, organisiere ich mir jemanden, der uns zum Arzt bringt. Egal, wie kompliziert das ist. Man hat das Fieber übrigens unter Kontrolle, wenn man es um mindestens 0, 5 Grad senken kann. In Panik verfallen muss man deshalb nicht. Wenn wirklich was ist, geht das Fieber auch richtig hoch. Mein Mann hatte im August nach einer OP etwas über 41 Grad, wurde ins Krankenhaus gebracht und hatte eine Blutvergiftung. Das war wirklich ernst. Aber 39, 5 Grad Fieber beim Kleinkind, ohne weitere ernste Symptome ist nicht gefährlich!
Noobsy
Noobsy | 07.10.2011
6 Antwort
@Lara-Joseline
danke! doch in ca. 15 km gibts im nachbarort ein kh, aber da hat man mich ja abgewimmelt, weil die da keinen kinderarzt haben. nur ne säuglingsstation.
Dani886
Dani886 | 07.10.2011
5 Antwort
@Noobsy
mag sein dass das übertrieben war, nur sie hatte noch nie so hoch fieber und meine angst um sie war sehr groß. dachte bevor ich was falsches mache, soll doch lieber ein arzt sie ansehen. das fieber hätte ja noch bis 40 C aufwärzt steigen können, was dann????? Denkt jetzt bitte nicht ich wäre histerisch oder so, nein es ist nur die angst um meinen schatz. wer hat es schon gern, das sein kind krank ist!
Dani886
Dani886 | 07.10.2011
4 Antwort
@Mum-von-Sam
ja aber gerade wenn es um kinder geht sollte es doch was geben, wo man sich hin wenden kann. was wäre wenn man kein auto hat oder ein taxi erst in ner halben oder ganzen std. da sein kann und und und! ein kinderartz hatte keinen notdienst hier bei uns im ort. der nächste is erst wieder ne halbe autostd. entfernt!!!!
Dani886
Dani886 | 07.10.2011
3 Antwort
Hi
Hallo, also mein Papa ist Arzt und muss am Wochenede auch öfter mal Notdienst fahren. Ist auch nur für Erwachsene und Kinder über 8 Jahren. Ansonsten muss er auch immer absagen, dass ist so vorgeschrieben. Aber er verweist dann eigentlich immer auf den kinderärztlichen Notdienst, ich wohne wirklich in einem KAff und bei uns gibts sowas. Steht auchimmer in der Zeitung. Und JEDES Krankenhaus muss dich aufnehmen, wenn du mit einem kranken Kind kommst und schlimme Symptome schilderst. Gibt es bei euch keine KHS in der Nähe? Bei uns sind gleich 2 im Umkreis von 10 km... Ist ja wirklcih bld gelaufen, manüberlege sich mal es ist wirklich was bedrohliches und dann wird man nur weitergeleitet etc. Ich würde mich beim nächsten MAl mit dem Arzt unterhalten und ihm die Situation schildern, versteht er bestimmt und gibt dir dann Auskunft, wohin du dich wenden kannst. lG und gute Besserung der Kleinen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2011
2 Antwort
-------
Wegen 39, 5 Fieber musst du nicht den Notarzt rufen! Ich empfinde das als übertrieben. Im richtigen Notfall würden die auf jeden Fall kommen! Nur nicht wegen etwas Fieber! Auf der anderen Seite verstehe ich auch, dass du dich über das, was dir gesagt wurde, aufregst. Sei dir aber sicher. Im Notfall kommt auf jeden Fall jemand!
Noobsy
Noobsy | 07.10.2011
1 Antwort
Also
1. bei uns kommt auch nur mein hausarzt, aber der kommt wirklich tag und nacht bringen.... Also bei uns ist das auch nicht so ohne...
Mum-von-Sam
Mum-von-Sam | 07.10.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kind seit Juni krank
16.08.2012 | 11 Antworten
Kleinkind NUR krank
12.05.2012 | 24 Antworten
Kind ständig krank
29.03.2012 | 7 Antworten
innerhalb von 2wochen zweimal krank?
11.03.2012 | 11 Antworten
ständig krank
02.02.2012 | 15 Antworten
Kind ständig krank
03.01.2012 | 6 Antworten

In den Fragen suchen


uploading