Schrein-lassen nach Plan (Ferber-Methode) die 3

Jahjah23
Jahjah23
22.10.2009 | 12 Antworten
- Schlafen und Einschlafen lernen - aber zur Einschlaf-Methode nach Dr. Ferber (Schreiprogramm) muss hier doch mal etwas klargestellt werden.

Dr. Ferber hat die Einschlaf-Methode zwar entwickelt und auch öffentlich vertreten, aber er hat nie gewollt, das Kinder nur nach dieser Methode das Schlafen lernen. (außerdem sollte man das Training erst nach dem ersten Lebensjahr beginnen - google mal nach) Es sollte nie das Mittel der ersten Wahl sein, wie es in dem Buch "jedes Kind kann schlafen lernen" aber verkauft wird.
Dr. Ferber hat diese Methode entwickelt um Kinder vor überforderten und mittlerweile fast gewaltbereiten Eltern zu schützen. Ja, richtig gelesen.
Nachdem man alles versucht hat und nichts mehr weiterhilft, kann man mit Hilfe dieses Einschlaftrainings versuchen Herr der Lage zu werden bevor man über eine Grenze tritt, die man bereut. (zitat ende)

In o.g. Buch wird ein Verhaltenstraining (Dressur) für "jedes Kind" empfohlen, auf mögliche schwere Begleiterscheinungen wird kaum eingegangen. Diese treten aber nach meiner langjährigen Erfahrung als Beraterin bei frühen Störungen in mehr als der Hälfte der Fälle auf! Kinder können psychisch und/oder körperlich davon schwer krank werden.
Daß die Methode bei einigen Kindern recht gut zu funktionieren scheínt, liegt im besseren Fall daran, dass das Kind bis dahin schon soviel menschliche Nähe und nächtliche Geborgenheit erlebt hat, dass es davon "satt" war und es dann problemlos den Eltern den Gefallen tun konnte, so zu schlafen, wie sie es für richtig halten. Im schlechteren Falle hat das Kind schon so viel Distanz erlebt, dass es auf den Rest auch nicht mehr ankommt. Es hat schon viel früher resigniert.
Die Kinder, bei denen die Methode nicht funktioniert, fordern nur besonders eindringlich das, was sie wirklich brauchen und was ihnen zusteht: menschliche Nähe und Körperkontakt. Nur unsere Kultur findet das falsch - andere Kulturen finden es grausam, Kinder allein schlafen zu lassen.
Wenn Kinder dauerhaft Schlafprobleme haben, liegt es oft an einem Ereignis in ihrem Leben, was sie noch nicht verarbeitet haben (Schwangerschaftsprobleme, Geburt, Trennungen .. ); oder es spürt die Probleme (Konflikte, Depressionen) bei den Eltern. Im ersten Fall braucht direkt das Kind Unterstützung - aber nicht Dressur - , im 2. Fall brauchen die Eltern Hilfe.
Ich bin überzeugt, dass Schlafprobleme bei Kindern viel seltener werden, wenn wir 1. unsere Einstellung ändern, wo, wie lange und wie oft Kinder schlafen sollten und, 2. , invasive Schwangerschaftsdiagnostik, forcierte Geburten und besonders die noch immer praktizierte Trennung von Mutter und Kind (und sei es für Stunden) in der Wochenbettzeit vermeiden. Eine belastende Geburtserfahrung kann nicht immer vermieden werden, aber eine liebevolle, kontaktreiche Behandlung danach macht vieles/alles wieder gut. Jedoch das Kind allein in seinem Bett schreien zu lassen, ist so ziemlich das unmenschlichste, was ich mir vorstellen kann und widerspricht auch völlig den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.
Ein besseres Buch über den Schlaf von Kindern ist "Schlafen und Wachen - Ein Elternbuch für Kindernächte" von W. Sears oder Mein Kind schläft durch von Eva Hermann/ Stephan Valentin.
(Elisabeth Kurth - Sillpraxis)

Prof. Ferber, der die Methode entwickelte (die Methode wird von den Autoren dieses Buches übernommen) distanziert sich heute von einigen Aussagen.

"Ich wollte ich hätte diese Sätze nicht geschrieben. Es macht mich sehr traurig, dass manche Menschen meine Methode als Rechtfertigung benutzen ihre Kinder endlos schreien zu lassen." In dem Interview betont er, dass gemeinsamnes Schlafen durchaus akzeptabel ist und diese Methode NICHT für jede Familie. (8.11.99 The New York Times- Sleeping with your Baby)

Da ich in letzter Zeit so oft gelesen habe wie jenes Buch empfohlen wurde habe ich mich mehr über die "Schreitherapie" nach Ferber informiert.. einige der Auszüge habe ich hier zusammengefasst ..
soll nur zum Nachdenken anregen u keine Kritik sein..
schlussendlich darf sich jeder das Denken was er will
Wünsche einen schönen Tag

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
@mamarapunzel
Im 1. Jahr kann man nicht verwöhnen, sondern man erfüllt Bedürfnisse!!! Ich fand mein Seminar eben letztens sehr aufschlussreich - jene Psychologin hat diese ganzen "Thesen" untermauert - die ich vorher schon angelesen hatte.. Ein Kind braucht im 1. Lebensjahr die gewissheit, das Mama kommt wenn es ruft. Alle Bedürfnisse die das Kind hat sollen so gut als nur mögich erfüllt werden.. damit das Kind eine sicher Bindung - genannt Urvertrauen behält u dieses erweitert.. somit ist es überaus wichtig, das Kind hochzunehmen - wenn es weint - das Kind zu trösten, es zu knuddeln usw. damit kann man ein kind nicht verwöhnen NIEMANLs
Jahjah23
Jahjah23 | 23.10.2009
11 Antwort
@mamarapunzel
Kinder kann man mit Liebe nicht verwöhnen!Liebe heißt ja nicht, das die Kinder alles tun und lassen dürfen was sie möchten, sondern das sie die Zuwendung und Aufmerksamkeit bekommen, die sie brauchen und fordern.Das hat ja nichts mit Materiellen Sachen zu tun, sondern einfach nur mit Gefühlen.Und auch wenn ich meinem Kind was verbiete, tue ich das aus Liebe weil ich nicht möchte das er sich verletzt oder später ne "falsche" Richtung wählt!!!!Erziehen heißt nicht nur Grenzen setzen, sondern auch Zuneigung geben und dazusein wenn man gebraucht wird!!!
Mone251182
Mone251182 | 22.10.2009
10 Antwort
@Mone251182
..das schlimme noch bei diesen mamis isdie bezhaupten direkt ein schreikind zu ham...°ankopftipp°
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.10.2009
9 Antwort
hi
schöner artickel. solche beiträge machen es mir leichter, auf mein bauchgefühl zu hören, und nicht auf das, was ich aus meinem umfeld über kindererziehung höre. ich lasse mein kind nicht unnötig schreien und ich geb ihm alles was es will und braucht. ich hab ein bisschen angst, dass ich meinen kleinen engel damit verwöhne und er so ein unausstehlicher verzogener bengel wird. meine hebamme hat sich mit den worten verabschiedet "verwöhnen sie ihn nicht..." die ganze ältere generation meint, mein kleiner wird mir später mal auf dem kopf rumtanzen... das ermutigt nicht gerade zum bauchgefühl.
mamarapunzel
mamarapunzel | 22.10.2009
8 Antwort
@evil-bunny
jaja lesen bildet, doch wie du schriebst - man darf sich dabei ruhig eine eigene Meinung behalten.. jeder kann im prinzip artikel im I-net verfassen, jeder kann bücher schreiben, man siehe diese Eva hermann ggg schlussendlich gibts nicht eine absolute Wahrheit .. wenn alle etwas mehr auf ihr herz hören würden, wärs wohl für alle leichter
Jahjah23
Jahjah23 | 22.10.2009
7 Antwort
Gibt
hier jede Menge Mütter die das machen Man stelle sich nur mal folgendes vor: Du kannst dich nicht von der Stelle rühren, dich nur durch schreien verständlich machen und möchtest einfach nur mal in den Arm genommen werden und es kommt niemand und wenn doch, streift derjenige mal ohne was zu sagen über deinen Kopf und verschwindet wieder!!!!Wie grausam ist dass denn?????
Mone251182
Mone251182 | 22.10.2009
6 Antwort
@Muttertier33
würde mal sagen : das ergebnis sind neurotische Erwachsene *hehe* nein sorry, aber jeder verhaltensanalytiker würd jetzt laut schrein.. nein - ich selbst kenne niemanden persönlich - doch hab ich oft auch hier in diesem Forum mit leuten geschrieben - die so ihren Kindern schlafen beigebracht haben *würg* die sache ist die: folgeschäden treten nicht 3 tage später auf - die kommen oft erst jahre später.. meist so im frühen erwachsenen alter.. da treten die ersten neurosen auf u dann wenn man überlegt gehn die Therapien IMMER in die KINDHEIT zurück - weil der ursprung solcher krankheiten daher rührt.. also aus der Kindheit..
Jahjah23
Jahjah23 | 22.10.2009
5 Antwort
ma so als erstes
wer lesen kann ist klar im vorteil...aber gut finde deinen beitrag sehr gut jahjah, halt generell nichts vom schreien lassen, ein baby/kind das schreit oder weint macht das mit sicherheit nicht um seine eltern zu ärgern oder gar zu verarschen man muss halt nur rausfinden was es möchte, da klappt auch das schlafen ;) zu den ganzen vielen schönen büchern/zeitschrifte/internetartikeln und und und....lesen schadet nie, aber man sollte doch bitte immer seine eigene meinung behalten und logisch denken darf man dann auch ruhig weiterhin...
evil-bunny
evil-bunny | 22.10.2009
4 Antwort
diese
bücher sind reine geldmacherei...jeder kann selber entscheiden wie er seinem kind am besten beibringt und ihm dabei hilft ruhig einzuschlafen...und eltern die in solchen momenten überfordert sind weils kind wie am spieß brüllt und dann sogar gewalttätig werden sorry aber solche leute haben es nicht verdient überaupt kinder zu kriegen... jede mutter handelt da intuitiv und weiß selber was am besten fürs kind is...ob es nun richtig oder falsch is darüber lässt sich schwer streiten weils jeder anders macht und jeder auch ne andere meinung hat.. das is genau wie mitm stillen, beikost etc..jeder muss selber entscheiden wie er es macht.. und solche bücher wie o.g. habe und werde ich mir nie kaufen weils totaler blödsinn und geldmacherei is nen schwangerschafts und geburtenratgeber lass ich mir ja noch gefallen darüber kann man sich informieren was ich auch getan habe..steht eh fast diesbezüglich überall das gleiche drin..aber was schlafen und co. angeht sollte jdeder selber wissen
gina87
gina87 | 22.10.2009
3 Antwort
@Jahjah23
da fällt mir aber ein bstein vom Herzen dass dus nicht "literarisch" angehst°angsbekommhatte!!° genau das mutterherz sagt dir schon was richtig is und was nicht.. mal ehrlich es gi8bt sicher mamis die das kaufen undpracktizieren .....°schüttel!° solls geben...kennst du denn jemanden der das so gemacht hat? wenn ja würde mich die erfolgschange interessieren... lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.10.2009
2 Antwort
@Muttertier33
ja wie man an meinem Beitrag rauslesen kann, find ich dieses buch auch schrecklich.. natürlich es gibt gute päd. gehaltvolle bücher - doch muss man net alles für wahr halten was man lest.. wenn man mit dem HERZEN hinschaut - hört - weiß man eh was richtig u falsch is.. besser aufs mutterherz hören
Jahjah23
Jahjah23 | 22.10.2009
1 Antwort
hallo!
...ihr lest bücher um ruaszufinden dass am ein kind schrein lassen soll damit es schläft....kleines beispiel: mein sohn 15 mon.is totmüde und wackelt auf seinen Beinchen rum wenn er dann umkippt weil er müde is weint er auch und schläft auch ohne geschrien zu haben friedlich ein....übrigens is das wie mit allen Büchern...die wollendas verkaufen...kann man /frau drüber diskutieren...MEINE MEINUNG ganz schrecklich!!! greez
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.10.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

shoppen mit plan
15.08.2012 | 5 Antworten
der pre-plan
30.07.2012 | 4 Antworten
Ich könnte Schrein nette Nachbarn?
09.08.2010 | 6 Antworten
Baby 10 Monate schreit immer
16.07.2010 | 6 Antworten

In den Fragen suchen


uploading