Pfeiffersches Drüsenfieber bei 2-Jährigem

ntmom
ntmom
21.02.2008 | 6 Antworten
Hallo!

Bei meinem 2-jährigem Neffen wurde das Pfeiffersche Drüsenfieber diagnostiziert - kannte das bisher nur von Erwachsenen. Irgendwelche Erfahrungen damit? Habe bisher rausgefunden, daß es gegen den Virus kein Medikament gibt, sondern nur etwas gegen die Symtome getan werden kann (Fiebersenkende Mittel, evenutell Antibiotika bei Infekten). Weiß jemand, wie lange das bei einem Kleinkind dauern kann? Ansteckungsgefahr etc.?

Danke!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
Pfeiffersches Drüsenfieber
Vielen Dank für die Antworten - klingt ja nicht gerade erfreulich, besonders die lange Dauer...
ntmom
ntmom | 21.02.2008
5 Antwort
Ich hab hier mal einen
Link für Dich: http://debeka.gesundheitsportal-privat.de/de/lexikon/baby_kind/krankheiten/pfeiffersches_druesenfieber_kinder.jsp
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.02.2008
4 Antwort
Viel weiß ich auch nicht...
aber mein Nachbar hatte es auch. Und er hatte monatelang Probleme. Bei Erwachsene sind die Symptome viel intensiver wie bei Kindern. Da sollte es nach ein paar Wochen vorbei sein. Das mit der Tröpfchen-Infektion wußte ich auch nicht aber der Arzt sagte, daß man mit Schwangeren vorsichtig sein soll. Ich war schwanger und habe ihn über ein viertel Jahr nur von weitem gesehen. Kinder stecken das viel besser weg, bei uns im Kindergarten geht es auch manchmal rum, aber die Erzieherinnen sehen das in dem Alter halb so wild.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.02.2008
3 Antwort
gute besserung
Kann wahrscheinlich auch nicht recht weiterhelfen, aber eine ehemalige Klassenkameradin hatte das mal in der Grundschule (also bestimmt schon 15 Jahre her!!) Und die lag fast 2 Monate flach! Gute Besserung an deinen Neffen
playmotiger
playmotiger | 21.02.2008
2 Antwort
also...
habe ma auf ner HNO gearbeitet kenne es auch nur von jugendlichen und jungen erwachsenen.ähm war die mutter schon beim HNO arzt?????es ist ne tröpcheninfektion ao kenne ich das wird durch speichel und so übertragen
ricky1987
ricky1987 | 21.02.2008
1 Antwort
Pfeiffersches Drüsenfieber
Ich weiß nur dass es hochansteckend ist .... Der Sohn einer bekannten hatte 6 Wochen daran zu knabbern - allerdings war er schon 17 Jahre alt ... Ich habe keine Ahnung wie es bei Babys ist ... LG und gute Besserung
Solo-Mami
Solo-Mami | 21.02.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

EBV/Pfeiffersches Drüsenfieber
01.02.2012 | 0 Antworten
pfeiffersches Drüsenfieber?
08.11.2011 | 2 Antworten
Pfeiffersches Drüsenfieber
18.05.2011 | 4 Antworten
pfeifischeres drüsenfieber
28.06.2010 | 2 Antworten

In den Fragen suchen


uploading