Mitelohrentzündung

Bastet
Bastet
04.09.2008 | 7 Antworten
Hallo.
Meine Kleine (14 Monate) hat eine Mittelohrentzündung und Erkältung mit Husten. Das ist die dritte Mittelohrentzündung in einem Jahr. Die in der Apotheke meint, ich soll aufpassen das das Gehör keinen schaden nimmt. Bin etwas verunsichert. Ich weiß auch nicht, wie ich verhindern kann, das sie immer eine Mittelohrentzündung bekommt. Wißt ihr rat? lg
Mamiweb - das Mütterforum

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Mittelohrenentzündung
Hi! Das kenne ich auch mein Sohn hatte auch andauernd Mittelohrenentzündung.Bei ihm hatte sich dann Flüssigkeit hinter dem Trommelfell gesammelt und er mußte operiert werden.bei der zweiten OP wurden ihm Paukenröhrchen gesetzt und diePolypen herrausgenommen und seid dem war Ruhe.
Eileen-Larissa
Eileen-Larissa | 04.09.2008
6 Antwort
Ich danke euch für eure Antworten.
Das hilft mir weiter. Werde mich mal nach einem HNO-Arzt umsehen. lg
Bastet
Bastet | 04.09.2008
5 Antwort
Meine Große
hat das auch andauernd. dieses Jahr schon zum 4.Mal. Eigentlich kannst Du kau etwas machen ausser sofort reagieren wenn Anzeichen einer Erkältung im Anmarsch sind. Meist kommt die Entzüdung weil das Sekret von der Nase nicht richtig ablaufen kann und sich dann auf die Ohren absetzt. War mit meiner Großen auch schonmal beim HNO der meinte das Gehör sei soweit noch ok aber die Wasseransammlungen hinterm Trommelfell seien eben nicht so gut und müssten beobachtet werden. Als letzte Löung käme dann eine OP in Frage. Was mir auch schon empfohlen wurde ist Otofoven ein pflanzliches Mittel, hab es allerdings noch nicht ausprobiert. Gute Besserung an deine Maus!
Childofthesun
Childofthesun | 04.09.2008
4 Antwort
Nein, war ich noch nicht
Werde aber mal nachfragen. Danke für den Tipp. lg
Bastet
Bastet | 04.09.2008
3 Antwort
geh mal zum HNO
und lass das mal genauer prüfen kann sein die polypen sind zu groß und daher die ewigen Entzündungen - ja und es stimmt durch viele Entzündungen kann das Gehör leiden was für die Sprachentwicklung auch nicht gut wäre - lass das mal einen Spezialisten anschauen dort bekommt man auch richtige Medizin falls mal wieder was sein sollte gute Besserung
Littlepinkskiha
Littlepinkskiha | 04.09.2008
2 Antwort
Mittelohrentzündung
Frage mal Deinen Arzt nach Otovowen ist auf pflanzlicher Basis. Meiner Tochter hat es gut geholfen hatte ständig Mittelohrentzündung. Vielleicht auch mal zum HNO gehen.
Schnuttimama
Schnuttimama | 04.09.2008
1 Antwort
......
warst du denn schon mal bei nem HNO-arzt... wenn nicht wäre das mein nächster weg... der kann feststellen was es sein kann.. lg tina
Zoey
Zoey | 04.09.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fragen durchsuchen