Wer hat sein Kind schon operieren lassen? Wann Wo Hilfe!

LittleTia
LittleTia
04.09.2008 | 20 Antworten
Hallo, mir haben die Ärzte gestern mitgeteilt, dass meine Tochter (1, 5) wegen einer Verdickeung an der Wange unters Messer soll. Ich bin nicht begeistert, aber es wird sich nicht vermeiden lassen. Jetzt oder später ist die erste Frage.
Außerdem soll ich bei der Nakose incht dabei sein können? Hallo, ich geb doch nciht mein Kind in die Häde von ihr Fremden und danng ehen sie mit ihr weg? Sie schreit aus Angst schon alles zusammen wenn ein Artz nur rein kommt. Was würdet Ihr tun und was Habt Ihr für Erfahrungen gemacht?
Also der Knubbel ist gutartig aber wächst, meh weiß ich auch nicht.

Danke schon mal
Mamiweb - das Mütterforum

23 Antworten (neue Antworten zuerst)

20 Antwort
Vielen Dank
<<<<<<
LittleTia
LittleTia | 05.09.2008
19 Antwort
..
Hm, der Smilie solte da nicht hin.... *sry*
engelchen0705
engelchen0705 | 04.09.2008
18 Antwort
..
Guten Morgen, wie Sandy26... schon schrieb, lass es lieber jetzt machen, weil sie jetzt nch weniger mitbekommt wie später. Meine Kinder wurden beide schon operiert, nächsten Donnerstag wird meine Tochter wieder operiert. Bei beiden habe ich sie wie Sandy in den Op gebracht. Beim ersten Mal war es komisch, beim zweiten Mal ganz ok. Und diesmal wirds auch ok sein. Die Kinder bekommen vorher eben einen Saft oder ein Zäpchen, sodass ihr erinnerungsvermögen schon mal eingedämmt ist. Es ist komisch ein so 'lebloses' Kind in den Armen zu haben, aber es wird gut. Die Ärzte wissen ja auch genau was sie tun. Weinen ist auch ok. Es ist schon schwer, natürlich. Aber lieber jetzt, als diese Gedanken noch lange aufzuschieben... =) Wünsche euch viel Glück! engelchen
engelchen0705
engelchen0705 | 04.09.2008
17 Antwort
Narkose
Guten Morgen, Mein kleiner Engel hatte auch schon zwei mal eine Vollnarkose und ich muß echt sagen, das er es besser weg gesteckt hat als die Mama ! beim ersten mal bin ich nicht mit gegangen, da ist mein Mann mitgegangen, weil ich genau wußte, das ich es nicht schaffen würde, ohne zu weinen! beim zweiten mal hatte ich keine andere Wahl, mein mann mußte arbeiten. Aber ich wußte genau, es ist für die gesundheit meines Kindes und habe es sofort machen lassen! Und heute geht es meinem kleinen Sonnenschein echt super! und wenn ich das sehe, weiss ich das ich das richtige getan habe! Dazu muß ich noch sagen, ich durfte beim zweiten mal auch nur bis an die OP Türe mit... allerdings habe ich vorher genau mit den Ärzten reden können um mir ein von denen ein Bild zu machen und da wußte ich, die passen gut auf ihn auf! Lass es machen! anach wirst du sehen , das es Deinem KInd schnell wieder gut gehen wird! Ich drück die Daumen!!! lieben gruß Ela
Melody30
Melody30 | 04.09.2008
16 Antwort
hi
ich geh mal davon aus, da wir als mütter in diesem moment selber auch unruhig sind und sich unsere unruhe dann immer auf das kind überträgt, ist es so besser.. auch wenn es für einen die schlimmsten minuten vielleicht sind..
susi2103
susi2103 | 04.09.2008
15 Antwort
würd ich machen
guten morgen, wir haben damals unseren Sohn haben die Kinderärzte - auch die im Krankenhaus - keine Kittel an-WEIL die kleinen Angst haben. Ich wünsche euch alles Gute
Indira71
Indira71 | 04.09.2008
14 Antwort
die kleinen stecken das weg
mein kleiner wurde schon 2mal operiert! er hatte klumpfüsse. beim ersten mal ging es 5 stunden beim zweiten mal 5, 5. vor derv eigentlichen narkose bekommen die kleinen ein beruhugungsmittel. wir durften bis vor den op-bereich mit dann war ende. die eigentliche narkose bekamen wir nicht wirklich mit. mir hat die kraft meines kleinen mut gemacht, sein letzter schrei was ich noch hörte bevor die tür zuging war zu den ärzten und schwestern "ihr seid alle blöd". 1.op war er 7monate bei der 2. war er 3jahre. du machst das schon
trouble2009
trouble2009 | 04.09.2008
13 Antwort
Unserer bekam bereits mit 9 Monaten
eine Herzkatether OP. War auch nicht schön. Aber er bekam vor der eigentlichen Narkose ein sogenanntes "mir ist alles egal" Mittel. Dadurch war er sehr ruhig und weinte auch nicht. Durfte dann noch mit den OP-Saal und ihn ausziehen. War unheimlich schlimm dieser Moment. Aber ich wusste und mein Mann auch, das wir es machen lassen müssen. Die OP dauerte zwei stunden. Waren die schlimmsten 2 Stunden meines Lebens. Aber als danach der Professor freudenstrahlend zu uns kam und mitteilte wie toll alles gelaufen ist und ich nunserem Kleinen endlich wieder in den Arm nehmen durfte.....war ich der glücklichste Mensch auf der WElt. Und heute bin ich soooo froh das wir es gemacht haben. Ihm geht es blendend. Und vielleicht steht in ein paar Jahren noch mal was an. Aber da mache ich mir dann Gedanken, wenn es so weit ist. Er wird alle halbe Jahr untersucht und hat immer super Werte. Also, kopf hoch.
felicitas10
felicitas10 | 04.09.2008
12 Antwort
....
Mein Sohn wurde mit fast 2 am Herz operiert.Wir durften auch nicht mit dabei sein.Aber die Ärzte haben alles unter Kontrolle.Es ist klar das ihr bei der Narkose nicht dabei sein dürft.Die kleine wird vorher was kriegen, daß sie ruhiger wird.Bis zum OP-Saal könnt ihr aber eigentlich mitgehen.Die Ärzte wollen halt nur jede Aufregeung vermeiden.Meist sind die Eltern ja aufgeregter als die Kinder.Es wird schon alles gut werden.Viel Glück
WildRose79
WildRose79 | 04.09.2008
11 Antwort
hallo
es doch klar das ihr nicht bei der nakose mit bei sein dürft da es ja ein stirieller raum ist aber meistens ist das so das klein kinder vorher ein leichtes schlaf mittel bekommen und ma sie dann bis zur OP tür begleiten darf. Ich würd es auch jetzt machen lassen so kannst du deiner tochter viel ersparen mit einem Jahr kann sie sich sowas noch nicht richtig merken. wünsche viel Glück euch das alles gut geht LG scherry
scherry
scherry | 04.09.2008
10 Antwort
op
wir haben op erfahrung gemacht unsere kenne maus ist letztes jahr gleich 2 mal operriert worden und ich war jedesmal froh wenn ich sie wieder in die arme nehmen konnte.bei uns war es so das wir die kleene bis vor den op begleiten durften und sie dann dem nahkosearzt übergeben haben, sie sind dann aber schon etwas ruhiger weil sie einen saft bekommen.bei uns war es so, als die kleene aus dem op kam wir schon auf sie gewartet haben ud sie im aufwachraum schon in empfang nehmen durften. aber ich kann deine angst sehr gut nachvoll ziehen!!! wünsch euch alles gute und das ihr schnell alles hinter euch bringen könnt. lg ulli
schnuckie71
schnuckie71 | 04.09.2008
9 Antwort
Hallo
Wenn es um die Gesundheit und wohl des Kindes geht wirst du da wohl durch müßen, so schlimm es auch ist.Mein Sohn wurde auch schon 3 mal Operriert, er war gerade mal ein Paar Monate.Natürlich darfst du bei der Narkose nicht dabei sein, aber mach dich nicht verrückt das dein Kind so weint, es bekopmmt vorher schon ein Beruhigungsmittel. Alles gute und es wird schon alles gut gehen, immer Positiv an so etwas gehen. Lg
stromer
stromer | 04.09.2008
8 Antwort
guten morgen
also meine kidis selber hatten gott sei dank noch nie eine OP aber ich kann dir von meiner freundin ihrem sohn berichten bei dem ich auch dabei war...es musste die vorhaut operiert werden weil er eine starke verengung hatte mit einer schweren entzündung und er bekam bevor es in den op ging tropfen die ihn so ähnlich wie high machten und er wusste nach der op auch nicht mehr was alles war...er wurde durch diese tropfen ganz müde und meine freundin durfte auch nicht mit weil es eben OP bereich ist...aber sie schauen total süß auf die kleinen und waren auch alle total lieb...
saja
saja | 04.09.2008
7 Antwort
guten morgen...
also meine Tochter ist letzten Sonntag 2 Jahre alt geworden und war mittlerweile bereits 4 Mal in Narkose, davon allein 3 OPs. Als Eltern ist es immer schlimm wenn das das eigene Kind durchmachen muss, man hängt emotional schon sehr stark in den Seilen, aber die Kinder verkraften das meist super gut, die realisieren das oft gar nicht so sehr und haben auch noch nicht dieses Schmerzempfinden wie wir Erwachsene. Ich hab meine Tochter auch jedes Mal abgeben müssen und durfte bei der Narkose nicht dabei sein. Ich durfte sie aber selbst noch in den OP-Saal bringen bzw. bis an die Türe, also auch noch durch die Schleuse durch. Das war für mich ok und gab mir ein wenig Sicherheit und die Kinder bekommen meist vorher einen Saft oder ein Zäpfchen dass sie eh schon schläfrig sind und somit gar nicht großartig vorher rumschreien können....traurig aber wahr... Aber lass es lieber jetzt machen als später, für dich als mami ist es schwer aber für das Kidn ist es das beste.
Sandy2602
Sandy2602 | 04.09.2008
6 Antwort
meine tochter hatte das auch
meine tochter hatte das auchbei ihr war es ein lymphyknoten der entfernt werden musste . und ich konnte auch nich dabei sein bei der narkose weil das er op bereich is da dürfen nur schwestern und die ärtze rein . mein kind lebt noch sie hat allesgut überstanden und nach zwei stunden war sie auch putz munter wieder auf station . ich würde es so früh wie möglich machen lassen und ein wenig vertrauen zu den ärtzen musst du dann schon zulassen lg
sugarmama4
sugarmama4 | 04.09.2008
5 Antwort
Guten Morgen
Guten Morgen, mein kleiner schatz war noch nicht einmal 24 std alt als er Unters messer kam.....es musste sein! ich hatte auch mein ebedenken! und kann sagen es ist alles super gelaufen!!! so wie du schreibst muss es ja gemacht werden, also ich würde es machen....es geht ja um die kleine maus:-) hat sie schmerzen? lg schnuckelhase
schnuckelhase
schnuckelhase | 04.09.2008
4 Antwort
Narkose
Hallo! Wegen der Narkose mach dir mal keine Sorgen. Die Kinder kreigen schon vorher ein Mittel und sie hat schon vor der Narkose geschlafen. Und die Mäuse stecken das in dem Alter sehr gut weg. Nina ist bereits zweimal operiert worden, und nach ein paar Stunden war ihr bei beiden Malen nichts mehr anzumerken. Liebe Grüße, Diana
Diana1977
Diana1977 | 04.09.2008
3 Antwort
op
mache dir nicht soviel gedanken, vor der op bekommen sie einen saft der beruhigt sie, auch wenn sie dann weinen machen sie das nur so , eigentlich sind sie dann schon in einer egal stimmung... sei froh das es gutartig ist, anders hättest du mehr probleme als so eine kleine op zu überstehen.. lg
mamifee
mamifee | 04.09.2008
2 Antwort
bevor die
Kinder zur Narkose gehen, bekommen sie und werden schon vorher ruhig und schläfrig
daktaris
daktaris | 04.09.2008
1 Antwort
meine Tochter
7 Jahre wurde schon mehrmals operiert! Auch als Baby und ich war auch nie bei der Narkose dabei. Leider ist dies so. Wir durften aber immer bis kurz vor dem OP mit rein. Ich wünsch Euch alles Gute. LG Yvonne
| 04.09.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ab wann kind allein daheim lassen?
15.08.2012 | 37 Antworten
Ohrlöcher stechen lassen beim Kind
16.04.2012 | 11 Antworten
kann man einen körper kaputt operieren?
24.03.2012 | 29 Antworten
Ab wann Kinder allein zu hause lassen?
16.06.2011 | 13 Antworten

In den Fragen suchen