Hat jemand erfahrung mit Pseudokrupp?

Sandra1982
Sandra1982
20.11.2007 | 6 Antworten
Meine Tochter bald 7 leidet seit ihrer Geburt an dieser Krankheit. Meist hat sie die Anfälle immer zu dieser Jahreszeit, wenn sie erkältet ist oder einen anderen Infekt hat. Die Anfälle sind zwar über die Jahre nicht mehr ganz so schlimm aber sie liegt meist dann immer 1 bis 2 Wochen flach. Da sie jetzt zur Schule geht hoffe ich das es nicht mehr so schlimm wird, damit sie nicht soviel in der Schule verpasst. Letzte Woche Mo. hatte sie erst wieder einen Anfall und war die restliche Woche zu Hause, weiss jemand wie ich dem vielleicht besser vorbeugen kann?
Mamiweb - das Mütterforum

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
..........
Meine hatte ihren ersten schlimmen Anfall mit 4 Monaten woran sie auch fast gestorben wäre, sie lief da schon blau an. Und wenn sich jetzt ihre Stimme verändert, sprich ein kratzen in der Stimme hat weiss ich schon bescheid was Nachts auf mich zu kommt.
Sandra1982
Sandra1982 | 20.11.2007
5 Antwort
hallo
meine 3j.tochter hatte es jetzt das erstem mal und das 4wochen lang, sie hatte keine stimme mehr und ch hab mich total hiflos gefühlt, sie hat auch rectodelt bekommen, man fühlt sich irgendwie total hilflos
pink-lilie
pink-lilie | 20.11.2007
4 Antwort
pseuookrupp
ja genau das musste ich meiner auch geben.ich glaube auch das man nicht mehr machen kann.es ist doof, aber die zeit geht auch rum.
sophia27
sophia27 | 20.11.2007
3 Antwort
Codicaps Kindersaft
Hallo, ja der verfluchte Krupp, das Problem hab ich auch seit die grosse knapp 2 Jahre war, leider musste ich sie immer ins Krankenhaus schaffen, bis ich jetzt immer den Codicaps Kindersaft bekam, der hilft echt super und nach meist 2 Tagen is der Husten locker und es geht ihr wieder gut! Es kam bis jetzt nicht wieder vor das wir sie in die Klinik bringen mussten, meist bekam sie dort Infectokrupp, das ist Antibiotika für Pseudo Krupp hilft auch ganz gut aber der Genesungsweg dauert länger! Lg Nicole
SweetMami25
SweetMami25 | 20.11.2007
2 Antwort
...........
Ja Inallieren mit Kochsalz und Salbutamol und Atrovent. Und wenn es ganz schlimm wird bekommt sie ein Rectodelt Zäpfchen
Sandra1982
Sandra1982 | 20.11.2007
1 Antwort
pseudokrupp
tut mir leid...ich kenne das meine hat es auch....kommt auch immer zu dieser jahreszeit.ich glaube man kann es vorbeugen, indem man eine rauchfreie umgebung hat....mit offenen fenster schlafen....und mehr weiss ich auch nicht.ist ne scheiss krankheit.macht einen echt fertig als mutter wenn man merkt, dass das eigene kind neben dir sitzt und keine luft mehr bekommt.inhalierst du auch mit kochsalz und verschiedenen tropfen?hat meiner echt geholfen...
sophia27
sophia27 | 20.11.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

jemand Erfahrung mit wehencocktail?
16.07.2012 | 15 Antworten
Pseudokrupp
10.06.2012 | 9 Antworten
Hat jemand Erfahrung mit "Stalking"?
14.05.2012 | 11 Antworten
Hat jemand Erfahrung mit MMF?
30.04.2012 | 2 Antworten
Pseudokrupp
31.03.2012 | 8 Antworten

Fragen durchsuchen