Blutdruck

Schnurpselpurps
Schnurpselpurps
27.09.2017 | 15 Antworten
Hey,
ich arme, multimorbide Person bin seit zwei Wochen neben der Spur. Nervös, ängstlich, angespannt, Kopfschmerzen, duselig, kann nicht richtig gut schlafen - Tropfen haben geholfen, aber am nächsten Tag war ich zu wenig zu gebrauchen. Unkonzentriert und unmotiviert schleppe ich mich durch die Tage.
Am Montag war ich vollkommen durch, als ich mit der Kleinen heimkam. Habe alles meinem Partner überlassen, war aggressiv und müde und zappelig, Druck in der Brust, alles schlimm. Notstand.
Dann fiel ihm ein: Wir messen Blutdruck.
Nun ja.... 190 zu 110.
Schiet.

Am Dienstag zum Arzt, Dosis Blutdrucksenker verdreifacht, dazu noch ein Betablocker, dazu ein Notfallspray, heute 24h Messung. Nervend.

Meine Frage: Die Ärztin sagte, man könne nicht herausfinden woran das liegt. Sie hat weder ein EKG noch sonst was weiter gemacht. Ist das richtig so? Muss ich zu einem anderen Arzt? Mein Partner war vom geringen Einsatz der Ärztin wenig angetan, aber er macht sich halt auch Sorgen um mich - er wollte am liebsten am Montag den Krankenwagen rufen.

Kennt sich hier jemand mit der Problematik aus? Blutdruck kapiere ich leider überhaupt nicht, mir fehlt jeder Zugang zu der Thematik.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
@eniswiss So nen Blutdruck kann der HA behandeln. HA sind doch nicht doof!
SuseSa
SuseSa | 28.09.2017
14 Antwort
@eniswiss So nen Blutdruck kann der HA behandeln. HA sind doch nicht doof!
SuseSa
SuseSa | 28.09.2017
13 Antwort
kardiologe ;)
Brilline
Brilline | 28.09.2017
12 Antwort
mal zum Cardiologenn
eniswiss
eniswiss | 28.09.2017
11 Antwort
Oh du Arme, aber ich bin derzeit bzw dauernd am Limit, hab mir gerade liebevoll eine Mageschleimhautentzündung gezüchtet und meine Galle sagt mir täglich das sie nicht mehr bei mir bleiben will. Mein Tag fängt derzeit auch mit Pantoprazol an :-( Also lass dich Umarmen von Junkie zu Junkie :-)
SuseSa
SuseSa | 27.09.2017
10 Antwort
Bewegung ist toll, aber solange der Blutdruck noch zu hoch ist, halt dich eteas zurück, gib den Pillen ein, zwei Wochen Zeit. Und wenn du merkst das alles stressig ist, nimm das Pantoprazol ruhigmal ne Woche in 40mg. Reflux wird ganz häufig mit Angina Pectoris verwechselt. Und bitte benutz das Spray wenn der Druck wiederkommt...es stellt die Gefässe weit und senkt damit die Füllungsdrücke der Herzkammer und entlastet schnell und effizient das Herz.
SuseSa
SuseSa | 27.09.2017
9 Antwort
Na, ich pfeif mir jetzt brav jeden Morgen die Medis in die Birne.... an mir solls nicht liegen. Für einen Schlaganfall oder Infarkt habe ich definitiv keine Zeit. Dann lieber Pillen und Bewegung.
Schnurpselpurps
Schnurpselpurps | 27.09.2017
8 Antwort
@Schnurpselpurps Zur Beruhigung: Hohe Blutdrücke können auch so eine beklemmu gsgefühl machen ohne das eine akute oder subakute Sauerstoffunterversorgung der Koronarien , vorliegt und bei 190/110 wäre das durchaus wahrscheinlich! 150/90 ist zu hoch, nicht akut, aber als Dauerdruck zu hoch. Zu hohe Drücke über längere Zeit schädigen das Herz.
SuseSa
SuseSa | 27.09.2017
7 Antwort
Ich danke Dir! Und bin sehr beruhigt, dass die Ärztin das richtig macht. Sie ist ja ein bisschen blöde, aber dies hier klappt dann wohl gut. Werde jetzt Pantoprazol 40 mg einwerfen und weiter schauen.
Schnurpselpurps
Schnurpselpurps | 27.09.2017
6 Antwort
Ach Susesa, ich hab gar keine Angst. Tatsächlich nicht. Okay, es strahlt nix aus und ich muss dringend abspecken. Aber ich kann es einfach nicht. Abspecken. Mist. Ich fühle mich durch die Kleine eigentlich auch normalerweise nur mäßig belastet - Du weißt ja, was mich fertig macht, das will ich hier nicht breit treten. Die Situation könnte natürlich mit verantwortlich sein. Püh. Ich werde erst mal versuchen, an der Bewegung zu arbeiten. Jetzt kann die Kleine ja besser mit. Und: Mein Bein schmerzt nicht mehr so, seit ich die neuen Einlagen habe, kann ich einfach mal wieder ne Treppe hochstrapsen :-)
Schnurpselpurps
Schnurpselpurps | 27.09.2017
5 Antwort
Nein Schnurpsel, das beklemmende klingt wie Angina Pectoris. Und weder die Angina noch der Infarkt müssen plötzlich einsetzen. Ein Infarkt kann auch ganz ohne Schmerzen und Druck ablaufen. Allerdings kann es auch Reflux sein, du kannst ja mal schauen ob Pantoprazol oder Omeprazol oder Nexium hilft, allerdjngs in 40 nicht in 20 mg. Oder Riopan. 2, 5 mg klingt nach Bilol oder Bisoprolol. Deine Ärztin macht das richtig
SuseSa
SuseSa | 27.09.2017
4 Antwort
Ich will dir keine Angst machen, aber dich dafür sensibisieten, dass du Alarmzeichen erkennst. Eine Ausstrahlung von Schmerzen in den Rückrn, Bauch oder linkrn Arm ist auch ein Grund sich in die Notaufnahme zu begeben. Thema Risikofaktoren : Dazu gehören Adipositas Diabetes Mellitus Typ2 Nikotin Hypercholesterinämie Bluthochdruck Positive Familenanamnese Du musst nicht alle Kriterien erfüllen, pick raus was für dich zutrifft, das sind die Punkte an denen du ansetzen kannst. Und wenn du noch kein Aspirin Cardio 100 mg nimmst, dann frag deine Ärztin danach, es wäre sinnvoll. Pass bitte auf dich auf! Das war ein Warnschuss, bitte versuch dich zu schonen, verschaff dir Freiräume, Zeiten der Entspannung, binde Claras Papa mehr ein, irgendetwas, aber du musst langfristig und regelmässig mehr zur Ruhe kommen.
SuseSa
SuseSa | 27.09.2017
3 Antwort
Ich bekomme jetzt Valsartan 160 und irgendeinen Betablocker 2, 5. Und ja, Nitrospray. Das mit dem Druck wäre dann doch wohl eher was plötzlich heftig eintretendes, oder?
Schnurpselpurps
Schnurpselpurps | 27.09.2017
2 Antwort
@SuseSa Also, es ist mehr eine Art Unterdruck in der Brust. So, als würde mein Brustkorb von innen zusammengezogen. Das gleiche Gefühl, das sich auch bei akuten Angstzuständen einstellt. Weißt Du, was ich meine? So... beklemmend ist wohl der richtige Ausdruck. Das habe ich schon eine ganze Weile. Wie Angst. Nur hab ich gar keine Angst. Ist das das Gleiche wie Druck auf der Brust? Und das hatte ich auch am Dienstag beim Doc. Da war der Blutdruck auf 150 zu 90 "gesunken".
Schnurpselpurps
Schnurpselpurps | 27.09.2017
1 Antwort
Also, wenn du schon einen Blutdrucksenker bekommst, ich nehme an einen ACE Hemmer oder ein Sartan, dann ist ein Bluthochdruck bei dir bekannt. Tatsächluch sind 90% aller Bluthochdrücke dogenannte essentielle Bluthochdrücke, bedeutet eine organis he Ursache kann man nicht finden. Bri dir würde ich auf Schmerzsymptomatik und Stress. tippen. Das Gegenteil wäre ein sekundärer Bluthochdruck, da gibt es eine orgsnische Ursache, z.B. ein Nietenproblem oder eine Phäochromozytom.....das ist extrem selten. Einen Bluthochdruck erkennst du nicgt im EKG, daher bringt es nichts eines zu schreiben. Zur Bluthochdruckdiagnostik ist tatsächlich der 24h Holter das erste was man macht. Auch wenn es draum geht eine bestehende Therapie neu einzustellen, was ja bei dir der Fall ist. Man würde dann den Pat. bitte dreimal täglich zu untwrschiedlichen Zeiten den Blutdruck zu messen. Dann stellt man die Medikamente neu ein, die Zugabe eines Betablockers ist absolut nach Lehrbuch, man kann theoretisch auch mit einem Betablocker anfangen oft ist er aber das zweite Medikament nach ACE Hemmer oder Sartan. Bis hier alles richtig. Jetzt sagtest du aber du hättest einen Druck auf der Brust.....kann Reflux sein, kann aber auch eine Angina Pectoris sein. Angina Pectoris ist ein Vorbote eines Herzinfarktes.....jetzt keine Panik, es kann jahrelang bei diesem Vorboten bleiben und auch zu zu einem Infarkt kommen. Aber du hast Risikofaktoren, deshalb musst du gut auf dich aufpassen. Dieser Druck auf der Brust wäre für mich eine Indikation ein EKG zu schreiben, in einem EKG kann man einen Ibfarkt sehen, wenn es ein sog ST Hebungsinfarkt war , die man im EKG nicht sieht. Nun liegen zwischen dem Druck auf der Brust und dem Arztbesuch einige Tage in denen du keine Schmerzen hattest, so eine Besserung ist bei einem STEMI eher unwahrscheinlich. Einen NSTEMI hätte sie nur noch im Blut anhand der Herzenzyme nachweisen können, aber da wird es nach drei Tagrn auch schon knapp. Den STEMI kann man auch genauso im Blut nachweisen, ebenfalls aber nach drei Tagen schon knapp. Also, ich glaube deine Ärztin hat nicgts anbrennen lassen. Für dich ist jetzt folgendes wichtig: Wenn so ein Druck auf der Brust auftritt benutze bitte SOFORT das Spray , nach 1-2 Hub sollte der Schmerz bzw Druck deutlich besser werden binnen 1 min, wird er das nicht geht du in die Notaufnahme! DAS IST MEIN ERNST, DANN GEHST DU IN DIE NOTAUFNAHME!!!! Wenn so ein Druck in der Brust in völluger Ruhe auftritt oder du davon nachts wach wirst, benutzt du das Spray UND gehst in die NOTAUFNAHME egal ob das Spray die Schmerzen lindert. Sollte der Druck nocheinmal auftreten und deutlich stärker sein und/ oder begleitet mit Atemnot, Übelkeit, Erbrechen, benutzt du das Spray UND geht in die NOTAUFNAHME! Sowas nennt man instabile Angina Pectoris und das gilt als Akutes Koronarsyndrom!
SuseSa
SuseSa | 27.09.2017

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading