Kupferperlenball verrutscht!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
09.06.2017 | 11 Antworten
Hallo...Ich habe mir vor knapp 5 Monaten den Kupferperlenball legen lassen. Gestern war ich zur Routineuntersuchung und da hat meine Frauen√§rztin festgestellt das er verrutscht ist. Liegt im Geb√§rmutterhals...Wo er ja nicht hingeh√∂rt. Sie wollte ihn sofort ziehen. Habe ich aber erstmal nicht machen lassen und mich an den Herstellern gewendet. Wenn er raus will wird er sicher von allein abgesto√üen, bis dahin hoffe ich noch auf M√∂glichkeiten, das er vielleicht wieder in die richtige Position rutscht ( laut Infobrosch√ľren tut er das ja immer wieder...jaja) oder aber das man ihn vielleicht wieder hoch schieben kann.
Hat vielleicht jemand Erfahrungen damit?
√úber Antworten w√ľrde ich mich freuen.

Liebe Gr√ľ√üe
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
@realcheetah Meiner Frauen√§rztin sah nur die M√∂glichkeit ihn zu ziehen. Das hochschieben wurde eher bel√§chelt. Der Hersteller sagt auch ziehen. Hatte online nochmal einen FA gefragt, der sich ohne Untersuchung dazu aber nicht √§u√üern kann ;-) Ich h√§tte gern jemanden gefunden der ihn wieder hochgeschoben h√§tte. Aber nun ist er ja drau√üen:-(... Vielleicht hast du ja mehr Gl√ľck ...dr√ľck dir die Daumen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.06.2017
10 Antwort
@Unkompliziert1 Ja, ziemlich blöd. Also hast du das mit dem wieder Hochschieben gar nicht versucht, hab ich das richtig verstanden?
realcheetah
realcheetah | 27.06.2017
9 Antwort
@realcheetah Meiner ist heute rausgefallen. Vom Hersteller bekommt man auch nur die √ľbliche Aussage. Passiert sehr selten, aber passiert. Nur leider passiert das ja so selten gar nicht. Aber davon will ja sicher niemand was h√∂ren;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.06.2017
8 Antwort
Hi gibt es schon eine Antwort vo Hersteller? Mein Kupferball ist auch in den Gebärmutterhals gerutscht nach 4 Monaten. Mein FA meinte er könnte ihn versuchen während der nächsten Periode hochzuschieben. Er meinte zwar, er hat das schon erfolgreich hinbekommen aber er hat ziemlich rumgedruckst. Deswegen bin ich da eher skeptisch. Ich weiß auch nicht, ob die Schmerzen dann wieder so star wären wie bei der Ersteinlage.
realcheetah
realcheetah | 26.06.2017
7 Antwort
@Unkompliziert1 Das wäre super, danke. Bin gespannt was der Hersteller da meint :-)
SuseSa
SuseSa | 09.06.2017
6 Antwort
Ich kann dir leider nicht weiter helfen, fand es aber witzig, dass du gestern bei der Kontrolle warst ich habe mir im November auch den Kupferball legen lassen und war gestern zur kontrolle!!!!er sitzt zum gl√ľck da wo er hingeh√∂rt! Alles Gute!
teffi
teffi | 09.06.2017
5 Antwort
@SuseSa Ja...Ich gebe dir gern Bescheid wenn ich eine Antwort bekommen habe. Ich hoffe diese lautet nicht nur: "Kann passieren". Das habe ich von meiner Frauen√§rztin schon geh√∂rt. Und bei der Frage was mit den Kosten ist kommt auch nur schulterzucken. Da kommt man sich vor wie ein Test Objekt. Das du trotz Spirale schwanger geworden bist tut mir leid. Das liest man ja auch √∂fter. Ich pers√∂nlich kann den Ball jetzt nat√ľrlich nicht mehr empfehlen. Da h√§ngt man auch ziemlich in der Luft, weil die Erfahrungen dazu fehlen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.06.2017
4 Antwort
@Unkompliziert1 Hihi, das mit dem Kopfstand ist doch mal eine Idee. Ich stell mir die Formulierung gerade in einer Anfrage an den Hersteller vor. "P.S. verbessere ich die Chance auf eine nachtr√§gliche Lagekorrektur, durch Husten im Kopfstand". Falls du magst, w√ľrdest du mir sagen was der Hersteller dazu antwortet? Das w√ľrde mich interressieren. Bei mir ist Kupfer leider die einzige Verh√ľtung die ich vertrage, aber es klaptt nicht gut. Bin letztes Jahr mit der Kupferspirale , also Kupferspirale, Kupferball, Kupferkette, irgendwie alles das Selbe aber dennoch mit leicht unterschiedlichem Pearl Index.... Also, ich hoffe du bekommst das Lageproblem in den Griff...alles Gute
SuseSa
SuseSa | 09.06.2017
3 Antwort
@Unkompliziert1 Um der Logik dann wieder zu folgen :-D
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.06.2017
2 Antwort
@SuseSa Ja da hast du Recht, von der Logik her wackelt ja eigentlich die ganze Methode. Aber da so wenig Erfahrungen vorliegen, h√§tte es ja sein k√∂nnen das schon mal jemand in der Situation war. Und nicht gleich das sofortige ziehen die einzige Wahl ist. Was der Hersteller dazu sagt, muss ich abwarten. Und zumindest gebe ich dem Ball noch bis zur n√§chsten Periode eine Chance. Normal m√ľsste er ja dann mit abgehen. Vielleicht muss ich ja auch nur Kopfstand machen und dabei kr√§ftig husten
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.06.2017
1 Antwort
Hallo, Also, in wievielen F√§llen das ganze wieder an den richtigen Ort rutscht, kann dir sicher nicht mal der Hersteller sagen. Aber ich √ľberleg das gerafe von der Logik her: Der Uterus ist von seine Lage zwar anteflektiert, also so schr√§g nach vorne gekippt, aber nichts dedto trotz muss der Ball gegen die Schwerkraft wieder hoch. Vielleicht tut er das irgendwann, aber bis dahin hast du keinen Verh√ľtungsschutz. Im Geb√§rmutterhals kann er keine Einnistung verhindern. Also, wenn du das so belassen willst, dann wird er entweder von selbst abgehen oder zur√ľckrutschen, aber du musst in der Zwischenzeit anderweitig verh√ľten. Und wie willst du kontrollieten, ob er wieder seine richtige Lage eingenommen hat? Da m√ľsstest du jeden Monat zum Gyni ubd den Schallkopf draufhalten. Das w√§r mir alles zu umst√§ndlich. Also, ich w√ľrde es mal vom Aspekt der Praktikabilit√§t betrachten.
SuseSa
SuseSa | 09.06.2017

√Ąhnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Frage nochmal: Kupferspirale verrutscht
15.06.2011 | 5 Antworten
Spirale verrutscht? Schwanger?
12.05.2011 | 8 Antworten
Spirale verrutscht?
05.06.2010 | 4 Antworten
kondom verrutscht
23.05.2010 | 11 Antworten
spirale verrutscht?
25.10.2009 | 4 Antworten
mirena fällt eventuell?
20.03.2009 | 6 Antworten

In den Fragen suchen


uploading