Verhütung durch Zyklus beobachten?!

Frage von: Zenit
23.03.2014 | 21 Antworten
Hey ihr lieben,

ich bin grad in der 21. SSW schwanger. Nach der Geburt hätte ich aber gern mal wieder Pause vom schwanger sein und mach mir jetzt schon seit längerem Gedanken zum Thema Verhütung.

Ich hab vorher mit der Pille verhütet, hat auch wunderbar geklappt (also die Pille hat ihre Aufgabe erfüllt) aber als ich sie fürs schwanger werden weggelassen habe sind mir schon positive Unterschiede aufgefallen und ich will erstmal nicht mehr zur hormonellen Verhütung zurück.

Am sinnvollsten erscheint mir nach längerem Überlegen, einfach nach Zyklus zu verhüten. Ich hatte vor der Schwangerschaft einen Bilderbuch-Zyklus, sollte der sich wieder so einstellen weiß ich relativ genau, wann es ungefährlich ist und wann wir ein Kondom brauchen. Da brauch ich auch keinen Monitor a la Persona.

Ich habs aber noch nicht gemacht und weiß nicht wie sicher das Ganze ist. Könnt ihr da ein bisschen von erzählen? Vorallem, wie gut die erfolgreiche Verhütung damit klappt?

Mein Mann wäre übrigens dabei, der ist schon eingeweiht :)

» Alle Antworten anzeigen «

24 Antworten
pusteblume82 | 26.03.2014
1 Antwort
Huhu! Ich hatte auch ne Weile mit der symptothermalen Methode verhütet - hat sehr gut geklappt. Also erstmal kam das Einlesen und üben und am Anfang war ich mir auch noch nicht so sicher mit den ganzen Auswertungen usw., haben daher die ersten Monate schon mit Kondom verhütet. Danach hast du's aber raus, zumindest das Messen geht dann fix. Kann dir definitiv das Buch "Natürlich und Sicher" aus dem TRIAS Verlag empfehlen, das erklärt die Methode super. Du kannst natürlich nicht davon ausgehen, das der Zyklus nach der SSW genau so regelmässig ist, aber NFP bzw. symptothermal geht ja auch mit unregelmässigem Zyklus, das wäre kein Problem. Für einen Monitor brauchst du eher den regelmässigen Rhythmus. Ich hab jetzt z.B. auf den cyclotest gewechselt Die Verhütung hat mit beiden Methoden SEHR GUT geklappt, keine einzige Panne bisher und wir verhüten schon seit fast 5 Jahren so!
evil-bunny | 25.03.2014
2 Antwort
lass es...meine zyklusbeobachtende tochter is nu zwei jahre ;)
Zenit | 24.03.2014
3 Antwort
@Meyaa Das ist ja das Gute, für den Fall das was schief gehen sollte ist es nicht so schlimm. Nur direkt nach der Schwangerschaft braucht mein Körper erst mal ne Pause. @Heviane: Ja das hab ich mir auch schon gedacht, dass ich in der Stillzeit den Zyklus nicht einschätzen kann und deswegen besser immer ein Kondom griffbereit habe. Freut mich dass es bei dir so gut geklappt hat mit dem verhüten, das macht mir Mut :)
Tara1000 | 24.03.2014
4 Antwort
@Heviane vielen Dank, so ist es!
Gelöschter Benutzer | 24.03.2014
5 Antwort
Wir verhüten seit über 6 Jahren mit dem Interruptus. Bin nicht ungewollt schwanger geworden. Ich vertrage keine Hormone, Kondome sind irgendwie doof, Kupferspirale verrutscht bei mir, jaaaa da bleibt nicht mehr viel. Deshalb verhüten wir so. Wenn man das Verhütung nennen kann!
Gelöschter Benutzer | 24.03.2014
6 Antwort
@deeley Muaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhhhhh!!!! Entschuldige Doro aber ich leg mich gerade weg vor lachen! Die Frau mit ihren Hautkeimen , die das Immunsystem kennt, die läuft Gefahr auf Infektionen wenn sie sich selbst untersucht??? Ein Gyn der innerhalb seiner Praxis unglaublich viel mehr echte Krankheitskeime hat, greift in eine offen stehende Handschuhbox mit unsterilen Untersuchungshandschuhen und steckt seine Finger während einer gesunden Schwangerschaft zig mal in eine Frau !! Es gibt eine neue Studie, die betrifft die Frühgeburtsrate bei Schwangeren, die ausschließlich in Hebammenvorsorge waren. Die Frühgeburten liegen deutlich unter den sonst in der BRD üblichen. Einfach deshalb weil Hebammen bei gesunder Schwangerschaft nicht untersuchen und deshalb die Infektionen und somit darauf begründeten vorzeitigen Blasensprünge ausbleiben!! @Zenit Ich habe mein ganzes fruchtbares Leben mit Hormon freier Verhütung verbracht! Temperatur gemessen und Zerfixschleim beobachtet und in den kritischen Zeiten Kondome verwendet. Ich habe drei Wunschkinder! Allerdings.....solange du stillst geht das nicht, da sollte immer ein Kondom verwendet werden!
Gelöschter Benutzer | 24.03.2014
7 Antwort
Ich hatte immer.nen Bilderbuchzyklus und hab Persona eigentlich jur zur Bestätigung benutzt - der hat mir immer dS angezeigt was ich sowieso schon wusste..... naja.... an Weihnachten ist es irgendwie passiert und ich kann mir auch nicht erklären wie weil alles wie immer war. Für mich ist das seitdem daher keine Methode mehr :-) Kondome gingen bei dir ja auch, aber die sind eben auch unsicher . Kupferspirale? Es ist super schwierig. Wenn es für dich schlimm wäre nochmal schwanger zu . Werden würde ich es nicht machen.
Tara1000 | 24.03.2014
8 Antwort
@deeley mit sauberen Händen und kurzen Nägeln sollte das kein Problem sein. Ich habe in den ganzen Jahren, die ich NFP praktiziere, keine Entzündung gehabt. Muss sich Fragestellerin sich halt gründlich drüber informieren und dann selber entscheiden.
deeley | 24.03.2014
9 Antwort
@Tara1000 Meine FÄ meint, es ist nicht so gut, ständig am Muttermund rumzutasten, weil man damit auch Entzündundungen und Infektionen hervorrufen kann.
deeley | 24.03.2014
10 Antwort
Wenn dein Zyklus nach der Schwangerschaft wieder eingependelt ist, was ein Weilchen dauern kann, ist das durchaus möglich. Ich habe anfänglich mit Kondom verhütet - als der Zyklus recht regelmäßig wurde, ließen wir es weg. Ich führe einen Kalender auf dem Handy - eine APP, die mir auch schon mögliche Tage des ES ausrechnet und meist stimmt das auch. Na ja, Matilda ist 3 und ich bin bisher nicht schwanger. In der gefährlichen Zeit verhüten wir zusätzlich natürlich mit Kondom oder Enthaltsamkeit :-)
JessYLe | 23.03.2014
11 Antwort
@Tara1000
Tara1000 | 23.03.2014
12 Antwort
@JessYLe
JessYLe | 23.03.2014
13 Antwort
@Tara1000 Glaub mir das stelle ich mir grad bildlich vor mit dem kugelschreiber
Tara1000 | 23.03.2014
14 Antwort
@JessYLe das ist nicht lästig, sondern sehr spannend, frau erfährt vollkkommen neue Dinge über ihren Körper. Ausserdem nimmt das ja wirklich nur ein paar SEKUNDEN täglich in Anspruch.Und nach einer Weile geht das in Fleisch und Blut über. Ich habe öfters mal, als ich schwanger war und gar nicht messen brauchte, im Halbschlaf das Thermometer gesucht und schliesslich einen Kugelschreiber in den Mund gestopft, weil da gar keines war.
JessYLe | 23.03.2014
15 Antwort
@Zenit Na was denkst du wie meine Omas und meine Eltern immer verhütet haben? Da gab es keine Pille oder Kondome. Und man wollte schließlich auch nicht unendlich viele Kinder... Meine Mama hat immer gesagt man kriegt nur ein Kind wenn man es will. Und ich muss sagen ich mach das so seit Jahren und darum bin ich persönlich davon überzeugt.
Tara1000 | 23.03.2014
16 Antwort
@Zenit ja, klar, sie funktionieren in dieser Zeit. Aber wie erwähnt, genau in dieser "heissen" Zeit schmeisst mal gerne alles Bedenken über Bord. Da sorgen die Hormone für, die nun einmal auf Fortpflanzung ausgerichtet sind.
Zenit | 23.03.2014
17 Antwort
@JessYLe Coitus interruptus ist aber nicht sicher. Selbst wenn er seinen Samenerguss immer rechtzeitig ansagt, hat er vorher schon einige Spermien abgegeben , und Frau brauch ja bekanntlich nur eins um schwanger zu werden...
JessYLe | 23.03.2014
18 Antwort
Also mit dem ganzen Messen und Beobachten könnte ich mich nicht anfreunden... das wär mir mit der Zeit zu lästing. > Mir persönlich würden nur zwei Varianten einfallen: Kondom oder der Mann zieht "ihn" vorzeitig raus. LG
Zenit | 23.03.2014
19 Antwort
@Tara1000 Je nachdem wie es mit der Kleinen läuft und wie es mir geht, werden wir es auch bald wieder zu einem Unfall kommen lassen ;) Aber Danke schonmal für die Infos. Und man muss sich ja in der heißen Phase nicht enthalten, Kondome funktionieren auch in der wildesten Eisprungzeit ;)
Tara1000 | 23.03.2014
20 Antwort
Verhütet werden muss ODER Enthaltsamkeit kann natürlich auch geübt werden in der fruchtbaren Zeit. Aber Vorsicht: die Hormone spielen gerne Streiche. Die sorgen gerade in der fruchtbaren Phase dafür, dass man genau mitten drin alles über Bord schmeisst und gerne mal denkt, ach heute können wir drauf verzichten, wird wohl nichts passieren. So nämlich entstehen die meisten Kinder, die trotz dieser Methode zur Welt kommen. Und das ist rufschädigend, denn korrekt angewendet, ist diese Methode sicher. Dazu gehört also unbedingt etwas Selbstdisziplin. So, abschliessend sage ich noch dazu, dass ich natürlich keine Verantwortung für irgendwelche Unfälle übernehme...

Es gibt noch eine weitere 1 Antwort zu sehen!

» weitere Antworten anzeigen «

Ähnliche Fragen (Klick dich weiter!)

Ab wann rechnet man mit einem neuen Zyklus?
3 Antworten
zyklusschwankung von einem zum nächsten Zyklus?
1 Antwort
das erste mal nach ss wieder ausfluss, zyklus?
12 Antworten
Zyklus nach NuvaRing
1 Antwort
wie lang kann ein Zyklus höchstens sein? : /
10 Antworten
Zyklus von 25 tagen wann sollte man frühstens ein SS Test machen
7 Antworten
Nach Nuvaring Zyklus durcheinander
0 Antworten

Kategorie: Gesundheit

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):