Pille durch weg nehmen?

EmmasMutti08
EmmasMutti08
23.05.2012 | 7 Antworten
huhu, ich bin gerade bissi im zwiespalt mit mir. ich möchte gern meine pille durch wegnehmen das ich meine periode nicht mehr so oft und vorallem nicht mehr so doll bekomme.
wer von euch macht das? ist das überhaupt gut?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Langzyklusanwendung oraler Kontrazeptiva Die Anwendung hormonaler Verhütungsmittel in Form des sogenannten "Langzyklus-Schemas" ist geeignet, monatliche Blutungen zu vermeiden. Sie möchten zwar einerseits gern auf monatliche Blutungen verzichten, sind aber andererseits verunsichert, weil es vom Althergebrachten abweicht. Deshalb sollten Sie die folgenden Informationen gründlich lesen. Langzyklus - wie geht das? Zur Vermeidung monatlicher Blutungen wird auf die 7tägige Pause nach der 21tägigen Einnahme, in der es gewöhnlich zur Blutung kommt, verzichtet. Gleich im Anschluss wird mit der Einnahme aus einer neuen Zykluspackung begonnen. Durch die pausenlose Anwendung von 3 oder 4 Zykluspackungen einer geeigneten Pille bleibt für den Zeitraum der Einnahme die Blutung aus. Danach wird die 7tägige Einnahmepause eingelegt, in der es zu einer Blutung kommt. Ist die Langzyklus-Anwendung nicht unnatürlich? Nein, denn die monatlichen Blutungen, die Sie unter Anwendung der Pille haben, sind keine natürlichen Menstruationsblutungen, sondern "künstlich" herbeigeführte Hormonentzugsblutungen, die aus dem Hormonabfall während der 7tägigen Pause resultieren. Als die Pille vor 40 Jahren eingeführt wurde, hat man bewusst dieses 21+7-Tage-Regime gewählt, um den Pillen Anwenderinnen eine Gefühl von "Natürlichkeit" zu geben. Für Sicherheit und Verträglichkeit der Pille war die Einnahmepause und die daraus resultierende Blutung jedoch zu keiner Zeit erforderlich. Ist diese Form der Pillen-Anwendung überhaupt sicher?Ja, sie ist sogar sicherer als die herkömmliche Pillen-Einnahme. Während der 7tägigen Einnahmepause beginnt in den Eierstöcken bereits wieder eine Eizelle heranzureifen. Kommt es während der 21tägigen Einnahme zu einem Anwendungsfehler , kann die Wirkung der Pille vermindert sein. Durch den Verzicht auf die Einnahmepause bleibt das Heranreifen einer Eizelle aus, so dass selbst das 1 oder 2malige Vergessen eines Dragees keine Auswirkungen auf die Sicherheit mehr hat. Welche Risiken bestehen? Im allgemeinen keine. Nach derzeitigem Wissensstand sind die Risiken bei der pausenlosen Anwendung eines geeigneten Pillen-Präparates nicht höher als bei der herkömmlichen Einnahme. Mit welchen Nebenwirkungen muss man rechnen?Nebenwirkungen treten nicht häufiger auf als bei der Pillen-Anwendung mit regelmäßiger Einnahmepause, zumal ständige Hormonschwankungen entfallen. Lediglich das Risiko für Zwischenblutungen kann zu Beginn der Langzyklus-Anwendung etwas höher sein. Dies bessert sich jedoch schon im 2. Langzyklus deutlich. Da die regelmäßigen Abbruchblutungen entfallen, ist die Zahl der Blutungstage insgesamt bei den meisten Frauendeutlich vermindert. Bietet die Langzyklus-Anwendung weitere Vorteile? Ja, eine ganze Menge. Durch die Unterdrückung der Blutung entfallen menstruationsbedingte Beschwerden wie Bauch-, Kopf- und Rückenschmerzen. Auch Beschwerden des sogenannten prämenstruellen Syndroms bessern sich vielfach. Migräneattacken, die vielfach während der Einnahmepause auftreten, werden unterdrückt. Eisenmangelanämien, die durch starken Blutverlust entstehen können, werden vermieden. Und letztendlich bedeutet der verzicht auf monatliche Blutungen eine bessere Hygiene und einen deutlichen Zugewinn an Lebensqualität.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.05.2012
6 Antwort
Ich hab es diesen zyklus das erstemal gemacht und durchgenommen, ging alles super! Habs wegen dem urlaub gemacht, nicht wg der blutung sondern wei ich in der pillenpause immer kopfschmerzen, hitzwallungen und kreislaufprobleme hab! aber ich denke so 1-2 mal durchnehmen werd ich sie jetzt wohl öfters :-)
Mommy_0809
Mommy_0809 | 23.05.2012
5 Antwort
Kann man mit Rücksprache mit dem FA mit manchen Sorten machen, generell sollte man sich das aber gut überlegen, ob man den Körper durchweg mit Hormonen zu ballern möchte und ihm sowenig Pausen lassen möchte. Die Brustkrebsgefahr und Thrombosegefahr wird so nämlich leider auch mit erhöht. Wenn man es mal machen möchte finde ich es ok, aber wenn man es immerwieder machen möchte, sollte man sich gut überlegen, was da für Spätfolgen kommen können. Ich bin froh, dass ich garkeine Hormone mehr nehmen muss und mein Zyklus ist ganz natürlich bei 28 Tagen
Rhavi
Rhavi | 23.05.2012
4 Antwort
supi danke euch. meine FA hat mir schon vor einiger zeit eine extra pille dafür aufgeschrieben aber bisher hab ich mich nicht getraut.
EmmasMutti08
EmmasMutti08 | 23.05.2012
3 Antwort
Wenn du das mit deinem FA absprichst, ist das durchaus möglich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.05.2012
2 Antwort
ich hab es vor der ss schon gemacht und hab jetzt auch wieder damit angefangen, nehme sie imer 6monate am stück, frag allerdings deinen frauenarzt, gibt spezielle pillen die dafür bestens geeignet sind- hat übrigens absolut nichts bedenkliches und kannst du ohne probleme machen...der 28tage zyklus ist doch auch nicht natürlich und künstlich herbeigeführt und da macht sich keiner sorgen :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.05.2012
1 Antwort
mit der richtigen pille kann man das durchaus machen...natürlich auch mit ärztlicher rücksprache, da man die sorten auch ganz normal nehmen kann.. ich hab auch sone sorte und nehm sie 3monate durch, mach dann normal 7tage pause und fang dann wieder nen neuen streifen an...funktioniert bisher super und ich hab keinerlei probleme...
gina87
gina87 | 23.05.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

3 Monate lang die Pille nehmen:(
06.06.2011 | 7 Antworten
kinder weg nehmen ich versteh es nicht
14.07.2010 | 75 Antworten

In den Fragen suchen


uploading