Verdacht auf Gebährmutterhalskrebs!

Jessi1980
Jessi1980
27.03.2011 | 5 Antworten
Hallo zusammen,

ich habe nach der Geburt meines Kleinsten wie gewohnt einen Abstricht bei meiner Ärztin machen lassen. Ich bekam dann nach einer Woche einen Anruf, dass der auffällig. Ich musste also einen zweiten und einen Dritten Test machen lassen. Beide mit deutlich schlechteren Werten. Tja, nun habe ich am Mittwoch die OP..

Ich bin schon ein bisschen aufgeregt, weil ich nicht genau weiß, was danach auf mich zu kommt ..
Meine Ärztin meinte, dass ich nach der OP eine Nacht im Krankenhaus bleiben muss und am nächsten Tag kann ich dann nach Hause ..
Ich weiß ja nicht auf welcher Station man dann liegt, habe vergessen zu fragen .. Sollte ich auf die Gynäkologische Station kommen? Wo auch die Mamis mit ihren Babys liegen? Ein Albtraum, denn das Stadium des nächtlichen Schreiens haben wir hinter uns =)))
Eine Bekannte meinte, dass sie nach 4 Stunden wieder nach Hause gehen durfte, die hatte die gleiche OP ..
Ich möchte auch nach Hause und lieber bei meinen Liebsten sein und in meinem Bett liegen ..

Wie sieht es mit den Schmerzen aus? Wie lange konntet Ihr nichts machen?

Falls jemand schon mal die Erfahrung dieser OP gemacht hat, bitte um Feedback =))

Ich bin echt dolle aufgeregt und frage mich was mich erwartet =))
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
Vielen lieben Dank an Euch
morgen habe ich das Narkosegespräch und muss vorher noch meine blutergebnisse abholen, da werde ich dann gleich mal fragen ob ich nicht auch nach hause gehen kann.. ich bin nicht so der Fan von Krankenhäusern... Liebe Grüße an Euch alle und Dankeschöööön
Jessi1980
Jessi1980 | 27.03.2011
4 Antwort
...
hallo ich hatte auch diese OP und diese wurde bei mir ambulant in einer Tagesklinik gemacht. War um 11 da um 12 kam ich dann mal dran obwohl ich um 11 dran kommen sollte und um kurz nach drei konnte ich wieder nach hause jedoch nur in begleitung. danach wurde nochmal ein Abstrich gemacht und der war bisher ok. der nöchste folgt aber auch bald wieder. Alles gute!
Sorasta
Sorasta | 27.03.2011
3 Antwort
mir
wurde vor 6 Wochen meine Gebärmutter entfernt und ja mir ging es nach der OP nicht so gut. Lag insgesamt 3 Tage auf Intensiv und war insgesamt 9 Tage im KH. Muß aber dazu sagen daß ich eigentlich KEIN wehleidiger Mensch bin aber diese OP hatte mich ganz schön mitgenommen. Heben durfte ich 6 Wochen nichts aber wer so ne OP hinter sich hat hört auf das was die Ärzte sagen. LG
wassermann73
wassermann73 | 27.03.2011
2 Antwort
...
mit der op hab ich keine erfahrung. hätte sie aber fast gekriegt... bei mir hieß es, ich dürfte nach 4 - 6 stunden wieder heim... hatte erst einen pap 2w, dann 3d mit hpv high risk positiv, das dann nochmal, biopsie, dann wieder 2w und letztes mal war wieder alles ok... hoff, es geht alles schnell rum!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.03.2011
1 Antwort
OP
nabend ich hab zwar zum glück noch nicht so eine op gehabt aber damals als meine mutter ihre gebärmutter entfernt bekommen hatte wegen gebärmutterhalskrebs da war sie ne woch im krankenhaus und durfte danach 6 wochen lang nicht schwer heben und auch kein fahrrad fahren aber das war in den 80 zigern..... ich glaube nicht das du bei den müttern liegst die im wochenbett liegen die meisten krankenhäuser haben glaub ich 2 stationen wünsche dir für nächste woche mittwoch alles gute l.g. netto
Netto
Netto | 27.03.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Guten morgen
26.07.2012 | 8 Antworten
verdacht herzrytmusstöörungen
12.07.2011 | 3 Antworten
Angst wegen Verdacht auf Eileiter-SSW
25.04.2011 | 10 Antworten
angst? ca 5 bis 6 ssw
11.02.2011 | 10 Antworten

In den Fragen suchen


uploading