12 Wochen nach Geburt immer noch hellrotes Blut!

Blackpoison
Blackpoison
26.01.2011 | 5 Antworten
Hallo ihr Lieben,

ich hab im Oktober meine kleine maus bekommen, hatte dann ganz normalen wochenfluss. als der vorbei war und meine erste periode einsetzte habe ich mir die spirale setzen lassen. das war am montag, 6.12.10. bis zum darauffolgenden freitag ging es mir gut hab auch nicht mehr geblutet. hab dann schneegeschaufelt und danach ziemliche bauchschmerzen bekommen. am freitag abend hab ich ganz leicht geblutet, nicht schlimm. doch am montag, 13.12.10 hatte ich auf einmal ganz starke blutungen, teilweiße so das es selbst durch eine dicke binde durchging! hab den doc gleich angerufen, er sagte, das konnte noch normal sein, ich sollte es aber beobachten und wenn es nicht aufhört soll ich vorbei kommen! die blutungen sind leider nicht besser geworden, hatte auch immer wieder wehenartige schmerzen bis ins kreuz. bin dann also am 20.12.10 nochmal zum arzt. der hat us gemacht und sagte das die spirale gut sitzt und er nichts erkennen könnte. er hat mir dann tabletten verschrieben die ich nehmen soll, und wenn es nicht besser würde, sollte ich noch mal kommen. nun gut, hab die tabletten komplett fertig genommen, doch es hat sich nichts geändert! bin dann anfang des jahres wieder zum arzt, da wurde festgestellt, das ich nun eine eigroße zyste am eileiter habe. daraufhin habe ich wieder tabletten bekommen (die gleichen, die man auch zur geburtseinleitung bekommt) so, hab die tabletten nun auch fertig genommen, ist auch etwas besser geworden. nun hab ich gestern abend wieder schneegeschaufelt und als ich danach auf toilette ging war wieder ganz viel hellrotes blut am papier. teilweiße ist die kloschüssel total rot! sorry. :-(( und schmerzen hab ich auch immer hin und wieder. natürlich werde ich wieder zum arzt gehen, aber mich würde eure erfahrung interessieren! hatte das auch schon jemand? kann das von der zyste kommen? oder eher von der spirale? ich glaub mein arzt weiß das nämlich selber nicht so genau. ich weiß nur, das wenn ich jetzt wieder zum doc gehe, dann nimmt er die spirale raus und ich bekomm ne ausschabung. :-(((

über viele antworten würde ich mich sehr freuen!

Liebe Grüße
eure Jessi

P.S.: sorry, für den langen text!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
Hallo!
würde notfalls mal eine andere meinung einholen! wenn dein arzt es so locker nimmt mit deinen Schmerzen etc. lg keisi
keisimaileen
keisimaileen | 26.01.2011
4 Antwort
also
ich kann aus eigener erfahrung sagen, dass solche schmerzen zurchaus von der zyste herrühren können. manchmal ist dann die ausschabung die einzigste möglichkeit, die bleibt. vor allem sollte sowas auch ernst genommen werden. hast du aber vielleicht schon mal darüber nachgedacht, dass du den wirkstoff der spirale nicht 100%ig verträgst? denn das kann auch solche beschwerden auslösen. auf jeden fall wünsche ich dir, dass die ursache schnellstmöglich gefunden wird!
rike84
rike84 | 26.01.2011
3 Antwort
ich
hab die spirale auch nach der geburt meiner tochter bekommen. und seitdem hab ich immer zwischendurch blutungen. manchmal zieht sich meine regel 15 tage hin. bei mir soll auch alles in ordnung sein. schmerzen hab ich auch zwischendurch. ich nehm dann eine ibu und es geht wieder. ich bin aber beruhigt das es auch andere gibt die mit der spirale ihr päckchen zu tragen haben. ich dachte schon mit mir stimmt was nicht... lg
keulb
keulb | 26.01.2011
2 Antwort
@19tanja84
ich blute ja auch etwas ohne anstrengung nur, wenn ich mich körperlich anstrenge dann kommt es richtig im schwall und ist hellrot!!
Blackpoison
Blackpoison | 26.01.2011
1 Antwort
uff
das liest sich als ob des wieklich von der zyste kommen kann. Aifjdenfall sollte dein arzt was machen, denn es ist ja kein zstand, jedesmal wenn dich anstrengst das dann blutest. Alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.01.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

leichtes blut beim abputzen
08.12.2010 | 10 Antworten

In den Fragen suchen


uploading