hilfe ich habe einen milchstau

Fynnja
Fynnja
13.10.2010 | 7 Antworten
hallo ich habe einen milchstau in der rechten brust und die schmerzt seit gestern tierisch und ganz besonders beim stillen, was kann ich tun damit sich dieser auflöst. mein sohn ist 5 wochen alt. danke für die antworten lg.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Die Quarkwickeln
vor dem Stillen wenn du hast Wärmelampe draufscheinen lassen, lockert den Milchfluss und auch wenns nicht schön ist die Knoten ausstreichen.Weniger trinken solang es so staut und wenn Fieber hinzukommt sofort mit deinem FA/KH od.HB in Verbindung setzen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.10.2010
6 Antwort
Quarkwickel
helfen auch sehr gut. Auf eine gebügelte Mullwindel in einem Viertel Quark streichen und dann die Mullwindel so zusammen falten, daß die Windel dann die Größe von diesem Viertel hat und der Quark ist dann quasi auf der letzten Lage. Also, zwischen Haut und Quark ist dann eine Lage Mullwindel. Das kühlt sehr schön und zieht Entzündung raus. Ich hab es meist über Nacht gemacht, damit es längere Zeit drauf bleiben kann.
sonnenkopp
sonnenkopp | 13.10.2010
5 Antwort
quarkwickel
hebammentipp! wenn es entzundet , schmerzt und gerötet- nicht wärmen, quarkwickel machen! das heisst: nimm eine kompresse und quark aus dem kühlschrank drauf streichen und an die schmerzende stelle für 4-5 stunden wickeln.es nimmt entzundung weg und dann anlegen/ auspumpen/ausstreicheln. andere mittel: wenn es erst anfängt in abwechslung kalte und warme umschläge machen. während warmen umschläge ausstreicheln. allgemein wenn es nicht entzundet und rot ist - damit das milch besser abgeht vor dem stillen brust mit warmen kirschkissen vorwärmen und achten dass die nase nicht trocken ist
milchin
milchin | 13.10.2010
4 Antwort
Milchstau
-Die nächsten 2 Tage weitest gehend Bettruhe - Fieber bis 39 Grad ist in Ordnung, darfst Paracetamol nach dem stillen nehmen - betroffene Seite immer zuerst anlegen -- wärme die Brust vor dem anlegen mit heißen Waschlappen, diese bitte auf/um die gesamte Brust legen, die Wärmflasche wärmt nur punktuell! - nach dem anlegen die Brust kühlen mit Quarkpackungen! Nimm dazu eine Mullwindel, schneide sie in 4 Läppchen. Streiche satt Quark hinein und lege die Kalte Packung an der äußeren Seite der Brust herrum. In einer Stunde erneuern da bei der Hitze der Quark dann trocken ist. 10 Minuten vor dem nächsten anlegen nimm die Kälte herrunter und beginne zu wärmen wie beschrieben. Nach 48 Stunden sollte Besserung eintreten. Ruf deine Hebamme an.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.10.2010
3 Antwort
ich hatte am anfang nen milchstau
und konnte mir nur durch wärme helfen und hab dann die milch ausgestrichen... hab so viel ausgestrichen, bis die brust nicht mehr gespannt hab und dann hab ich die kleine angelegt. ich hatte nämlich das problem, dass die brust so doll gespannt hat, das die kleine die brust nicht mehr zu fassen bekommen hat... da hat nur ausstreichen funktioniert. dir alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.10.2010
2 Antwort
Kohlblätter
Hey Kohl soll wohl gut sein. Ruf aber lieber deine Hebamme an. LG
Easydog
Easydog | 13.10.2010
1 Antwort
Hey
Wärmflasche drauf, heiß duschen. Viel anlegen! das löst den Stau. Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.10.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Hilfe, Abstillen und Milchstau?
18.06.2012 | 11 Antworten
Milchstau nach Nacht
23.06.2010 | 6 Antworten
nach milchstau - verhärtungen
11.02.2010 | 7 Antworten
Milchstau brauche dringend Hilfe
22.01.2010 | 6 Antworten
milchstau
09.12.2009 | 4 Antworten

In den Fragen suchen


uploading