Keine Frage einfach mal auskotzen

wassermann73
wassermann73
17.07.2009 | 13 Antworten
Hallo ihr lieben. Das Jahr 2009 ist unser Pechjahr. Es fing schon an, al mein Schwager plötzlich verstorben ist.
Danach machte uns meine Mama Probleme und Sie reiste von KH zu KH. (traurig)
Jetzt wäre Sie eigentlich soweit gewesen zum Operieren da kommt der nächste Mist dazu. Ihr Nierenwert ist mächtig angestiegen und mußte heute schnellstens ins KH. (traurig01)
Mädels, ich weis nicht wo mir der Kopf steht. Ich habe zwar noch 3 Geschwister aber keiner kümmert sich um die Mutter. ABER wehe, wenn was zu holen ist da sind die die ersten! (traurig02)
Ich habe in dem Sinne keine Geschwister mehr und kümmer mich um meine Mama mit meinen Mann alleine.
Ich hoffe nur, daß Sie alles gut über die Bühne bringt. Sie hat nämlich keinen Lebensmut mehr. Sie ist seit 20. Februar nicht mehr daheim gewesen.
Jetzt mal was anderes, habt IHR auch so Geschwister?(denk) Ich bin der Meinung die sollten sich alle schämen.
Sorry, aber daß mußte ich mal sagen.

LG Yvonne
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
Hey Yonne!
Wünsche deiner Mama nur das Beste, damit sie schnell wieder auf die Beine kommt. Und dir natürlich die Kraft, dass alles gut durchzustehen. Aber du schaffst das schon, da bin ich mir sicher....Kopf hoch! Deine Geschwister verstehe ich allerdings auch nicht, so sollte man sich der eigenen Mutter gegenüber nicht verhalten. Aber ich habe bei Bekannten auch schon öfter von solchen Sachen gehört. Du bist also nicht die Einzige! Drück dich!
Drea79
Drea79 | 17.07.2009
12 Antwort
@wasermann73
ich finde es nur traurig wenn Leute gleich ein ganzes Jahr als Pech ansehen! Auch wenn du ein Besonderes Kind hast und einen racker, den beiden geht es doch gut! Du hast auch einen Mann an deiner Seite dem es doch gut geht. Ihr beide seit gesund und halten zuinander. Sieh dann doch bitte nicht das ganze Jahr als Schlecht an. Du hast doch bestimmt auch schon gelacht, dich über was gefreut oder einem anderen eine Freude gemacht.
minky
minky | 17.07.2009
11 Antwort
So ähnlich...
kenne ich das hier auch. Meine Mutter leidet seit ca. 20 Jahren unter Depressionen. Das ist ein ständiges Stimmungs-Auf-und-Ab bei ihr. Ich habe da schon einiges miterlebt, inkl. eines Selbstmordversuchs, der ein halbes Jahr Psychatrie-Aufenthalt für sie mitsichbrachte. Wenn meine Mutter mal wieder in so einem Depriloch steckt, bin ich ständig bei ihr, umsorge sie, rede ihr gut zu und versuche sie auf andere Gedanken zu bringen. Meine Schwester dagegen zieht sich dann völlig zurück und schiebt das auf die Entfernung . Komischerweise stört sie das in "guten" Zeiten aber nicht... . Mich ärgert das auch ganz arg, als ich sie mal darauf angesprochen habe, sagte sie, sie könne das alles psychisch nicht verkraften. Achso, ja gut, an mir zieht das natürlich alles spurlos vorrüber... . Ach Mensch, ich wünsche dir ganz viel Kraft und deiner Mutter eine schnelle Genesung. Ich find´s toll, daß du für sie da bist.
FishermansMate
FishermansMate | 17.07.2009
10 Antwort
aber
ganz viel kraft euch! hoffe das bald wieder alles gut wird!
Mischa87
Mischa87 | 17.07.2009
9 Antwort
minky
meine Mama ist ja nicht das einzige wo ich zu verrichten hab. Sie hat ja noch einen Haushalt den Sie bisher alleine geführt hat. Da muß ich mich auch um die Post, Wohnung, Blumen usw kümmern. Dazu hab ich auch eine Familie mit 2 Kindern. Meine große ist behindert und mein kleiner ein Racker. Ich mußte schon immer nach Vorne schauen eben wegen meiner Tochter. Kraft muß ich auch haben und das immer, denn ein krankes Kind zu haben ist nicht ganz ohne. Ich liebe meine Familie und Mama über alles und ich könnte Sie nie im Stich lassen. Eines steht fest, ICH habe keine Geschwister mehr.
wassermann73
wassermann73 | 17.07.2009
8 Antwort
hi
habe keine geschwiester, und gebe dir recht die sollten sich mehr als wie nur schämen! meine mam ist mit der wichtigste mensch in meinen leben ich darf gar nicht daran denken wenn sie nicht mehr ist, würde daran selbst kaput gehen!
Mischa87
Mischa87 | 17.07.2009
7 Antwort
lieb von Euch
Aber ich sag immer, die Mutter war für mich da also bin ich auch für Sie da. Aber wie man so sieht, gibt es mehr von der Sorte wie ich Sie hab. LG Yvonne
wassermann73
wassermann73 | 17.07.2009
6 Antwort
hi
die Geschichte könnte von mir sein. Außer das ich das als Pech ansehen würde. Sorry aber ich bin eigendlich immer so ein Optimist! Alles hat seinen Grun und warum sollte ich mich über Sachen ärgern die ich nicht ändern kann. Meine Oma wird auch halb von mir mitbetreut. Dann habe ich im Januar meine süße bekommen. Kümere mich noch ums Haus und Garten, gehe halbtags arbeiten. Ferner haben wir noch reichlich Haustiere und wenn ich dann noch nicht genug habe, kümmere ich mich im Moment noch um die Nachbarshaustiere in der Urlaubzeit und die Blumen! Leider hatten wir auch vor kurzem einen Todesfall, war ganz dramatisch. Und trotzdem lach ich, alles eine Sacher der Einstellung. Wenn du reden möchtest melde dich!
minky
minky | 17.07.2009
5 Antwort
Das finde ich traurig und beschämend von deinen Geschwistern.
Bei uns gäbe es sowas niemals. Meine Geschwister und ich verstehen uns prächtig und wenn es mal Probleme in der Familie gibt, dann stehen alle zueinander und helfen sich gegenseitig. Allerdings kenne ich Leute, die auch nur da sind, wenn es was zum holen gibt und wenn sie mal gebraucht werden, dann sind sie nie da. Das waren mal Freunde von uns, mit denen wir eigentlich so gut wie nix mehr zu tun ham. Tut mir leid ... hoffentlich geht es deiner Mama bald besser. Familie is das Wichtigste und man soll froh sein, wenn man seine Eltern so lang wie möglich hat.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.07.2009
4 Antwort
re
oje das ist natürlich traurig ich wünsche deiner Mutter gute Besserung..leider ist es meistends so dass mehrere Schicksalsschläge aufeinander kommen..Ich habe 3 Brüder aber wir lieben unsere Mama
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.07.2009
3 Antwort
meine Geschwister kannste in der Pfeife rauchen
meine einzige Schwester heiratet im September und ich/wir werden nicht eingeladen :( das tut mir sehr leid was du da gerade durchmachst gute Besserung für deine Mama lieben Gruß Sandra
Fabian22122007
Fabian22122007 | 17.07.2009
2 Antwort
Hallo
Hallo liebe Yvonne, ich wünsche dir ganz viel Kraft für die bevorstehende Zeit.Sei für deine Mama da, denn so wirst du dir nicht vorwerfen können, das du nicht alles getan hast was in deiner Macht stand. Ich verstehe so Leute nicht, die sich nicht um die eigene Familie kümmern. Sei stark. Ich habe auch schon sehr viel hinter mir, mit Familie Krankheiten etc. Aber man wächst einfach mit der Zeit, man wird stärker....... Viel Glück......
Butterfly1981
Butterfly1981 | 17.07.2009
1 Antwort
Nein
glücklicherweise hab ich die beste Schwester der Welt. Bei meinen Schwiegereltern ist das aber auch so gewesen. Als die Oma von meinem Mann so krank wurde, hat sich kein A..... gekümmert. Dann ist sie gestorben und war noch nicht mal ganz unter der Erde, da ging schon das Verteilen und Aufteilen des Erbe los. Unmöglich, solche Menschen.....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.07.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

einfach mal lesen
18.08.2012 | 3 Antworten
Einfach mal was los werden
17.08.2012 | 4 Antworten
einfach ohne worte
11.08.2012 | 7 Antworten
:D
29.07.2012 | 57 Antworten
einfach mal aufregen!
19.07.2012 | 6 Antworten
Dürfen die des einfach so?
18.07.2012 | 6 Antworten
Kind will einfach nicht schlafen
06.07.2012 | 9 Antworten

In den Fragen suchen


uploading