antibiotikum in der schwangerschaft

Daiva
Daiva
28.01.2008 | 12 Antworten
hallo muttis,
kennt sich jemand von euch über antibiotikumeinnahme in der schwangerschaft.
habe mittelohrentzündung und mein hausarzt sowie meine frauenärztin empfehlen das antibiotikum.
über positive evnt. negative erfahrungen würde ich mich freuen. morgen muss ich entscheiden ob ich mit der einnahme beginne.
liebe grüsse an alle und danke für euere meinungen
Dein Kommentar (bzw. cAntwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Danke
ich danke euch für so schnelle antworten und meinungen. habe inzwischen weiter im internet geforscht und rausgefunden das eine eitrige mittelohrentzündung auch auf das ungeborene im mutterleib übergehen kann wenn man die bakterien nicht abtötet. also das ist viel schlimmer als das antibiotika. Amoxicillin hat auch meine ärztin empfohlen, gleich morgen fange ich mit der "therapie" an, bevor sich mein zustand noch verschlimmert und mir noch zusätzliche infektionen hole. danke an alle.
Daiva
Daiva | 28.01.2008
11 Antwort
wenn...
..d.er arzt weiß dass du schwanger bist, ist es nicht gefählrich. am besten ist immer penicillin, wenn du daruf nicht gerade allergisch bist. hatte bei der mittleren im 7.moant VA Pfeiffisches Drüssenfieber, mußte auch Peni nehmen... auch wenn ich vom Fach bin....mies gings mir trotzdem
tatti79
tatti79 | 28.01.2008
10 Antwort
Hallo Daiva
ich musste in der Schwangerschaft auch Antibiotikum einnehmen..ich hatte eine Blasenentzündung, die man nicht alleine weg bekommen hatte und ich hab dann schon Blut gepulert..ich war auch dageen aber wenn beide Ärzte es empfehlen..die schauen da in eine tabelle und entscheiden dann was du für ein bekommen kannst..mener kleinen geht es gut und ich denke mal das sie auch später keine Schäden davon bekommen wird! ich musste meine Tabletten mehrere Monate einnehmen aber immer so verteilt..
Mina2305
Mina2305 | 28.01.2008
9 Antwort
antibiotikum
also meine freundin nimmt auch antibiotikum da sie clamudien hatte und sie meinte zu mir das es zwar nicht schädlich ist sich aber total schlecht fühlt in form von übelkeit schlaflosigkeit erbrechen
mari2112
mari2112 | 28.01.2008
8 Antwort
Musste auch ein Antibiotikum in der SS nehmen wegen einer Harnwegsinfektion
es gibt Antibiotika wie zb Amoxicilin die eigentlich sicher sind. Das Problem ist für die Firmen immer, das es massenhaft Geld kostet eine unbedenklichkeits Bescheinigung in den beipackzettel drucken lassen zu dürfen, . deswegen weisen die immer auf mögliche gefahren hin, .. diese sind aber wirklich sher sehr unwarscheinlich, sonst hätte dein Arzt dir das nicht verschrieben!
Annika-Bennet
Annika-Bennet | 28.01.2008
7 Antwort
hallihallo!!!
Also ich habe auch ein Antibiotikum verschrieben bekommen, es gibt wohl 3 Schwangerschaftsfreundliche... Ich hatte allerdings einen Harnwegsinfekt... Aber geschadet hat es auf jeden fall nicht...Red doch einfach nochmal mit deinem FA:)
Schnute23
Schnute23 | 28.01.2008
6 Antwort
Antibiotikum
Du kqannst mit ruhigem Gewissen das Antibiotikum einnehmen.das ist weniger schädlich als deine Mittelohrentzündung.es gibt ja verschiedene Antibiotikum und wenn Dein Arzt und Deine Frauenärztin es beide empfehlen ist das ok.Ich habe in meiner jetzigen Schwangerschaftauch Antibiotikum bekommen!also dann Gute Besserung!!!
kruemelfee
kruemelfee | 28.01.2008
5 Antwort
es gelangt ja auch nur
ein ganz kleiner Teil davon zu deinem Baby, das meiste prallt an der Plazenta ab
tinkerbell
tinkerbell | 28.01.2008
4 Antwort
antibiotikum
hallo, dein arzt hat dir sicher ein antibiotikum verschrieben, das für dein baby ungefährlich ist. meiner meinung nach solltest du es auf jeden fall einnehmen! du schadest dir und deinem baby sicher mehr, wenn du eine bakterielle infektion verschleppst! gute besserung! ju
jurosch
jurosch | 28.01.2008
3 Antwort
................
ICH HATTE EINE NASEN-NEBENHÖHLEN ENTZÜNG UND MUSSTE AUCH antibiotikum nehmen meinen kleinen hat es nicht geschadet und fa wusste es auch
jannette83
jannette83 | 28.01.2008
2 Antwort
Mittelohrentzündung
Also eine Mittelohrentzündung ist sicher kein Spass und die sollte man auch ernst nehmen. Deine Frauenärztin und Dein Hausarzt meinen beide, dass es ok ist? Dann würde ich es nehmen. Wenn Du sie verschleppst, kann es doch auch Schäden zur Folge haben. Ich würde meinen Ärztin in dem Fall vertrauen.
heldin76
heldin76 | 28.01.2008
1 Antwort
Ich musste auch in der SS
Antibiotikum einnehmen. Hatte das Erythromycin.
tinkerbell
tinkerbell | 28.01.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ausschlag nach antibiotikum?
06.03.2011 | 1 Antwort
Antibiotikum hilft nicht
23.02.2011 | 4 Antworten

In den Fragen suchen