lippen kiefer gaumenspalte

ninemama
ninemama
15.05.2012 | 5 Antworten
hallo,
meine tochter (5) ist gesund . mein sohn (knapp2) hat die o.g. angeborene fehlbildung. die ausprägung war gering , d.h. die lippe war geschlossen, nur etwas verzogen und musste in der 1.op begradigt werden. die weiche gaumen war geöffnet und musste in der 2. op geschlossen werdewn.
ansonsten ist er bis auf eien blutschwamm am knie (der auch schon zurückgeht) gesunnd.
nun besteht bei meinem mann der wunsch nach eienm weiterm kind.

ich habe nur angst das ich wieder ein krankes kind bekomme.
hat jemand noch damit erfahrung umnd kann mir berichten?

das steht bei wikipedia :
"Risiko für weitere Kinder

Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalten treten häufiger in Familien auf, in denen schon ein Familienmitglied eine Spalte besitzt. Die Wahrscheinlichkeit eines weiteren Auftretens hängt vom Typ, der Ausprägung (Schwere), der Anzahl der betroffenen Personen in der Familie und dem Verwandtschaftsgrad ab."

danke fürs lesen....
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
@marie1 nur ein fehler, den man operieren konnte und gut ist? findest du es also ein klacks ein kind einfach mal so schnell unters messer legen zu lassen?? ausserdem kennst du doch gar nicht die auswirkungen welche die LKG auf das kind hatte...klar, sie schreibt es war wenig ausgeprägt, aber ihre angst ist doch völlig berechtigt! anscheinend gibt es ein wiederholungsrisiko und ob vielleicht nicht noch eine schlimmere form bei einem weiteren kind vorkommt kann niemand wissen! wie kann man nur so taktlos sein? meine freundin hat eine tochter mit einer LKG: sie konnte nicht richtig gestillt werden, hatte mehere op's welche sichtbare narben zurückliessen und sie hat heute noch erhebliche probleme mit sprechen und kommt im sommer in die schule...! soviel zu gut ist! denkst du nicht, dass sowas auch belastend ist? und für ein kind sollte sich sowohl mann wie auch frau entscheiden...das ist doch nicht nur die entscheidung der frau?! gewisse kommis sollte man sich einfach verkneifen...
tate
tate | 15.05.2012
4 Antwort
also, das zweite kind meiner schwägerin und meinem schwager als extrem-frühchen in der 27.SSW mit 470 gramm auf die welt. die kleine ist nun 4 jahre und kerngesund. sie haben sich trotzdem für ein drittes kind entschieden...das kleine mädchen kam im letzten winter völlig gesund zur welt. 10 tage nach termin, ohne körperliche probleme. ich fands sehr mutig, da es, vor allem mit der großen, am anfang schon nicht einfach war. also: nur mut, wenn du auch noch ein kind möchtest, los!*g* LG
Wintanja
Wintanja | 15.05.2012
3 Antwort
Ich finde das ist doch nicht wirklich ein krankes Kind!!!! Es ist doch nur ein Fehler gewesen den man aber beseitigen/operieren konnte und gut ist. Schreibst du doch selber! Wenn du Angst hast dann lasse es, denke daran es könnte auch wirklich krank werden was dann- weggeben?????!!!!!! Du bestimmst über eine Schwangerschaft nicht dein Mann!!! Gruß
marie1
marie1 | 15.05.2012
2 Antwort
mein drittes kind kam mit einer schweren speiseröhrenfehlbildug zur welt und wir haben uns für ein viertes entschieden...es kam völlig gesund zur welt und es war die beste entscheidung die wir treffen konnten ich habe auf mein gefühl vetraut und wusste, dass es wichtig und richtig für uns als familie war diesen schritt zu wagen. ich kann dir nicht sagen du sollst es tun oder lassen, aber ich kann dir ans herz legen in dich zu gehen und auf dein gefühl zu hören und dann zu entscheiden! wenn du dich dafür entscheidest musst du natürlich bedenken, was es im schlimmsten fall bedeuten würde, wenn das kind wieder etwas hätte. würdest du das verkraften? wärst du nicht zu sehr enttäuscht? vielleicht könntest du ja sogar besser damit umgehen, weil du schon etwas ähnliches erlebt hast?! jede frau hat das risiko ein kind zu bekommen, welches eine fehlbildung hat, aber die meisten setzen sich nicht mit dem gedanken auseinander. ich wünsche dir alles gute in der entscheidungsfindung
tate
tate | 15.05.2012
1 Antwort
LKG, iss nicht krank, damit wurden schon menschen vor 40j. geb. und leben heute ganz normal. ich hätte auch ein kind mit LKG bekommen könn hat mich nicht abgehalten 4 kinder zu bekomm, das ist eute ein normaler eingriff und es heisst auch nicht das du gleich noch eins mit LKG bekommst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.05.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wächst Spalte im Zahnfleisch noch zu?
18.11.2010 | 2 Antworten
Blaue Lippen
14.04.2010 | 4 Antworten
ständig blaue lippen
13.04.2010 | 9 Antworten
Blaue Lippen und Hände
10.02.2010 | 4 Antworten
lippen voll aufgeschwollen
24.01.2010 | 6 Antworten

In den Fragen suchen


uploading