Wie fang ich den beikoststart am besten an? wie wars oder ists bei euch

martina0207
martina0207
30.06.2008 | 4 Antworten
Mein Kleiner ist jetzt fast ein halbes Jahr und ich möchte jetzt anfangen, etwas dazuzufüttern. Wie fang ich das am besten an? Mit Fläschchen? Gläschen? Welche Mahlzeit zuerst ersetzen? Ganz schön verwirrend! Freue mich auf Tips!
Mamiweb - das Mütterforum

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
ich bin
mit meiner kleinen mit frühkarotten mittags angefangen. als sie diese eine woche lang gut vertragen hat, da habe ich dann karotten mit kartoffeln gegeben. wieder eine woche später bekommt sie jetzt eine volle mahlzeit mit kartoffeln, nudeln od. reis und halt gemüse und fleisch. was halt der gläschenmarkt so anbietet. dazu bekommt sie immer etwas zu trinken seit einer woche gebe ich ihr jetzt abend milchgriesbrei. der schmeckt ihr gut und sie verträgt ihn. ansonsten wird sie noch gestillt. falls noch fragen offen sind, kannst du mich gerne anschreiben, dann kann ich dir genauer erklären, wie es bei uns abläuft. lg
sabrina141978
sabrina141978 | 30.06.2008
3 Antwort
das hab ich grad jasmin74 geschrieben:
Also entweder fängst du mittags mit Karotte oder Kürbis oder Fenchel an. Bei Möhre gibts auch die kleinen Gläschen, am Anfang schaffen sie nich so viel. Meine schafft jetzt nach 3 Wochen immer noch nich mal ein halbes von den normalen Gläschen. Oder du fängst abends mit nem Milchbrei an- das is der Milch am ähnlichsten. Mittags sind die Babys meist am fittesten. Du fängst mit ein paar Löffeln an und steigerst die Menge von Tag zu Tag. Du merkst dann schon, ob er bereit dazu ist. Er muß das Essen runterschlucken und nich immer mit der Zunge rausschieben. Wenn er das immer wieder macht, wartest du noch ne Woche und probierst es dann nochmal. Bei meinem Großen ging es ganz schnell, meine Kleine findet es ganz toll, aber es ist für sie sehr anstrengend und sie will nach ein paar Löffeln dann lieber die Flasche. Wenn er das ganze Gläschen schafft, braucht er keine Milch mehr danach. In der 1.Woche Karotten, 2.Woche Karotten mit Kartoffeln, 3.Woche Karotten mit Kartoffeln und Fleisch. Immer nur ein Nahrungsmittel pro Woche einführen, dann erkennt man leichter, ob sie darauf reagieren und das Verdauungssystem kann sich besser dran gewöhnen. Nach nem Monat Kommt dann der Abend-Milchbrei. Viel Spaß dabei
sinead1976
sinead1976 | 30.06.2008
2 Antwort
Am besten ist es, wenn man
mittags beginnt, entweder mit Pastinake oder Karotte. Karotte mußt Du aber vorsichtig sein, weil viele Babies Verstopfung davon bekommen. Meine ist lieber Pastinake! Es hat ungefähr 3 Wochen bei mir gedauert, bis meine Kleine fast das ganze Gläschen geschafft hat! :-) Ab 7. Monat fange ich dann so langsam mit Abendbrei an und ab dem 8. mit Nachmittagsbrei
JudithJennrich
JudithJennrich | 30.06.2008
1 Antwort
Beikost
Hi, ich habe mit Abendgrießglässchen angefangen, habe dann mittags mit Obstglässchen angefangen und später habe ich Karotten mit Obst gemischt.
masoret
masoret | 30.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

wie am besten tomaten trocknen?
13.08.2012 | 2 Antworten
Wie am besten schreiben?
13.08.2012 | 7 Antworten
OSSIS SIND DIE BESTEN
01.08.2012 | 26 Antworten
OSSIS SIND DIE BESTEN
27.07.2012 | 23 Antworten
wie wars bei euch?- Nuvaring
17.07.2012 | 0 Antworten
Wie am besten machen?
27.01.2012 | 2 Antworten

In den Fragen suchen