knnt sich jemand aus mit trockenen hautpartien (sieht aus wie trockenflechte) beim säugling (15 wochen alt)?

lennis-mam
lennis-mam
26.06.2008 | 12 Antworten
mein kleiner hat solche stellen an beiden beinen und ist erblich mit neurodermitis vorbelastet. am impfen kanns nicht liegen .. da waren wir nämlich noch nicht. allerdings hab ich leider antibiotikum nehmen müssen, obwohl ich stille. die trockenen stellen sind ungefähr zeitgleich aufgetreten, anfänglich waren sie allerding etwas rot. kann mir jemand weiterhelfen was ich tun kann damit das wieder weggeht?
Mamiweb - das Mütterforum

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
trockenflechte
ich danke euch vielmals!!! werd jetzt eure vorschläge probieren. auf dass es gelingen möge!
lennis-mam
lennis-mam | 26.06.2008
11 Antwort
Mein schatz hatte das auch..
Also mein Sohn hatte auch Rötungen, die sich geschuppt haben. Nach dem das ein kremen nicht viel geholfen hat, hat mir die KA eine Creme gegeben.. und sie sagte viel luft an die haut lassen. Bei uns hats geklappt. Lg
rasekatze
rasekatze | 26.06.2008
10 Antwort
Vergessen:
wenn Du stillst, versuch für eine Woche auf die Milchprodukte in Deiner Diät verzichten und schau, ob sich das Hautbild bessert. Ich würde davon abraten, Kuhmilch in das Badewasser zu geben! Bei allergischen Kindern kann man zu allergischen Symptomen, wie Nesselsucht kommen! Mein Sohn hat sich ein paar Tropfen Milch an der Hand verschmiert und hatte an dieser Stelle schlimme Urtikaria entwickelt!
Krystyna
Krystyna | 26.06.2008
9 Antwort
Hautruhe
Ich hab selber Neurodermitis und mir hilft die HautRuhe Bodylotion für Kinder sehr gut. Gibts in der Apotheke.
MD125
MD125 | 26.06.2008
8 Antwort
Es könnte Neurodermitis sein,
das musst Du mit dem Kinderarzt/Allergologen besprechen. Es wird leider nach keinem Medikament "weggehen", man kann nur die Symptome lindern . Die Blutbefunde sind manchmal richtungsweisend, aber nicht beweisend. Sehr wichtig ist eine konsequente Hautpflege. Dein Kinderarzt wird euch Salbenmischungen verschreiben. Ach so, auch das Hydrolisat ist verschreibungsfähig. Bei den meisten Kindern werden die Symptome mit der Zeit weniger, bei manchen verschwinden sie ganz und auch die Allergie verliert sich meistens mit der Zeit . Leider sind die Kinder prädisponiert, künftig an Heuschnupfen oder Asthma zu erkranken. Alles leider nicht heilbar, aber gut behandelbar und man kann damit leben. Viele Grüße!
Krystyna
Krystyna | 26.06.2008
7 Antwort
trockenflechte
ich bade meinen kleinen nur in wasser und gebe ab und zu etwas muttermilch mit hinein. die trockenen stellen sind nicht mehr rot und scheinen auch nicht zu jucken. hab schon wollfett und die calendula-pflegecreme von weleda probiert. mein freund meint allerdings dass das noch keine neurodermitis ist weil das anders aussieht. aber was ist das dann nur??? beim ka war ich noch nicht. die verschreiben doch eh nur kortison, oder???
lennis-mam
lennis-mam | 26.06.2008
6 Antwort
nimm am besten
eine Rückfettende Salbe und mach ins badewasser Milch und 1-2 Eß löffel Honig
Delphi81
Delphi81 | 26.06.2008
5 Antwort
Trockene Stellen
Falls es "einfach" nur trockene Hautstellen sein sollten, hilft Linola Fettsalbe sehr gur, oder eine Creme mit Mandelöl. Muß ja nicht gleich "das Schlimmste" sein, also erst mal versuchen, oder dann direkt zum Kinderarzt.
Jeans
Jeans | 26.06.2008
4 Antwort
trockene haut
ja denke es handelt sich einfach um trockene haut. baby nicht in schaum baden sondern einen guten schuß olivenöl ins wasser...und cremen cremen cremen. probier es aus, vom bad bekommt sogar mami total samtige hände mfg
Nele1980
Nele1980 | 26.06.2008
3 Antwort
ergänzung
da der ausschlag jucken kann habe ich im akutfall die inotyolsalbe draufgetupft, da ist zink drinnen und das hat den juckreiz gelindert.
schnacki
schnacki | 26.06.2008
2 Antwort
hallo
auch einer meiner söhne hatte solche neudermitisschübe. begann damals auch auf den beinen, dann auf den armen, dann war die ganze brust betroffen und dann hat sich das alles über den hals bereis ins gesicht gezogen. mein ka hat mir damals eine pflegesalbe aus der apo verschrieben "ultrabas/ultrasic" und ein pflegebad. wie ernährst du deine kleine, stillst du? wenn du ersatzmilch gibst, dann achte darauf, dass du ha fütterst, bei beikost auch darauf achten. ich habe dann mienen sohn von einer kinesologin anschaun lassen und die meinte, er hätte eine darmschwäche. wir haben dann den darm mit homöopathie behandelt und seitdem ist es fast weg.
schnacki
schnacki | 26.06.2008
1 Antwort
ich weiß, dass bei neurodermitis
die bepanthen salbe total gut hilft vielleicht bekommst du es damit weg? oder ist es vielleicht eine allergie??
MuDy
MuDy | 26.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

hat jemand....
16.08.2012 | 9 Antworten
Rezept für trockenen Kuchen
12.05.2011 | 6 Antworten
Ist jemand bei der BKK?
10.05.2011 | 22 Antworten

Fragen durchsuchen