Startseite » Forum » Gesundheit » Babyalter » Überstrecken Rumpfhypotonie

Überstrecken Rumpfhypotonie

Gelöschter Benutzer
hallo hier lieben..könnt ihr mit dem namen rumpfhypotonie was anfangen ? ich sollte mit meiner kleinen einen osteopathen aufsuchen .. deswegen..kiss syndrom ist es aber nicht .. hm..wer war schon mal bei einem osteopathen ? meine kleine überstreckt sich sehr oft nach hinten .. auch wenn sie am rücken liegt .. kennt ihr das bei euren kiddis ?

danke für eure meinung..
lg
von Gelöschter Benutzer am 01.11.2007 20:16h
Mamiweb - das Babyforum

6 Antworten


3
Susanne-S
Med. Begriffserklärung:
Rumpf ist ja schon Deutsch, eigentlich für Torso! Hypo = weniger tonie = Spannung Also Torsohypotonie heist, daß die Rumpfmuskeln unter der normalen Grundspannung liegen! Daher mach es den Eindruck, sie würden sich verbiegen, weil die Gegenspielmuskeln nicht mit klar kommen! Hoffe, daß die Erklärung OK ist! LG:-)
von Susanne-S am 01.11.2007 20:28h

2
Pepemama
Osteopathen..
Hey, ja wir sind auch grad in Behandlung bei einem wegen Blockaden bei unserem Krüml, und es hilft wirklich gut..Wenn ihr einen guten habt, kann er wirklich helfen..Alles Gute für dein Mäusl und Kopf hoch, alles wird gut..Liebe Grüße..
von Pepemama am 01.11.2007 20:23h

1
Mimi1978
oh ja....
... das kenne ich auch. Meiner hat das Anfangs sehr extrem gemacht, momentan nur noch selten. War aber wirklich heftig, manchmal hat er den Kopf so doll verdreht, daß er hinten fast am Rücken angeschlagen ist. Waren auch beim Ostheopathen und das war super, hat 2 Behandlungen gebraucht besser zu werden. Waren nicht nur wegen des Überstreckens da, unser Kleiner hat auch immer ganz schief gelegen.
von Mimi1978 am 01.11.2007 20:22h


Ähnliche Fragen


Überstrecken
11.11.2009 | 8 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter