ab wann sollte ich ein blutschwamm behandeln lassen

miesere
miesere
30.10.2007 | 11 Antworten
meine tochter hat ein blutschwamm auf den kopf und wir waren damit schon im krankenhaus zur beratung.sie sagten das wir es weglasern sollten.aber ich trau mich nicht das machen zu lassen, weil es 3 behandlungen sind wo sie jedesmal in narkose versetzt wird
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Blutschwamm
Hallo, mir geht es genauso. Meine Tochter hat einen Blutschwamm auf der Nasenspitze. Mittlerweile hat man sich dran gewöhnt, gehört halt zu ihr, wie der Blitz bei Harry Potter auf der Stirn :-) Bei ihr sind wir als sie 3 Wochen alt war drauf aufmerksam geworden, hab mir erst nix dabei gedacht weil er ganz klein war. Er ist dann mitgewachsen, aber ab dem 10. Mon. fing er langsam an heller zu werden / Anzeichen das er sich langsam zurück bildet. Ich war das erste Mal beim Kinderchirugen mit ihr als sie ca. 3 Mon. alt war, da hieß es dann das die erst ab 4 Mon. läsern, ich konnte kaum abwarten bis sie endlich so alt ist, aber weil ich auch so Angst hatte wegen der Vollnarkose hat sie ihn immer noch. Weil von ner Bekannten der Kleine hatte einen mitten auf der Stirn, die hat es läsern lassen, mußte glaube ich 4 mal gemcht werden und als ich das gehört habe, 4mal? = 4 Vollnarkosen, da es bei ihr ja nicht gewachsen ist hab ich mich erstmal dagegen entsch. Weil der Arzt bei der 2. Besprechung auch meinte, wenn es seine Tochter wäre, würd er auch erstmal nix unternehmen. Ich hab mir gesagt, ich wart erstmal ab, ob er von allein weg geht, und wenn nicht, kann ich es immer noch machen lassen, bevor sie gehänselt wird. Jetzt steh ich wiede vor der Entscheidung, da sie einen Nabelbruch hat, der jetzt operiert werden soll, bin ich am überlegen ob man die Nase mit der Kältetechnik behandeln läßt oder nicht? Da sie ja eh schon unter Narkose ist?! Oder weiter abwarten? Liebe Grüße von Celin
celin
celin | 25.01.2008
10 Antwort
blutschwamm
also meine kleine tochter hat ebenfalls einen Blutschwamm auf dem Augenlid, und ich werde da nix machen lassen, da ich selber als Baby drei stück hatte und die mit der Zeit von alleine weg gegangen sind. das muß natürlich selber entscheiden aber vielleicht hilft es euch ja bei einer Entscheidung, alles gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.11.2007
9 Antwort
hallo drei meiner
hallo du, drei meiner Kinder haben diesen Blutschwamm, bei meinen großen ist er genau auf der Stirn, zwischen den Augen, er ging nach dem lasern durch eine antibiotika gabe, wegen einer magen-Darm-Grippe plötzlich vom roten ins hautfarbene und er entwickelt sich, seit 3 jahren kontinuierlich zurück, bei Christopher wurde er weggelasert, und bei klein-sheila geht er langsam weg von alleine.
kathi2506
kathi2506 | 30.10.2007
8 Antwort
Hallo
Die Tochter von einer Bekannten hat auch einen Blutschwamm am Kopf. Sie war jetzt schon zweimal beim Lasern. Sie meint ob man das lasern muß oder nicht hängt vom Bltschwamm ab, besonders am Kopf, da besteht nämlich die Gefahr das er nach innen wächst. Die kleine war vier Monate alt bei der ersten Laserung. Zwischen den einzelnen Behandlungen wird immer ein Monat Pause gemacht, damit die Narkosen dem Kind nicht so sehr Schaden. Die kleine fühlt sich jetzt übrigens besser. Sie bewegt ihren Kopf jetzt viel öfter wie sonst und weint auch nicht mehr so viel. Zwei Behandlungen hat sie jetzt noch vor sich. Ich glaube du solltest dich von deinem Arzt informieren lassen was passieren kann wenn du es machen lässt, aber auch was passieren kann wenn du es nicht machen lässt. Wenn du dir ganz unsicher bist dann hol dir eine Meinung von einem zweiten Arzt.
Jacaranda
Jacaranda | 30.10.2007
7 Antwort
Also.....
meine kleine hat auch so einen blutschwamm aber von geburt an, der ist zwar nur am bauch , aber ich will auch das sie den nicht für immer behalten soll, mich stört es nicht aber ich denke n bissl weiter vorraus und irgendwann kommt die zeit wo junge mädchen im schwimmbad bikinis anziehen und ich will nicht das sie irgendwie gehänselt wird, die kinderärztin meinte das ist nicht schlimm sowas und das es sein kann das er wieder weggeht, ja aber wie lange drauf warten?!?! aber meine kleine unter narkose so früh zu setzten möchte ich auch nicht.zahlt das überhaupt die krankenkasse ? und wenn nein was würde sowas kosten? wisst ihr sowas vielleicht?
Pinkekuh
Pinkekuh | 30.10.2007
6 Antwort
hallo...........
mein sohn hatte von heburt an einen auf dem kopf er wurde dann immer grösser und als er dann ca.4 monate alt war wurde er wegegeisst geht das bei dir nicht???
Monique0177
Monique0177 | 30.10.2007
5 Antwort
Meine Tochter (2 Jahre) hat auch einen Blutschwamm
Angefangen zu wachsen hat er bei meiner Tochter mit 4 Monaten. Sie hat ihn aber an einer unauffälligen Stelle und da wollte die Ärztin ihn nur beobachten. Am Anfang ist er total schnell gewachsen und man riet mir auch schon zum Lasern, aber dann wuchs der Schwamm nur noch langsam und er wird jetzt nur wieder beobachtet. Zur Zeit wächst er nur aller halbe Jahre mal ein wenig und ich hoffe das wir um das Lasern drumrum kommen.
JaLePa
JaLePa | 30.10.2007
4 Antwort
soweit ich weiß
reift der blutschwamm 9-12 monate und danach verschwindet er wieder langsam
Taylor7
Taylor7 | 30.10.2007
3 Antwort
ich würde warten...
mein sohn hatte viele davon, er ist jetzt 3 und es sind fast alle weg. beoachte es, ich würde nicht gleich ins KH gehen. Und gefährlich sind sie ja auch nicht... lG jeccyy
Jeccyy
Jeccyy | 30.10.2007
2 Antwort
hallo unbekannte
hab ich auch schon gehört das sowas auch von allein wieder we g geht, aber wie lang soll ich darauf warten
miesere
miesere | 30.10.2007
1 Antwort
also ich verstehe dein bedenken
allerdings habe ich bis jetzt gehört das das laisern der beste weg sein soll.. und ich habe gehört das sich in den meisten fällen dieser blutschwamm von allein zurück bildet
Taylor7
Taylor7 | 30.10.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Blutschwamm
15.12.2011 | 21 Antworten
Ab wann Kinder allein zu hause lassen?
16.06.2011 | 13 Antworten
Hämangiom/Blutschwamm bei Baby
10.02.2011 | 6 Antworten

Fragen durchsuchen