Startseite » Forum » Gesundheit » Babyalter » Reflux von der Blase zur Niere auf der linken Seite

Reflux von der Blase zur Niere auf der linken Seite

Netto
Hallo alle zusammen bei meinem Sohn (6 Monate) wurde im März ein Reflux festgestellt nachdem er eine Harnwegsinfektion gehabt hatte jetzt sollen noch ein paar weitere Untersuchungen gemacht werden da auch leider die Niere einen Schaden davon getragen hat. Zusätzlich wurde uns geraten ihn beschneiden zu lassen, da bei der MCU festgestellt wurde das etwas Urin unter die Vorhaut läuft wenn er pinkelt hat jemand damit schon Erfahrung gemacht und weiß jemand wie die Selbstheilungschancen sind wenn es sich eventuell um einen Reflux 4. Grades handelt? Bis jetzt hat er keine weitere harnwegsinfektion gehabt da er jeden abend zur Vorbeugung antibiotika bekommt.
von Netto am 10.06.2008 17:37h
Mamiweb - das Babyforum

7 Antworten


4
kidddy
Reflux der Niere
Hi, meine Tochter hat ebenfalls einen Reflux zur Niere. Wir nehmen auch täglich Antibiotikum zur Vorbeugung von Harnwegsinfekten. Bis jetzt ist alles klar gegangen. Leider kann ich Dir keinen Tipp wegen der Beschneidung geben. Aber ich habe gehört das sich solche Sachen auch verwachsen können. Bei meiner Kleinen wird bis zum 5. Lebensjahr nicht operiert da die Nieren erst dann ausgereift sind und sich noch einiges von selbst geben kann. Ich drück euch jedenfalls die Daumen das alles gut wird! Lg Anja
von kidddy am 19.08.2008 22:31h

3
reichel83
urreteraler Reflux
Noch ein kleiner Tipp, falls du in Berlin oder Umgebung wohnst. Frag mal beim Deutschen Kinderurologie Zentrum im DRK-Klinikum Westend in Berlin-Charlottenburg. Das ist das einzige Kinderurologiezentrum Deutschlandweit. Und die sind echt super und sind sogar ab und zu in der Presse schon gewesen. Also die haben echt Ahnung und kennen so ziemlich alle Sachen, die mit Reflux zu tun haben. http://www.drk-kliniken-berlin.de/Kinderurologie.649.0.html Schau mal rein.
von reichel83 am 17.08.2008 20:29h

2
reichel83
urreteraler Reflux
Also mein Kleiner hat schon von Geburt an einen urreteralen Reflux beidseitig gehabt.Bei der linken Seite 4.-5. gradig und bei der rechten seit 2.gradig, zuerst haben sie versucht in einer Op den harnleiter zu versetzen und so einen künstlichen ausgang für die "kaputte" Niere zu schaffen, damit der Urin abfließen kann. Das hat er so ca. 1 jahr gehabt, es lief auch relativ gut, nur dass es stressig war alle 3 Monate zur Untersuchung in die Klinik zu fahren. Aber ansonsten war es ne gute Entscheidung. Die rechte . Die kaputte Niere leider hat sich nur um 1% verbessert, vorher hatte sie nur 3% Leistungsvermögen, danach 4%. Also haben wir im September ´07 leider beschließen müssen, dass es besser ist die Niere zu entfernen, da sie eine Belastung für den Körper ist. Er kann super mit der einen Niere leben. Jetzt haben wir Kontrollen alle 6 Monate.
von reichel83 am 17.08.2008 20:25h

1
juliene
..........
hallo du , also ich kann nur aus eigener erfahrung reden weil ich das als kind auch hatte also ich hatte davon ne kronische nieren becken erkrankung erlitten aber nun ist wieder soweit in ortnug also ich hatte da malässe von vier bis 14 jahren also ne das war nicht gerade toll und da dein kleiner schon so damit zu kämpfen hat ist es nicht so toll bye
von juliene am 10.06.2008 21:03h


Ähnliche Fragen




Nieren reflux, Schmerzen?
30.11.2010 | 4 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter