hirnhautentzündung mit zwei wochen-mache mir tierische sorgen

baby100
baby100
03.06.2008 | 6 Antworten
mein kleiner hatte eine hirnhautentzündung kurz nach der geburt, hat jemand damit erfahrungen mache mir nämlich immernoch sorge- ob da noch irgendwelche schädigungen kommen können.
Mamiweb - das Mütterforum

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
hirnhautentzündung
danke.das hoffen wir natürlich auch.
baby100
baby100 | 03.06.2008
5 Antwort
Wie gesagt
wollte dir keine angst machen und hoffe natürlich auhc das bei deinem kleinen nix auftritt. Sowas kann man zwar durch ein ctg feststellen wenn da schon was wäre, aber die schadensauswirkung merkt man erst mit der vergehenden zeit in der entwicklung. Aber ich hoffe das es bei euch nicht der fall ist.
Claudi25
Claudi25 | 03.06.2008
4 Antwort
hirnhautentzündung
danke für eure antworten-ja test haben wir schon genug durch nur kann dir keiner sagen ob oder wann schäden auftreten können und wie mann dann so was merkt.
baby100
baby100 | 03.06.2008
3 Antwort
@ Frank
falls du denkst ich will hier ne panik verbreiten haste dich wohl getäuscht. Es ist wirklich so passiert kannst dir gerne die Homepage der kleinen anschauen damit du es glaubst. Es kann soweit kommen wenn es nicht früh genug behandelt wird was ich bei ihr ja nicht annehme. Und wie ich auhc sagte es muss nicht zu bleibenden schäden führen selbst wenn ein teil des gehuirnes abgestorben ist. Aber du bist scheinbar allwissend und kennst dich suuuper mit sowas aus wa? Dann müsstest du auch die schlimmere seite einer meningitis kenne. Udn nur wiel man sagt was passieren kann heisst es nicht das es panik mache ist. Eine Hirnhaut entzündung ist immer eine heikle angelegenheit egal in welchem alter. Kannst froh sein das ddu sowas nicht hast oder eines deiner Kinder.
Claudi25
Claudi25 | 03.06.2008
2 Antwort
lass dich nicht verrückt machen
und gehe mit dem süssen ganz einfach zur nächsten untersuchung, es hat keinen sinn schauermärchen von irgendwelchen bekannten die das auch mal hatten zu verbreiten! es wundert mich sowieso wie hier aussagen gemacht werden, die fern jeder realität sind, menschen mit komplett fehlendem hintergrundwissen versteigen sich in phanikmache und so weiter. ich denke wir sind hier ein netzwerk m uns zu helfen und nicht um mütter und väter in unsicherheit zu treiben! eine menigitis muss nicht immer schäden am hirn selbst verursachen...... lg frank
xberger44
xberger44 | 03.06.2008
1 Antwort
Wenn er
gleich behandelt wurde und es sich nicht weiter ausbreiten konnte brauchst du eigentlich keine bedenken haben. Aber die Ärzte haben doch ebstimmt CTG gemahct oder? da sehen sie ja ob was vom Gehirn abgestorben ist. Leider hatte die nichte von meinem freund das auch und sie wurde erst viel zu späüt behandelt Ärztefehler so das 95% ihres gehirnes abgestorben sind. Naja sie ist dann am 30.4 nach langem leiden gestorben. Aber meistens stecken die kleinen das sehr gut weg. Selbst wenn ein sehr kleiner teil abgestorben sein sollte besteht die möglichkeit das ein anderer bereich des gehirns diesen teil mitübernimmt. Wenn du dir zu unsicher bist geh noch mal in ne klinik und las ein ctg machen dann hast du gewissheit.
Claudi25
Claudi25 | 03.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Hirnhautentzündung
23.03.2011 | 6 Antworten
100 fr fûr zwei wochen
01.01.2011 | 33 Antworten

Fragen durchsuchen