Zahnungsbeschwerden

Alexiel90766
Alexiel90766
23.10.2007 | 14 Antworten
Hallo
Meine Tochter 9 Monate hat schon 6 Zähnchen und bekommt jetzt ihren ersten backenzahn. eigentlich dachte ich das die schmerzen nach den ersten zähnen nicht mehr so schlimm sein werden. aber irgendwie wird das immer schlimmer. heute hat sie richtig geweint. kennt ihr das auch und was macht ihr damit es euren mäusen besser geht?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
dentinox
hat vor allem 2 örtliche betäubungsmittel drinnen, die eigentlich nicht wirklich empfohlen sind für babies. zumindest sagen das die zahnärzte. sie können nämlich leicht allergisch darauf reagieren , und dann haben sie bei späteren zahnärztlichen behandlungen ein echtes problem. der wirkstoff ist nämlich exakt das gleiche wie in den betäubungsspritzen... ich persönlich würde diesen stoff mweinem baby nicht geben...kann dir aber Osanit wirklich sehr warm empfehlen. mehr zum thema zahnungshilfe und dentinox gel findest du hier bei mamiweb gleich in 2 beiträgen im magazin. hier die links dazu: http://www.mamiweb.de/magazin/2/624/0/0/0/was-hilft-beim-zahnen.html http://www.mamiweb.de/magazin/2/612/0/0/0/dentinox-zahngel-bei-ko-test.html lg, mameha
mameha
mameha | 23.10.2007
13 Antwort
Dentinox
habs gefunden beide mit ausreichend. sowohl das gel als auch die trofen weil beide Alkohol enthalten und nicht mal drauf hingewiesen wird und ausserdem ein Lokalanästhetikum enthält das nochmal das Risiko von nebenwirkungen erhöht.
Finchen
Finchen | 23.10.2007
12 Antwort
Hier guckmal was ich gefunden habe:
10. Aus aktuellem Anlaß eine Ergänzung zum Thema Alkohol in Medizin: immer wieder sind Mütter besorgt, wenn die Medizin für ihre kleinen Kinder Alkohol enthält. Besonders häufig ist das der Fall bei pflanzlichen oder homöopathischen Arzneimitteln. Dazu müssen Sie wissen, daß z.B. ein vierjähriges Kind den Alkohol besser und schneller abbauen kann als ein Erwachsener. Und die üblichen Mengen an Alkohol, die ein Kind mit einer Dosis Medizin einnimmt, sind nicht höher als die Menge Alkohol, die beispielsweise in einem Glas Apfelsaft von Natur aus enthalten ist. Ich habe noch keine Mutter gesehen, die ihrem Kind den Apfelsaft verboten hat, weil er etwas Alkohol enthält ... Sie können also beruhigt sein. Alle Medikamente, die für Kinder zugelassen sind, enthalten in der normalen Dosierung so kleine Mengen Alkohol, daß sie für Ihr Kind unschädlich sind.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.10.2007
11 Antwort
Detinox
hat i Stiftung ökotest nur mit befriedigend oder sogar nur mit Mangelhaft ich weiß jetzt nicht genau müsst ich nachschauen abgeschlossen. Ich glaube nicht ohne grund. wartet ich schu mal nach
Finchen
Finchen | 23.10.2007
10 Antwort
Ich denke
auch das es kein "Kindermedikament" wäre, wenn es so schädlich wäre ;-). Es soll abe auch von Weleda Zahnungs-und Fieberzäpfchen geben, habe aber nur davon gelesen und keine Erfahrung damit.
Ilonap
Ilonap | 23.10.2007
9 Antwort
zähne
also bei meiner kleinen hilft kamillen tee weil es beruhigt unter anderem gebe ich ihr osanit kügelchen und dentinox salbe kann ich nur weiter empfehlen
hapymama
hapymama | 23.10.2007
8 Antwort
Hallo bei meinen
geht es zur zeit auch rasch, haben jetzt den fünften, nehme auch nur das gel und ab und zu mal einen kalten waschlappen mit den kugeln kommt er nicht so klar. glg
kleinemil
kleinemil | 23.10.2007
7 Antwort
Alkohol in Kindermedikamenten
Ist NICHTS schlimmes. Oft brauchen die den Alkohol zum löschen der Wirkstoffe. VOm eigentlichem Alkoholgehalt ist nicht mehr viel da. Sonst dürfte es nicht als Kindermedikament verkauft werden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.10.2007
6 Antwort
Dentinox
nehme ich auch ab und an...aber nur wenn sie garnicht mehr aufhören zu weinen, denn da ist ALkohol mit drin und den brauchen ja die Kinder wirklich noch nicht.
Ilonap
Ilonap | 23.10.2007
5 Antwort
dentinoxgel
auch ne Alternative. Probiers aus......
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.10.2007
4 Antwort
osanit
hab ich schon probiert. hilft aber nix bei meiner. kennt ihr dentinoxgel? was haltet ihr davon? und ja die zähne kommen rasch hintereinander. im moment backenzahn und eckzahn gleichzeitig
Alexiel90766
Alexiel90766 | 23.10.2007
3 Antwort
Osanit
würde ich auch empfehlen. Nahm ich beim 1.her und jetzt beim 2.Kind auch wieder.
Ilonap
Ilonap | 23.10.2007
2 Antwort
Kann ich mal eine andere Frage stellen?
Kommen die Zähne bei deiner auch ziemlich rasch hinter einander? glg
kleinemil
kleinemil | 23.10.2007
1 Antwort
Osanit
Hast du Osanit Kügelchen da? Ist homöopathisch extra bei Zahnungsbeschwerden
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.10.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Mittel gegen Zahnungsbeschwerden?
28.01.2008 | 3 Antworten

In den Fragen suchen


uploading