IMPFEN JA ODER NEIN?

PHOENIX05
PHOENIX05
21.10.2007 | 21 Antworten
WO WIR DOCH GRAD MAL BEIM THEMA IMPFEN SIND!
FINDET IHR ES RICHTIG SEINE KINDER NICHT IMPFEN ZU LASSEN MIT DER BEGRÜNDUNG KINDER SOLLTEN LERNEN KRANKHEITEN SELBER DURCHZUMACHEN?
JETZT BIN ICH MAL GESPANNT!=)
Mamiweb - das Mütterforum

24 Antworten (neue Antworten zuerst)

21 Antwort
Informieren!
Ich sage nur, informiert euch, Leute. Es wird meist nur eine Seite dargestellt. Was ich in meinem Bekanntenkreis allein schon als Impfschäden habe. Keine offiziellen Impfschäden, aber wo kommen denn die ganzen ständigen Mittelohrentzündungen bis Paukenröhrchen, Asthma, Neurodermitis, ADS/ADHS, Allergien, Kinderrheuma, MS in den letzten Jahren her? Bewiesen ist nix, aber kein Arzt kann dir beweisen, dass eine Impfung wirklich nützt. Der Sohn einer Freundin wurde mit 4 Monaten geimpft, ohne dass der Arzt vorher gefragt hatte. Am nächsten Tag sah der Kleine aus, als wäre er explodiert! Schwerste Neurodermitis. Von 24 Stunden am Tag hat er 18 geschrieen. Die Schulmedizin hatte keine andere Lösung als Cortison. Nur mit alternativen Heilmethoden und strenger Diät hat es meine Freundin jetzt hingekriegt, die Neurodermitis einigermaßen in Schach zu halten. Schaut doch mal bei Google unter "Impfschäden" nach und dann holt euch geeignete Bücher zu dem Thema. Für eine Entscheidung sollte man immer beide Seiten kennen.
WEJAM
WEJAM | 09.02.2008
20 Antwort
Impfen
Hallo, ich habe mit großem Interesse die Antworten zu Deinem Thema "Impfen" gelesen und möchte nur als kleinen Betrag schreiben, das mein Bekannter sich vor längerer Zeit zusammen mit seiner kleinen Tochter impfen lassen hat.Einen Tag später hat sein kompettes Nervensystem versagt, nur der richtigen Diagnose des Arztes ist es zu verdanken das er noch lebt, und glaubt mir , wenn ihr jemanden so gut kennt und im Krankenhaus so liegen sehen müßt, ohne jegliche Reaktion dann fangt ihr an anders über das Thema nachzudenken, oder mal richtig nachzudenken.Zumindest würde ich mir nicht herausnehmen eine andere Mutter oder Vater als verantwortungslos zu bezeichnen, die anders mit dem Thema impfen umgeht.
mami19962003
mami19962003 | 20.11.2007
19 Antwort
++++++++++++
Impfen finde ich sehr wichtig, weil es ist ja nicht nur gefährlich fürs kind sondern auch für die eltern. ich wurde auch gar nicht gefragt ob ich sie impfen will oder nicht bei ihr wurde es einfach gemacht.
Djaria
Djaria | 21.10.2007
18 Antwort
@MamiHanna--Lea
Deine Ärztin finde ich gut. Mein Arzt ist nicht so nett , der hat leider kein offenes Ohr und macht immer alles Zack Zack.
Ilonap
Ilonap | 21.10.2007
17 Antwort
impfen
Also.. meine maus ist jetzt 3Monate alt und ich habe mir den Kopf darüber zerbrochen soll ich jetzt impfen oder nicht. Die einen sagen ja unbedingt die anderen neeein bitte nicht. Ich habe mich dann von einer sehr guten ärztin beraten lassen, sie meinte das 1.jahr nicht unbedingt impfen ausser ich möchte das ausdrücklich. Denn in dem ersten jahr sind sie oft noch nicht bereit dazu bzw der körper ist noch nicht bereit dazu den impfstoff verarbeiten zu können.. somit habe ich mich entschieden in dem ersten jahr nicht zu impfen. Danach möchte ich aber aufjedenfall das sie geimpft wird! lg :)
MamiHanna-lea86
MamiHanna-lea86 | 21.10.2007
16 Antwort
@Ilonap
SO GENAU WEISS MAN DAS HIER JA NICHT MEHR OB MAN WEGEN SEINER MEINUNG GLEICH IN STÜCKE ZERRISSEN WIRD IS JA ZUR ZEIT HIER LIEBLINGSBESCHÄFTIGUNG DESWEGEN NOCHMALS EINE ANTWORT VON MIR!!!!
PHOENIX05
PHOENIX05 | 21.10.2007
15 Antwort
Die kleinen sind oft genug krank ...
... da muß man die wirklich ernsthaften Krankheiten nicht auch noch mitnehmen... Nicht umsonst gibt es die Impfungen... und nicht umsonst sind die Kinderkrankheiten fast ausgestorben... Früher sind die Kleinen zu 80 % daran gestorben oder haben ernsthafte Schäden davon getragen. Meine Kinder werden/sind selbst gegen Windpocken geimpft. Wenn ich es ihnen ermöglichen kann dann möchte ich ihnen all das ersparen. Und mal ehrlich: ich kenne nicht einen einzigen der einen Impfschaden erlitten hat, auch nicht über 100 Ecken nene... alles dumme Ausreden. Impfungen müssen sein und ich bin dafür das die Impfpflicht wie zu Ostzeiten wieder eingeführt wird LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 21.10.2007
14 Antwort
ich finde das nicht
klar kinder sollen selber die krankheiten durchstehen aber ikch lass meinen Sohn lieber impfen. aber es sollte jeder selber wissen es ist nur für die kinder besser. LG Metti
Metti
Metti | 21.10.2007
13 Antwort
@Phoenix05
Naja das war ja auch etwas ironisch gemeint. ;-) Aber vor Monaten hatte ich noch bedenken wegen Impfschäden und wand mich auch an euch hier. Und da kamen schon fast nur Vorwürfe und ich hielt mich für die schlechteste Mama aller Zeiten. Aber ich habe meine Meinung ja jetzt geändert, was aber nicht unbedingt was mit dem letzten Gespräch zu tun hatte, sondern weil ich jetzt anders denke. .............. Impfen ist wichtig, aber jeder denkt halt anders.
Ilonap
Ilonap | 21.10.2007
12 Antwort
Impfen
also ich bin grundsätzlich fürs Impfen meine sind beide geimpft. Meine Große hatte mit 7 Mon. Windpocken und ich bin froh das alles gut gegangen ist. und ich habe sie trotzdem impfen lassen und meine kleine hat und bekommt auch weiterhin impfen lassen. LG Mela
boot1072
boot1072 | 21.10.2007
11 Antwort
Impfen
Nicht zu impfen ist verantwortungslos !
pampers64
pampers64 | 21.10.2007
10 Antwort
@Ilonap
WENIGSTENS LÄSST DU SIE JA JETZT IMPFEN WIR ZERREISSEN DICH SCHON NICHT KANN JA JEDER SEINE MEINUNG HABEN SIND JA ALLE SELBSTÄNDIGE MENSCHEN DIE AUCH SELBSTSTÄNDIG DENKEN KÖNNEN
PHOENIX05
PHOENIX05 | 21.10.2007
9 Antwort
Impfen
Hallo Ich finde es sehr wichtig Kinder impfen zu lassen. Denn so eine Kinderkrankheit ist nicht immer ohne spätfolgen! Ich habe zwar noch keine Kinder aber wenn ich mal wekche haben werde, werde ich sie natürlich auch impfen lassen. Denn ich halte es für wichtig
Shiva28
Shiva28 | 21.10.2007
8 Antwort
Also ganz
ehrlich: mein grosser war bis zum 3. Jahr nicht geimpft , weil ich erst jetzt impfe, aber mittlerweile halte ich es auch für richtig.
Ilonap
Ilonap | 21.10.2007
7 Antwort
totaler nonsense...
es geht ja nciht darum, vor krankheiten wie "läppischen" röteln zu schützen sondern vor welchen, die wirklcih sehr üble konsequenzen haben können bis hin zu todesfolge. eltern die ihre kinder nicht imopfen lassen gefährden ihr eigenes kind ebenso wie die kinder in ihrer umgebung, die ebenso nicht geimpft sind. durch solche torheiten werden epedemien ausgelöst, die einige opfer kosten können... was meisnt du, wie es heute in deutschland aussähe, hätte man nicht gegen pocken geimpft? mit der gleichen philosophie kann man auch ärzte abschaffen - das kind muss seine lungenentzündung ja selber schaffen... (als beispiel... nenenenene absolut töricht!
mäusebein
mäusebein | 21.10.2007
6 Antwort
ALSO ICH FIND ES AUCH RICHTIG SEIN KIND IMPFEN ZU LASSEN
ICH FIND ES GANZ SCHLIMM SEINE KINDER NICHT IMPFEN ZU LASSEN ES SOLLTE EHRLICH ZUR PFLICHT WERDEN GENAUSO WIE DIE U-UNTERSUCHUNGEN
PHOENIX05
PHOENIX05 | 21.10.2007
5 Antwort
Schließe mich ebenfalls der meinung von biene1980h an!
Auf jeden Fall! LG
Susanne-S
Susanne-S | 21.10.2007
4 Antwort
Impfen
sollte ein muss werden, wie schon gesagt können manche Krankheiten tödlch enden oder schlimm ausgehen Und die Krankheiten werden nie aussterben wenn es immer noch Leute gibt, die ihre Kinder nicht impfen lassen
sam1506
sam1506 | 21.10.2007
3 Antwort
denke ich auch
auf alle fälle ja!
Sabrina1989
Sabrina1989 | 21.10.2007
2 Antwort
Impfen
Hi, ganz ehrlich, ich finde es verantwortungslos die Kinder nicht impfen zu lassen. Es gibt genug Krankheiten die tötlich sind ohne Impfung. Meine Kinder haben alle Impfungen, die sie brauchen
biene1980h
biene1980h | 21.10.2007

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Die Impfentscheidung - neues Buch
22.11.2008 | 16 Antworten
Impfen
17.11.2008 | 11 Antworten
Montage (mal schnell schimpfen muss)
05.11.2008 | 4 Antworten

Fragen durchsuchen